Teures Hobby

04. Juni 2013 04:20; Akt: 04.06.2013 08:04 Print

Zigi-Pausen kosten Firmen jährlich 6000 Dollar

Eine Untersuchung der Ohio State University zeigt: Wegen rauchenden Mitarbeitenden gehen Unternehmen jedes Jahr Geld verloren. Das liegt vor allem an den zusätzlichen Pausen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Raucher kostet seinen Chef im Durchschnitt etwa 6000 Dollar mehr im Jahr als ein Nichtraucher. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten US-Studie hervor. Vor allem Zigarettenpausen tragen zu den Mehrkosten bei.

Umfrage
Sollten Zigi-Pausen während der Arbeit verboten werden?
16 %
39 %
45 %
Insgesamt 10621 Teilnehmer

Wie die Forscher der Ohio State University bei ihren Untersuchungen in verschiedenen Zweigen der Privatwirtschaft herausfanden, sind die Rauchpausen mit durchschnittlich 3077 Dollar an Einnahmeausfällen im Jahr der grösste Kostenfaktor.

Fehltage schlagen mit 517 Dollar zu Buche, die verminderte Produktivität aufgrund der Nikotinsucht mit 462 Dollar. Auf zusätzliche Gesundheitsausgaben entfallen für Unternehmer, die sich selbst versichern, 2056 Dollar.

Einige US-Unternehmen fordern von Rauchern bereits eine Zusatzbeteiligung an der Krankenversicherung. Andere stellen Raucher gar nicht erst ein oder entlassen sie, wenn sie nach einem bestimmten Zeitraum nicht mit dem Rauchen aufhören.

Etwa ein Fünftel der erwachsenen Bevölkerung in den USA raucht. Tabak soll in den Vereinigten Staaten für 443'000 Tote im Jahr verantwortlich sein. Die Studie erschien in der Fachzeitschrift «Tobacco Control», die zur Gruppe des «British Medical Journal» gehört.

(rey/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas Guldener am 04.06.2013 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich mehr kosten?

    Alle die ich kenne, welche rauchen, verzichten indes auf die Pausen zugunsten von Zigarettenpausen. Was man in den zugesprochenen Pausen machen, sollte doch egal sein. Das einzige was immer mehr kosten verursacht für Firmen ist, dass die Wege bis zu den Raucherplätzen immer länger werden. Dies haben jedoch die Firmen selbst in der Hand. Man kann alles verteufeln. Rechnen wir mal die Kosten für privates Telefonieren, Kaffee, Toilettenbesuche usw. Ein immenses Sparpotential. Nur was spart man wirklich, wenn sich der Mitarbeiter in einer Firma nicht mehr wohl fühlt? Man spart Produktivität!

  • Management am 04.06.2013 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Studien

    Solche Studien sind lächerlich. Kein Mitarbeiter arbeitet 8.5 Stunden. Wir rechnen bei einem 8.5 Stundeneinsatz mit max 6 Stunden effektiver Arbeitszeit. Dies variert je nach Person und Tag. Wenn man so anfängt kann man auch gleich damit weiter machen, dass Frauen häufiger pinkeln müssen und länger am Telefon hängen. Männer langsamer schreiben und ältere Mitarbeiter länger brauchen um die Treppe hochzukommen. Im Sommer arbeiten die Mitarbeiter weniger effektiv, da es zu heisse ist. Ich bin dankbar in einer Firma zu arbeiten, in der Menschlichkeit in ihrer Unperfektion akzeptiert wird.

  • Murat am 04.06.2013 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mitleid

    Die Raucher kosten nicht nur die Arbeitgeber sondern sie kosten für jeden! Sie sind mitverantwortlich für steigende Krankenkassenprämien und schaden damit ihre Mitmenschen sowie auch sich selbst. Raucher, hört auf zu weinen, wenn Ihr fair behandelt werden wollt, dann hört doch einfach auf.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beat am 04.06.2013 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    probleme?

    in meinem betrieb gibt es pro tag 10 minuten pause, also 5 am morgen, 5 am nachmittag. die nichtraucher quatschen, die raucher rauchen. macht doch sinn?

  • Igor Bandalo am 04.06.2013 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht wirklich!

    Was wir in Zigipausen bilateral alles besprechen in unserem Team, da wir auf einzelne Büros verteilt sind, bringt der Firma wesentlich mehr als die 6000$ pro Mitarbeiter und Jahr. Müssten wir für jeden Issue gleich eine Sitzung vereinbaren, wären Aufwand und Raumbedarf massiv grösser. Und den Kopf lüften bei schlechter Bürolüftung (Stichwort Klimaanlagen) schadet der Gesundheit und der Produktivität sicher nicht!

  • Thomas Guldener am 04.06.2013 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich mehr kosten?

    Alle die ich kenne, welche rauchen, verzichten indes auf die Pausen zugunsten von Zigarettenpausen. Was man in den zugesprochenen Pausen machen, sollte doch egal sein. Das einzige was immer mehr kosten verursacht für Firmen ist, dass die Wege bis zu den Raucherplätzen immer länger werden. Dies haben jedoch die Firmen selbst in der Hand. Man kann alles verteufeln. Rechnen wir mal die Kosten für privates Telefonieren, Kaffee, Toilettenbesuche usw. Ein immenses Sparpotential. Nur was spart man wirklich, wenn sich der Mitarbeiter in einer Firma nicht mehr wohl fühlt? Man spart Produktivität!

  • goodie am 04.06.2013 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Auf die Leistung kommts an

    Das wär mir aber neu dass Raucher keinen Kaffee trinken, kein Facebook haben und keinen E-Mailaccount haben den man schnell noch checken könnte. Hey wenn die Leistung Stimmt ist das doch egal ob da noch ein Raucherpäusli dazwischen geschoben wird!!!

  • Pedro S. am 04.06.2013 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja diese Rauchzeiten kosten den Betrieb...

    In unserem Team raucht nur der Vorgesetzte wie ein Schlot.... Während alle nichtrauchenden Angestellten ihre Arbeit verrichten, verschwindet er JEDE Stunde für 5 Min. nach draussen.. Das kostet den Betrieb eine Stange Geld!! Bei tägl. 8.5 Std. Arbeitszeit, über den Daumen gerechnet (8 x 5 Min. = 40 Min. x 5 Arbeitstage = 200 Min. oder 3 Std. 20 Min. pro Woche!! und durchschnittlich x 4 Wochen macht im Monat (abgerundet....!!!) ca. 12 Std. RAUCHZEIT! Bei einem Mtl.-Lohn von (??) keine Ahnung, angenommen Fr. 7'000.00 : 168 Std. = Fr. 41.65 Std.Lohn! 12 Std. Fehlzeit x Fr. 41.65 = Fr. 499.00!