Schlacht-Kampagne

29. April 2014 03:33; Akt: 29.04.2014 08:57 Print

Wer wirbt denn hier für was?

von Yves Hollenstein - Metzger statt Motoren: Mit einer skurrilen Kampagne buhlt ein Autobauer um Aufmerksamkeit. Ziel: Die Schweizer sollen zusammen mit Mazda unser Land von einer anderen Seite zeigen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein neues Werbesujet von Mazda zeigt keine brummenden Motoren und glückliche Menschen hinter dem Steuer. Nein, sie zeigt ein Sujet, bei dessen Anblick es wohl manchem Tierfreund kalt den Rücken hinunterläuft: Zwei Metzger sind mit blutverschmierten Händen am Zerschneiden von Tierteilen. Darüber steht: «Entdecke die Schweiz – Land der schnellen Ausbeiner.»

Auf der dazugehörigen Website gibt es einen Film, der diese Gruppe von Metzger zeigt, wie sie unter Zeitmessung Tiergebeine zerlegt. Von schönen Autobildern oder einem Mazda-Logo ist darin nichts zu sehen – obwohl der Autohersteller diese Filme für teures Geld erstellen liess. Für die ganze Kampagne, die derzeit in Zeitungen und auf Plakatwänden zu sehen ist, nimmt Mazda Schweiz knapp eine Million Franken in die Finger.

«Dies ist eine reine Image-Kampagne, bei der wir uns bewusst zurückhalten», sagt Mazda-Sprecher Giuseppe Loffredo zu 20 Minuten. Hier gehe es mehr darum, viele Leute zum Mitmachen zu bewegen. Das Ziel: die Schweiz in einem neuen Licht darzustellen.

Eine Art Street View

Jeder kenne einen besonderen Ort, eine spezielle Person oder irgendwas, was die Schweiz abseits von jedem Klischee auszeichne, sagt Loffredo. Dies solle mit der Kampagne erfasst werden. Dabei macht Mazda auf Google Street View (siehe Box). «Die Schweiz ist in dieser interaktiven Karte viel zu ungenügend erfasst», beschreibt Loffredo den Auslöser für die Kampagne.

Dem Werbeexperten David Schärer von der Agentur Rod gefällt dabei die erfrischend andere Art: «Dass eine Autofirma eine solche Kampagne lanciert, überrascht mich. Doch die Idee, die ungesehene Schweiz mit einem Auto zu entdecken, finde ich gut.»

Die dazugehörigen Filme auf der Website stünden in der Machart dieser Kampagne allerdings etwas schräg in der Landschaft. So, dass sie schon fast in den Klamauk abdriften, sagt der Werbeexperte zu 20 Minuten.

Nutzen für Mazda?

Schärer stellt zudem grundsätzlich den positiven Imagetransfer der Kampagne in Frage: «Es ist für mich nicht schlüssig, was Mazda davon hat.» Autos vermarkte man mit Emotionen, alleine der Mitmach-Aspekt löse dies noch nicht ein, gibt Schärer zu bedenken.

Darin sieht Mazda-Sprecher Loffredo jedoch kein Problem. Bei dieser Kampagne gehe es in erster Linie darum, den Leuten ein positives Erlebnis mit Mazda zu bieten. Mit einem Marktanteil von rund drei Prozent ist Mazda ein eher kleiner Player auf dem Schweizer Automarkt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ueli am 29.04.2014 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierfreund

    Bin ja mal sehr gespannt auf die netten Tierfreund Kommentare :-)

    einklappen einklappen
  • th am 29.04.2014 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was....

    ....... soll das?

  • Thomas Bieri am 29.04.2014 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    ex Metzger,

    zu schön um wahr zu sein im diesem Spot, ich bin ex Metzger, viel zuviel arbeiten, sehr schlechtes Arbeitsklima und schlecht bezahlt.Hinzu kommt ein sehr schlechtes Arbeitsklima und grosser Wechsel von Metzger. Kein Wunder finden sie heute keinen Nachwuchs mehr ausser schulisch schwache und Hilfsarbeiter.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Bieri am 29.04.2014 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    ex Metzger,

    zu schön um wahr zu sein im diesem Spot, ich bin ex Metzger, viel zuviel arbeiten, sehr schlechtes Arbeitsklima und schlecht bezahlt.Hinzu kommt ein sehr schlechtes Arbeitsklima und grosser Wechsel von Metzger. Kein Wunder finden sie heute keinen Nachwuchs mehr ausser schulisch schwache und Hilfsarbeiter.

  • th am 29.04.2014 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was....

    ....... soll das?

  • Ueli am 29.04.2014 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierfreund

    Bin ja mal sehr gespannt auf die netten Tierfreund Kommentare :-)

    • Urs am 29.04.2014 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mazda oder...

      wollte gerade ein Mazda 5 kaufen, nun überlege ich mir das nochmal. Lebe seit 30 Jahern Vegi.

    • AnthonySmith am 29.04.2014 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      mein Beileid

      Glauben Sie mir, Sie verpassen etwas. Gestern Abend, ein feines Stück Steak - es gibt nichts besseres :) Mhhhmm habe huner.

    einklappen einklappen