Live aus dem Chefbüro

17. Dezember 2018 21:35; Akt: 17.12.2018 21:35 Print

«Das gelbe Login-Kästchen gibts bald nicht mehr»

Gebührenerhöhung, Stellenabbau und eine Razzia. PostFinance-CEO Hansruedi Köng hat eine turbulente Zeit hinter sich. Im Live-Chat stellte er sich den Leserfragen.

Sandro Spaeth spricht mit Postfinance-Chef Hansruedi Köng (links).
Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Er galt als Topfavorit für den Chefsessel bei Raiffeisen: Postfinance-Chef Hansruedi Köng. Gewählt wurde Ende November schliesslich ein anderer. Nur kurz zuvor hatte Köng zudem eine Razzia im Haus. Die Wettbewerbsbehörden ermitteln gegen eine Reihe von Schweizer Finanzinstituten, darunter PostFinance. Der Vorwurf: Sie würden die eigene App Twint gegenüber Apple Pay und Samsung Pay bevorteilen.

Was wollen Sie vom PostFinance-Chef wissen?

Was wollen Sie vom PostFinance-Chef wissen? Am Montag ab 16 Uhr stellt sich Hansruedi Köng im Rahmen des Formats «Live aus dem Chefbüro» den Leserfragen.

Im Sommer musste Köng seinem Personal eine Hiobsbotschaft überbringen: 500 Jobs sollen bis Ende 2020 verschwinden. Hintergrund der Abbaupläne ist das tiefe Zinsumfeld. Das macht es für die Post-Tochter schwierig, Erträge zu generieren. Darum kämpft das Institut seit Jahren darum, Hypotheken vergeben zu dürfen.

Um zusätzliche Einnahmen zu generieren schraubt die PostFinance zudem an den Gebühren. Die Postbankentochter führt auf 2019 grundsätzlich eine Kontoführungsgebühr von 5 Franken monatlich ein.

(sas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Debi am 14.12.2018 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ade liebe PostFinance

    War stets zufrieden mit der PostFinance über 15 Jahre. Aber jetzt leistet sie sich einen Fauxpas am anderen. Schade.

    einklappen einklappen
  • Stavi am 14.12.2018 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Spiegel....

    ...weil man nicht mehr vor Selbstekel reinschauen nag. Entlassungen wird es immer geben, weshalb auch immer. Diesmal ist es das tiefe Zinsniveau, nächstes Mal das Baumsterben. Hauptsache, wir werden gemolken.

    einklappen einklappen
  • Ruedi am 14.12.2018 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    wann?

    eigentlich nur wann er wieder geht...

Die neusten Leser-Kommentare

  • xkunde am 18.12.2018 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    tschüss

    Habe letzten Monat die Postfinance als Kunde verlassen, da ich mit der Gebührenpolitik nicht mehr einverstanden bin. Wenn Poststellen geschlossen werden, stehen zudem weniger Ansprechmöglichkeiten zur Verfügung. "Das gelbe Kästchen können die Kunden dann wegwerfen." Naja, eine nachhaltigere Entsorgung wäre wünschenswert.

  • PostfinanceKündiger am 18.12.2018 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    puh ist das wegweisend

    das gelbe Kästchen wird abgeschafft, dafür werden bestimmt die Gebühren gleich weiter auf CHF10.- erhöht. Diese umwerfende und wegweisende Neuerung kostet ja schliesslich was und dies muss man beim Kunden dann gleich wieder eintreiben.

  • Insider am 18.12.2018 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    Der Masterplan

    Alle schauen hin un langen sich an den Kopf was die Post macht. Ich kann es euch verraten: die Postfinance will man so fast gegen die Wand fahren. Das ganze hat mit den Negativzinsen zu tun. Wenn die Postfinance dann kurz vor der Pleite steht, zieht man den Joker raus: man erklärt dem BR, dass man mit einer Kreditvergabelizenz die Postfinance retten können. Schwuppps hat die PF auf einmal eine Lizenz zum Kredite und Hypotheken zu vergeben. Das ganze Blabla um Kostendeckung ist nur Ablenkung.

  • Dino vom Berg am 18.12.2018 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    ohne Login

    Gesichtserkennung, Fingerprint? Tut mir leid, das bietet mein alter PC nicht. Und nein, ein smartfon habe ich auch nicht. Heisst das jetzt, ich kann in Zukunft kein e-banking mehr machen?

  • Peter U. am 18.12.2018 03:17 Report Diesen Beitrag melden

    Niemals

    Login mit Fingerprint oder Gesichtserkennung? Ohne mich.