Kundenkarten

13. September 2018 13:27; Akt: 13.09.2018 13:27 Print

Diese Punktesammler kennen Sie aus dem Laden

von R. Knecht - Bei den grossen Detailhändlern wird an der Kasse nach der Kundenkarte gefragt. Die einen hassen die Bonusprogramme, die anderen lieben sie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweizer mögen Bonusprogramme, allen voran Cumulus und Supercard. Laut einer Studie nehmen sie im Schnitt an vier bis fünf verschiedenen Programmen teil – bei besonders Interessierten sind es sieben. Doch gibt es von Liebe bis Ablehnung viele verschiedene Verhältnisse, die Konsumenten mit ihren Kundenkarten haben. Welcher dieser sieben Typen sind Sie?

Umfrage
Was sind Sie?

• Der Kartensammler
Ein Bonusprogramm? Da muss dieser Konsument sofort dabei sein. Sein Portemonnaie ist prall gefüllt mit den Kundenkarten: Bis er in den verschiedenen Geschäften jeweils die richtige gefunden hat, dauert es Minuten. Doch das stört ihn nicht, solange er mit Punkten, Aktionen und Treueboni überschüttet wird.

• Die Datenschützerin
Sie ist skeptisch: Die Firmen wollen doch nur an ihre Daten. Mit ein paar Prozentchen Rabatt oder einem Plüschtier lässt sich diese Konsumentin nicht in die Falle locken. Sie bezahlt im Laden lieber den vollen Preis ohne irgendwelche Boni und behält dafür die Datenhoheit.

• Die Bequeme
Eigentlich würde sie sich über Vergünstigungen und Bonusleistungen freuen. Aber für sie ist es einfach ein bisschen zu viel verlangt, dass sie jedes Mal an der Kasse noch eine zusätzliche Karte herauskramen oder noch Coupons mitbringen soll. Sich den Ärger zu ersparen, ist ihr mehr wert als die angebotenen Vorteile.

• Der Mitläufer
Wenn es nur nach ihm ginge, hätte er gar nie mit den Kundenkarten angefangen. Doch seine Partnerin findet das Programm super und will, dass auch er künftig mitmacht. Schliesslich könne man so bei den Haushaltskosten sparen. Zähneknirschend hat er sich registriert. Der Hausfrieden hat nun einmal Vorrang.

• Die Vergessliche
Klar hat sie die Kundenkarte. Aber leider nicht dabei. Selbst vom lukrativsten Kundenprogramm profitiert diese Konsumentin nicht wirklich: Meistens vergisst sie, die Karte zu zeigen oder überhaupt mitzubringen. Man kann schliesslich nicht immer an alles denken.

• Der Horter
Dieser Konsument hat die Karte immer sofort parat und achtet auch bei jedem Einkauf sehr genau darauf, dass die richtige Punktezahl verbucht wird. Entsprechend häufen sich auf dem Kundenkonto die Punkte an. Was er damit anstellen soll, ist allerdings zweitrangig. Vielleicht wird er sie gar nie einlösen.

• Die Abschwörerin
«Früher hatte ich die Karte, aber jetzt nicht mehr», sagt sie an der Kasse. Das ewige Kartenzücken oder die Bedenken zum Datenschutz sind ihr wohl einfach zu viel geworden. Darum hat sie den Kundenkarten irgendwann abgeschworen. Nun lebt sie ein bonusfreies Leben – und fühlt sich dabei wohl.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • D.A. am 13.09.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An alle..

    ...die eine Karte haben, die Punkte darauf aber nicht brauchen: ihr dürft sie gerne mir übertragen ;-)

    einklappen einklappen
  • Coop Chind am 13.09.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Karten sind freiwillig

    Wer sie nicht woll, muss keine beantragen.

    einklappen einklappen
  • Elizab am 13.09.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Supercard

    Ich nutze nur die Coop Supercard. Mehr braucht man nicht und dazu kann man die Punkte im App in Guthaben umwandeln und das ist dann normales Geld dass man im Coop oder in anderen Unternehmen die zu Coop gehören ausgeben kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vreneli54 am 14.09.2018 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Punktesammler

    In unseren Coop bezahle ich nie mit Punkte das heisst ehh ich sei Pleite was nicht stimmt . Wenn mein Mann Mal ein neues Gerät oder Programm braucht den bezahlt er das mit Superpunkte im interdiscount

    • Oje am 14.09.2018 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vreneli54

      Legen sie Wert darauf was andere denken? Wenig Selbstwertgefühl?

    einklappen einklappen
  • Rene Meier am 14.09.2018 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Karten

    So ein dickes Portmonaie habe ich gar nicht. Bei mir passen max. 8 Karten rein (ID, FA, Kreditkarten) und das genügt. Ich kaufe hier in der CH vorallem bei kleinen Dorflädelis ein. Das ist zwar etwas teurer aber dafür erhält man Qualität. Lass emcih ungern tracken, daher auch kein FB Account usw. braucht es alles nicht. E-Mail genügt. Kosmetik usw. kaufe ich in DE (5 Minuten von zuhause), da ich nicht einsehe, das ich für eine Elmex made in Tschechoslovaki fast 400% mehr zahlen soll. DE Preis - 18% plus 8% + Marge max. 50% wäre OK, auch ohne Plastikmüll.

    • Moment am 14.09.2018 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rene Meier

      Die Tschechoslowakei gibt es nicht mehr, Tschechien oder Slowakei, zwei verschiedene Länder. Stimme aber mit Kosmetikartikeln sonst zu.

    einklappen einklappen
  • Teutates am 14.09.2018 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Karten, keine Punkte, nix Super...

    Einfach 40% billiger machen, wie bei Aldi! Fertig, Aus, Punkt.

  • Berti am 14.09.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Nur bares an der Kasse

    Keine karte, keine Punkte oder solchen Schwachsinn. Zahle im Laden bar. Will nicht, dass Artikel im laden verschwinden weil zu wenig gekauft. Geht niemanden etwas an was ich kaufen.

    • Reto am 14.09.2018 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berti

      Die habe ich am liebsten. Dauert immer ewig, bis diese Leute das Münz rausgekramt haben. Mittelalter...

    einklappen einklappen
  • leser2018 am 14.09.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Gruppe "Die Gleichgültigen"

    Wow, da hat sich R. Knecht aber grosse Mühe gemacht, so viele Charaktere herauszuarbeiten. Er hat aber eine wichtige, grosse Gruppe vergessen, das sind nämlich "Die Gleichgültigen". Die machen mal mit, mal lassen sie es sein, sie lassen sich nicht von Karten, Programmen und Boni leiten & beeinflussen, ebensowenig von der Ausschüttung. Wenn sie in die Ferien fliegen, sammeln sie nebenbei Meilen, doch nicht umgekehrt wo das Meilenprogramm bestimmt, wann es mit wem wohin geht. Und so dürfen gesammelte Meilen auch mal verfallen, ohne schlechtes Gewissen.