Supermarkt

27. Juli 2018 10:23; Akt: 27.07.2018 14:11 Print

Was macht denn die Mirgos in Mazedonien?

Das Logo in Orange lässt bei Schweizern Heimatgefühle aufkommen. Es heisst aber Mirgos statt Migros in Mazedonien. Was ist passiert?

Bildstrecke im Grossformat »
Sieht dem Logo der Schweizer Migros sehr ähnlich: der Supermarkt Mirgos in der mazedonischen Stadt Kumanovo. Innen unterscheidet sich Mirgos dann aber deutlich von der Schweizer Migros. Auf Anfrage von 20 Minuten sagt die Gründerin, sie habe die Idee für den Namen gehabt, nachdem sie in der Schweiz in einer richtigen Migros gewesen sei: «Ich fand das Geschäft gut und wollte, dass meine eigene Firma ähnlich heisst.» In derselben Stadt wie das Mirgos-Logo befand sich auch der Coop Pronto. Nach den Berichten von 20 Minuten war das Coop-Logo plötzlich weg. Das Coop-Pronto-Logo über dem Eingang wurde entfernt. Beim Banner am Geländer wurde es abgeklebt. Vergessen hat der Ladenbesitzer offenbar, ums Eck zu schauen: Dort zieren immer noch Plakate mit dem gefakten Logo die Hauswand. Die Läden stehen in Kumanovo, der zweitgrössten Stadt Mazedoniens. Dort leben über 70'000 Einwohner. Mit den Schweizer Originalen haben die Läden aber nichts zu tun. Nur die Logos sehen ähnlich aus. Beim Laden in Mazedonien – hier nochmals mit dem gefälschten Logo – erhalten die Kunden Billigschmuck, Parfüm oder Kosmetikartikel. Coop selber hatte keine Ahnung vom Treiben in Mazedonien. Doch nun will das Unternehmen tätig werden. «Wir reagieren, wenn wir so etwas hören», sagt eine Sprecherin auf Anfrage. In der Regel wende man sich schriftlich an den Nutzer des Logos und weise ihn auf die rechtliche Situation hin. Man sei zwar nicht verärgert, teilt Coop mit. Dennoch dürfte Chef Joos Sutter (im Bild) nicht erfreut sein. Denn: «Wo Coop draufsteht, soll auch Coop drin sein», so die Sprecherin.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist zum Verwechseln ähnlich: «Mirgos» steht über dem Eingang zu einem Supermarkt in der mazedonischen Stadt Kumanovo. Die Buchstaben sind gross und orange, so wie in der Schweiz. Aber es heisst nicht Migros, sondern in der Wortmitte wurden die Lettern zu «Mirgos» vertauscht.

Umfrage
Was halten Sie davon, wenn Supermärkte in Mazedonien bei Schweizer Detailhändlern abkupfern?

Der Mirgos-Supermarkt steht mit Kumanovo just in der Stadt, in der es bis vergangene Woche auch einen Schmuckladen unter dem Namen Coop Pronto gab, wie 20 Minuten berichtete.

Auf Anfrage von 20 Minuten sagt die Gründerin, sie habe die Idee für den Namen gehabt, nachdem sie in der Schweiz in einer richtigen Migros gewesen sei: «Ich fand das Geschäft gut und wollte, dass meine eigene Firma ähnlich heisst.» Mit der Migros-Gruppe habe sie aber nicht darüber gesprochen und auch nicht um Erlaubnis gefragt.

Die Migros dürfte am geklauten Logo denn auch wenig Freude haben. «Der Laden war uns bisher nicht bekannt, wir werden die Angelegenheit nun aber prüfen», sagt Sprecherin Monika Bosshard. Wird dem Supermarkt in Mazedonien nächstens eine Abmahnung ins Haus flattern? Die Migros lässt sich nicht in die Karten blicken. «Wir prüfen jeden einzelnen Fall und entscheiden dann, welches Vorgehen angebracht ist», so Bosshard.

Duttweiler reiste nach Istanbul

Anders als Coop gibt es aber Migros – mit dem r an der richtigen Stelle – in Mazedonien – und dies hat sogar mit der Schweizer Migros und Gottlieb Duttweiler zu tun. Migros Mazedonien gehört nämlich zu Migros Türk. Diese hat ihren Ursprung in einem Besuch Duttweilers in Istanbul. Er war 1954 auf Einladung des damaligen Staatschefs dorthin gereist und hatte Migros Türkei gegründet. Die regierende Demokratische Partei wollte die Wirtschaft mit ausländischen Investoren ankurbeln und unterstütze Migros Türk mit Staatskrediten.

Migros Türk floppte trotzdem und die Schweizer Migros stieg 1974 aus. Das Logo und den Namen durften die Türken beibehalten. Inzwischen hat sich die türkische Migros zur grössten Supermarktkette des Landes entwickelt und Ableger im Ausland gegründet: in Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgistan sowie in Mazedonien. Allerdings firmieren die mazedonischen Supermärkte von Migros Türk unter dem Namen Ramstore, das Logo ist in Rot gehalten.

In welchen Ländern haben Sie schon geklaute Logos von Schweizer Firmen entdeckt? Senden Sie uns ein Foto an wirtschaft@20minuten.ch oder als Whatsapp-Nachricht an 076 420 20 20

(ish/sas/rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 27.07.2018 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    Coop

    In Grossbritannien gibt es auch einen Co-op. Nur hier müsste sich Coop warm anziehen, da dieser Detailhändler schon seit 1850 besteht und nicht erst 1969 wie in der Schweiz.

    einklappen einklappen
  • Roger Müller am 26.07.2018 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    War absehbar mit Enklaven

    Wundert das echt noch jemanden?

    einklappen einklappen
  • Deafscrat am 27.07.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reisender

    In Schweden und Norwegen hat es auch Coop. Ich habe in Göteborg ein Paar Coop gesehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sulejka am 29.07.2018 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich kaufe bei Coop, Migros und Lidl

    Ich kaufe bei Migros, Coop und Lidl, z.B. Lidl hat ein sehr gutes frisches Gemüsesortiment das mir zusagt.

  • Karl Nickel am 29.07.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Einheitsbrei

    Ist wie in der DDR, alles gleich! Überall ist die Migro gleich, der Coop, der H&M, MC Donald usw.. Geht man ins Ausland sind die Geschäfte genau gleich wie hier.

  • User am 29.07.2018 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Hab auch schon Migros in Österreich oder Migross in Italien gesehen. Und immer orange Buchstaben... Und jetzt? Gehe, wenn ich im Ausland einkaufe nicht zwingend davon aus, dass dieselbe Ware wie in der Schweiz angeboten wird. Der Name des Ladens ist mur doch egal wenn ich auf der Suche nach Futter bin.

  • Kunde am 28.07.2018 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    miRGos

    MiRGos kenne ich nicht...

  • Leonarda C. am 28.07.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Coop ist keine Kooperative, sondern Abriss

    Die Coop müsste eigentlich für den gewöhnlichen Bürger zugängliche Preise haben, denn es ist ja scheinbar eine Kooperative. Aber das haben die CEOs dieser Firma (und auch die von Migros, "die ja uns gehört") nie kapieren wollen.