US-Börsen

08. Februar 2011 22:52; Akt: 08.02.2011 22:57 Print

Wall Street mag McDonald's

Die Wall Street hat nach einem schwachen Auftakt am Dienstag freundlich geschlossen. Beflügelt wurden die US-Börsen von unerwartet guten Umsatzzahlen der Schnellrestaurantkette McDonald's.

Fehler gesehen?

Im frühen Geschäft hatten technische Widerstände den New Yorker Börsen eine weitere Aufwärtsbewegung erschwert. Die Zinsanhebung in China verunsicherte die Händler ebenfalls nur kurzzeitig. Gute Aussichten für die Weltwirtschaft und milliardenschwere Übernahmen hatten die Kurse zu Wochenbeginn auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren getrieben.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg nach einer zunächst schwachen Eröffnung um 0,6 Prozent auf 12 233 Stellen. Im Verlauf bewegte sich das Marktbarometer zwischen 12 150 und 12 238 Stellen.

Der breiter gefasste S&P-500-Index erhöhte sich um 0,4 Prozent auf 1324 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq rückte um ebenfalls 0,5 Prozent auf 2797 Stellen vor.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 890 Millionen Aktien den Besitzer. 1914 Werte legten zu, 1073 gaben nach und 119 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,8 Milliarden Aktien 1526 im Plus, 1109 im Minus und 110 unverändert. An den US-Kreditmärkten fielen die zehnjährigen Staatsanleihen 23/ 32 auf 91-1/32. Sie rentierten mit 3,731 Prozent. Die 30-jährigen Bonds gaben einen Punkt auf 91-27/32 nach und hatten eine Rendite von 4,764 Prozent.

(sda)