Erhöhung der Tabaksteuer

24. September 2010 16:38; Akt: 24.09.2010 16:43 Print

Zigaretten im Ausland kaufen wird attraktiv

von Lukas Mäder - Der Bundesrat erhöht den Zigarettenpreis um 20 Rappen pro Packung. Mehreinnahmen bringt das möglicherweise nicht, weil die Zigaretten in den Nachbarländern billiger sind.

storybild

Der tiefe Eurokurs macht den Einkauf im Ausland für Raucher attraktiv: Zigarettenpackungen in Deutschland.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rauchen in der Schweiz wird teurer. Der Bundesrat hat am Freitag beschlossen, die Tabaksteuer zu erhöhen. Ab 1. Januar 2011 kostet eine Packung Zigaretten 20 Rappen mehr. Diese Preiserhöhung auf 7.40 Franken in der meistverkauften Preisklasse soll auch der Bundeskasse zugute kommen. Der Bundesrat rechnet im nächsten Jahr mit Mehreinnahmen von 50 Millionen Franken. Doch diese Prognose könnte sich als zu optimistisch erweisen. Schuld daran ist der tiefe Eurokurs. Dieser könnte Raucher vermehrt dazu verleiten, im benachbarten Ausland Zigaretten einzukaufen.

Mit der jüngsten Erhöhung zieht der Schweizer Zigarettenpreis mit dem teuersten Nachbarland Frankreich gleich. In den übrigen Nachbarländern sind die Zigaretten laut Angaben der Oberzolldirektion künftig billiger. Die Preise liegen in Österreich mit umgerechnet 5.30 Franken und Italien mit 6 Franken deutlich unter dem Schweizer Niveau. Und dank des tiefen Eurokurses sind die Zigaretten sogar in Deutschland mit 6.60 Franken pro Packung leicht billiger. «Unsere Sorge ist, dass bei einer anhaltenden Euroschwäche die Mehreinnahmen der Tabaksteuer nicht erreicht werden könnten», sagt Stefan Schmidt, Leiter Tabak- und Bierbesteuerung, zu 20 Minuten Online. Denn die Prognose von 50 Millionen Franken Mehreinnahmen im nächsten Jahr hat die Oberzolldirektion noch auf Basis eines Eurokurses von 1.45 Franken gemacht. Derzeit liegt der Devisenkurs bei 1.31 Franken.

Koordinierter Preisanstieg

Der tiefere Eurokurs dürfte nun auf die Verkaufszahlen in der Schweiz drücken. Bereits bei einem Eurokurs von 1.45 Franken rechnet die Oberzolldirektion mit einem Verkaufsrückgang von 4 Prozent im nächsten Jahr. Diese Zahl könnte höher liegen, wenn mehr Schweizer wegen der tiefen Preise im Ausland und weniger Franzosen in der Schweiz Zigaretten einkaufen, wie Schmidt sagt. «Mit diesem Phänomen muss man leben, wenn man die Tabaksteuer erhöht.» Für die nächste Zeit ist laut Schmidt kein weiterer Aufschlag geplant. Der Preisanstieg müsse koordiniert mit den Nachbarländern erfolgen.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris D. am 25.09.2010 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Mit einem Junkie kann an es ja machen. De tut alles für seinen nächsten Schuss. Die Gesundheitsstatistik zum Rauchen ist nicht gerade aussagekräftig. Denn man kann nicht nachweisen ob ein Raucher auch an Krebs gestorben wäre wenn er nicht geraucht hätte. Es spielen ja noch viele andere Faktoren eine Rolle. Ich will nicht behaupten dass Rauchen unbedenklich ist. Aber genaue Zahlen wird es dazu nie geben. Aber dennoch wird hierauf die Argumentation aufgebaut. Das ist beängstigend.

  • T.Roll am 25.09.2010 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Aggressive Nichtraucher

    Interessant, wieviele Nichtraucher hier äusserst aggressiv auftreten. Gesundheitsapostel und Volkserzieher... Ich hoffe schwer, ihr werdet eures Lebens glücklich und erleidet nicht einen Herzinfarkt, wenn ihr euch über Raucher aufregt... PS: Das Rauchverbot resp. die "Volksgesundheit" ist ein Erbe der Nazis...

  • Un.Gesund am 24.09.2010 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Macht es wie Ich

    und Kauft Zigis auf dem Schwarzhandel aktueller Preis 3Fr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nana am 22.03.2011 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Ich finde es eigentlich eine Schweinerei, dass die Zigaretten hier so teuer sind. Oft denke ich an die Zeit als das Päckchen noch 3.50 Fr. war. Da hat auch niemand etwas gesagt und kaum kommen so Geldgeile Bundesräte müssen wir blechen. Ich finde es eine Schweinerei dass wir soviel Tabaksteuern den Bundesräten in den Arsch schieben. Wir zahlen auch unsere Steuern einmal im Jahr, wozu dann noch so übertreiben?! Ich finde es einach widerwertig was unser Land mit uns macht. Zitat: "Und irgendwann wird das Zigarettenpäckchen 10.- kosten"

  • Marcel B am 25.09.2010 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    werde nun doch einmal in der Woche unsere 2 Stangen in Deutschland einkaufen, bin ja nur 3 km von der Grenze weg. Hoffe dass es andere auch so machen. Ja ja lasst das Lästern, alles geht über das Geld, mit Vorschriften, Steuern, Gebühren und weiteres Melken zwingt mich unser Schweizer zu solch einem Handel.

  • Hans Mustermann am 25.09.2010 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Rauchen macht sicher weniger Krank....

    als die Hinterhältige Politik die hier betrieben wird! Alkoholiker, Drogensüchtige, sogar Spielsüchtige, usw... können auf Kosten der allgemeinheit einen Entzug machen! Ja...dennen wird geholfen, aber der Raucher ist nur gut um Die Staatskasse auf zu bessern! Wenn Rauchen doch so schädlich ist solte wenigstens Jeder die Chance haben sich auch eine Entzugstherapie Finanzieren zu lassen, die die sich vollfressen, vollsaufen, Drogen Konsumieren bekommen schliesslich auch Hilfe!

  • Chris D. am 25.09.2010 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Mit einem Junkie kann an es ja machen. De tut alles für seinen nächsten Schuss. Die Gesundheitsstatistik zum Rauchen ist nicht gerade aussagekräftig. Denn man kann nicht nachweisen ob ein Raucher auch an Krebs gestorben wäre wenn er nicht geraucht hätte. Es spielen ja noch viele andere Faktoren eine Rolle. Ich will nicht behaupten dass Rauchen unbedenklich ist. Aber genaue Zahlen wird es dazu nie geben. Aber dennoch wird hierauf die Argumentation aufgebaut. Das ist beängstigend.

  • Martin am 25.09.2010 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Soooooo viel zum Thema Freiheit

    Super macht weiter so. Und Ihr alle habt dass Gefühl die Mafia gibts in der Schweiz nicht? Die grösste Mafia ist unsere Politik!!! Es lebe die Vollkontrolierte Freiheit der Schweiz. Zum Glück können wir noch ohne erlaubniss scheissen gehen. Koruption=Politische Schweiz