Quartalsbericht

29. Januar 2020 02:07; Akt: 29.01.2020 05:50 Print

Weihnachten bescheren Apple Rekordzahlen

Der Quartalsumsatz des iPhone-Konzerns stieg um 9 Prozent auf fast 92 Milliarden Dollar.

Bildstrecke im Grossformat »
Tim Cook ist wieder auf der Bühne und fasst zusammen, was heute alles vorgestellt wurde. Das iPhone 11 Pro wird in den USA 999 Dollar kosten, das Pro Max 1099 Dollar. Die App Filmic Pro wird auf die neue iPhone-Pro-Kamera angepasst werden. Unter anderem soll man damit auch zwei Perspektiven gleichzeitig aufnehmen können. Auch das Schneiden und Bearbeiten der Videos soll nun möglich sein. In einem Video wird gezeigt, wie gute Aufnahmen entstehen können, wenn ein Profi mit dem iPhone auf dem Gelände eines Filmstudios dreht. Mit einer neuen Funktion sollen solche detaillierten Bilder entstehen, indem kurz nacheinander 9 Fotos aufgenommen werden. Der Name Pro soll sich auch auf die Kamera beziehen. Die drei Objektive ermöglichen es, aus der selben Position auch Tele- und Weitwinkelaufnahmen zu machen. Der Akku des iPhone 11 Pro soll länger halten und dank Schnelladefunktion auch zügig geladen werden können. Also so wie man es von den Handys von Samsung und Huawei schon lange kennt. Das Pro-Modell soll ein hochwertiges OLED-Display erhalten. Das iPhone 11 Pro erhält eine Dreifachkamera, im Design wie man es von den Leaks kennt. Das iPhone 11 wird in den USA ab 699 Dollar erhältlich sein. Der neue A13-Chip soll deutlich schneller sein als alle anderen Handyprozessoren, gemäss Angaben von Apple. Nun können auch mit der Kamera auf der Vorderseite Zeitlupenaufnahmen gemacht werden, sogenannte Slofies. Wenn man lange auf den Fotoauslöser drückt, wird ein Video aufgenommen. Die Kamera erhält auch einen neuen Porträt-Effekt und einen Nachtmodus. Das Modell erhält eine Dualkamera mit einem Weit- und einem Ultraweitwinkel. Das Glas auf der Vorder- und Rückseite soll härter sein als früher. Das iPhone 11 kommt in Lila, Weiss, Grün, Gelb, Schwarz und Rot. Das ist das neue iPhone 11. Das nächste Thema ist das iPhone. Ob es eine Überraschung gibt? Die neuen Modelle sind in den USA ab 399 Dollar erhältlich, jene mit Mobilfunk ab 499 Dollar. Auch eine neue Version in Zusammenarbeit mit der französischen Marke Hermès wird auf den Markt kommen. Neben Gehäusen aus Aluminium soll es auch zwei Watches mit Titan geben. Die Notruffunktion soll nun in über 150 Ländern funktionieren, indem man lange auf den Knopf auf der Seite drückt. Wie bereits das iPhone wird auch die Apple-Uhr einen Kompass erhalten. Eine neue Displaytechnologie soll dabei helfen, dass der Akku gleich lange hält wie beim Vorgängermodell. Die Apple Watch erhält eine neue Version, die Series 5, mit einem Display das immer aktiv ist. Apple scheint bei der Watch den Schwerpunkt offensichtlich immer mehr auf die Überwachung der Gesundheit zu legen. Als nächstes geht es um die Apple Watch. Ein Video wird gezeigt, in dem Menschen erzählen, wie die Uhr ihr Leben verändert hat. Auf der Bühne wird gezeigt, wie Multitasking auf dem iPad OS funktioniert. Das günstigste iPad erhält bessere Hardware und einen etwas grösseren Bildschirm. Wer sich ein neues iPhone oder iPad kauft, erhält den Videostreamingdienst ein Jahr lang gratis. Apple TV+ wird im November starten und ebenfalls knapp 5 Dollar pro Monat kosten. Ein Trailer zur kommenden Serie «See» wird gezeigt, in der alle Menschen nicht mehr sehen können ausser die Kinder. Auch der Videostreamingservice von Apple soll bald starten. Eine der exklusiven Serien ist im Bild zu sehen. Der Gameservice von Apple soll am 19. September starten und knapp 5 Dollar kosten. Beim dritten Spiel das auf der Bühne vorgestellt wird handelt es sich um ein «spielbares Musikvideo». Das Game «Sayonara Wild Hearts» wurde von Annapurna Interactive entwickelt. Ein anderes Studio stellt ein neues Game vor. «Shinsekai Into The Depths» wurde von Capcom entwickelt, der Firma die unter anderem «Street Fighter» unter seinen Titeln hat. Die Gameentwickler von der Firma Konami stellen das neue Spiel «Frogger» vor. Zuerst geht es um den neuen Gamestreaming-Service mit dem Namen Apple Arcade. Neben neuer Hardware dürften auch die Bereiche Software und Services einige Neuheiten erhalten. Apple-CEO Tim Cook hat die Bühne betreten und eröffnet die Keynote. Im Saal ist auf der Leinwand bereits ein Apple-Logo zu sehen, das transparent und in mehreren Farben daher kommt. Die Journalisten und anderen Gäste aus aller Welt sind bereits in der Empfangshalle eingetroffen. Hier im Steve Jobs Theatre auf dem Firmengelände von Apple in Cupertino werden heute die kommenden Produkte und Dienstleistungen des Konzerns vorgestellt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Computer- und Mobiltelefon-Konzern Apple hat das vergangene Weihnachtsgeschäft mit Rekordzahlen abgeschlossen. Der Quartalsumsatz stieg im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 91,8 Milliarden Dollar, wie der iPhone-Konzern am Dienstag mitteilte.

Der Gewinn erreichte 22,2 Milliarden Dollar nach knapp 20 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor. Die Aktie stieg in einer ersten Reaktion im nachbörslichen Handel um drei Prozent. Beim iPhone, dem mit Abstand wichtigsten Produkt des Konzerns, gab es nach einigen Quartalen mit Rückgängen ein deutliches Umsatzplus von 7,6 Prozent auf knapp 56 Milliarden Dollar. Apple macht keine Angaben zu Stückzahlen mehr. Im vergangenen Herbst waren zum Teil teurere neue Modelle auf den Markt gekommen.

Auch bei kleinen tragbaren Geräten wie der Computer-Uhr Apple Watch und den AirPods-Ohrhörern sowie im Abo-Geschäft mit Diensten gab es deutliche Zuwächse.

(chk/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valentino in Bahia am 29.01.2020 04:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vom Grössen zu kleinsten Sfück Zahlen

    Ist klar geben Sie keine Stück Zahlen an, sonst wüsten die Leute ja das jedes Jahr weniger verkauft werden. Aber wie lange gibt es noch genug Leute die die höheren Preise bezahlen werden

    einklappen einklappen
  • Tom Mot am 29.01.2020 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bis jetzt noch kein fauler Apfel

    Von Apple kann man halten was man will. Ich hatte noch nie ein Apple Gerät dass kaputt ging. Es wurde entweder verkauft und durch eine aktuelle Version ersetzt oder es wurde Alters halber entsorgt (imac). Ich finde auch dass Apple Geräte etwas teuer sind aber dafür sind sie bei sorgsamen Umgang auch nicht tot zu kriegen.

    einklappen einklappen
  • Ap Pel am 29.01.2020 06:16 Report Diesen Beitrag melden

    Teurer?

    Letztes Jahr kamen teurere Modelle? Die Modelle kosten genau gleich viel oder weniger....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joel am 29.01.2020 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die Zeiten ändern sich

    Xiaomi die Nummer vier wird spätestens in zwei Jahren die Nummer 3 Apple mit der Anzahl verkaufter Geräte überholt haben. Der Grund: super Hardware, gute Qualität (selber Hersteller wie beim Iphone - Foxconn) zu einem super Preis- Leistung verhältnisse.

    • Markus am 29.01.2020 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Joel

      Woher hast du deine Kristallkugel? Übrigens: viel Ahnung von Wirtschaft hast du nicht, oder? Was ist wichtiger: die Anzahl verkaufter Geräte oder der Gewinn?

    • Marc am 29.01.2020 21:52 Report Diesen Beitrag melden

      @ Markus

      Wie lange der Gewinn mit verkaufen überteuerte Geräte noch auf geht? Da brauch man keine Kristallkugel.

    • Norbert am 29.01.2020 22:25 Report Diesen Beitrag melden

      Die Welt ist kein Apfel

      Nicht umsonst ist der Marktanteil von iOS bei 19% und der von Android bei 83% und er verschiebt sich seit Jahren zur Android Seite.

    • Joel am 29.01.2020 22:34 Report Diesen Beitrag melden

      @ Norbert

      Die Zahlen stimmen nicht ganz 75,82% Android und 22,9% aber die Tendenz stimmt.

    • Markus am 29.01.2020 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert

      Auch für dich: 5 x 50 chf verdienen ist weniger als 1 mal 800 chf. Welche Weltfirmen berätst du?

    • Reto am 29.01.2020 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert

      Hast du bei deinem Android einen Rechner? 83 + 19 = ?

    • Peter am 29.01.2020 22:42 Report Diesen Beitrag melden

      @ Markus

      Noch so ein Meister der Gewinnmaximierung. Wenn Apple ein Auto bauen würde, wäre der Tankstutzen viereckig. Es würde nur der Rüssel der Apple Tankstelle rein passen wo der Liter Benzin 2.50 CHF kostet. Aber eben, solange das Produkt gekauft wird?

    • Norbert am 29.01.2020 22:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Reto

      Das sind Rundungsfehler ;-)

    • Gallus am 29.01.2020 22:55 Report Diesen Beitrag melden

      Andersrum

      An Peter: Falsch, wenn beim Apple Auto der Tank leer ist musst du ein neues kaufen. Der Tankdeckel fehlt nämlich. Im Gegensatz zum Iphone, wenn das voll ist musst du auch ein neuer kaufen.

    • Marc am 30.01.2020 00:05 Report Diesen Beitrag melden

      China ist im Vormarsch

      @Markus: 1. Samsung (Korea), 2. Huawei (China) 3. Apple (USA), 4. Xiaomi (China), 5. Oppo (China) 6. Vivo (China) 7. Lenovo (China) Merkst du was Markus? China ist im Vormarsch.

    • Michelangelo am 30.01.2020 00:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert

      Und? Rechne mal wie viele Firmen sich den Androidmarkt aufteilen.

    • Michelangelo am 30.01.2020 00:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Ich würde mich mal informieren welcher Anschluss zuerst war!

    • 187erz am 30.01.2020 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marc

      Wer intressiert sich für billig China geräte? Kein Mensch! Just Apple

    • Falls am 30.01.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      @197ertz

      Schau mal auf die Rückseite von deinem Iphone da steht "Made in China" aber sorry, das sind teuer Geräte aus China ;-)

    • Gallus am 30.01.2020 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      Verkaufszahlen zählen bei Systemen

      Ist doch egal. Das was mehr verkauft wird, wird sich längerfristig durch setzten. War ja bei den Windows pc und allem Anderen auch so.

    • Don am 31.01.2020 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marc

      Seit wievielen Jahren wird das schon prophezeit? Langweilig diese Apple Hasser Leben und leben Lassen...

    • SS am 01.02.2020 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert

      Marktanteile sind irrelevant- Analysten schätzen dass Apple ca 90% der Smartphone-Gewinne weltweit einstreicht. Dies ist die wichtigere Kennzahl

    einklappen einklappen
  • Sulj am 29.01.2020 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    brauche kein iPhone

    Ich bin immer noch zufrieden mit meinen 2 Phones Samsung seit 2017 und Huawei seit Februar 2019, beide funktionieren top, Samsung über Vodafone und Huawei über Swisscom.

    • Markus am 29.01.2020 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sulj

      Ich habe noch ein p30 pro und ein iPhone 11 pro max. Beide sind super, das Huawei hat den besseren Zoom, ist durch Android ein Spur flexibler, das iPhone hat das bessere Display, die natürlicheren Farben bei Fotos und macht viel bessere Filmaufnahmen. Das iPhone ist teurer im Ankauf, hat aber den viel besseren Wiederverkauf (wobei mir der Preis egal ist).

    • Don am 31.01.2020 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Bravo, mal was sachliches! Jedes Gerät hat seine Stärken und jeder muss entscheiden was für ihn das Beste ist.

    einklappen einklappen
  • Deutschlehrer am 29.01.2020 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Grammatik ist nicht so kompliziert....

    Der dativ ist dem Akkusativ sein Feind. Gell, deutse Sprack, swere Sprack....

    • peinlich am 30.01.2020 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      fw

      denke ich mir auch immer wieder..

    einklappen einklappen
  • .::A.K::. am 29.01.2020 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apfel, nö danke

    Einmal Apfel und nie wieder ! Gibt genügend Leute, die den überteuerten Mist kaufen :-)

    • Markus am 29.01.2020 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @.::A.K::.

      Wow, schlagende Argumente ........ aus dem Kindergarten?

    • Marc am 29.01.2020 21:44 Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt gute Gründe

      Nein, zu teuer, kein Dual Sim (E-sim.. pfff..) sein SD Karten Slot und und und..

    • tomtom am 29.01.2020 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Ihre zahlreichen Gegenargumente überzeugen mich... Fantastischer Kommentar...

    einklappen einklappen
  • T. N am 29.01.2020 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Nur weiter so Apple.!! Es gibt ja genüget Leute, wo Ihr mit euren Produkten nur durch kleine bis keine Veränderung so glücklich macht. APPLE werde reicher und reicher mit den dummen Mensche..

    • Markus am 29.01.2020 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @T. N

      Mit dem gesparten Geld könntest du bspw. einen Deutschkurs besuchen, oder?

    • Norbert am 29.01.2020 23:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Markzs

      @Markus : Na na na, wir werden hier doch mangels Argumente nicht auf Mann spielen? Apropos Deutsch: Der Kommentar ist in mittelalterlichem Altdeutsch geschrieben. Der Rest ist der Autokorrektur geschuldet.

    einklappen einklappen