Sicherheit

14. Oktober 2013 07:00; Akt: 13.10.2013 18:13 Print

Ein Vorhängeschloss für Vertrauliches

SSL ist ein kryptisches Kürzel für sichere Geschäfte und Datenaustausch mit Unternehmen und deren Webservern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ohne besondere Vorkehrungen ist jede Kommunikation im Internet grundsätzlich offen und "mitlesbar". Noch schlimmer: Ein Angreifer kann die Daten sogar verändern und so Schädlinge gezielt platzieren. Neben der nötigen Fachkenntnis braucht es dazu nur die richtigen Werkzeuge. Die gibts gratis im Internet.

Zwei Komponenten für mehr Sicherheit

Eine Standardmethode zum Schutz von Browser und E-Mail-Software heisst "SSL/TLS". Es handelt sich dabei gewissermassen um ein elektronisches Vorhängeschloss. Schlüssel ab einer Länge von 128 bit gelten als sehr sicher.

Es gibt zwei Merkmale dafür, dass eine verschlüsselte Verbindung besteht. Schauen Sie sich zunächst die Adresszeile des Browsers genauer an. Startet die Adresse mit "https://" - also mit einem zusätzlichen s vor dem Doppelpunkt - besteht eine sichere Verbindung. PostFinance verwendet (wie viele andere Banken) zudem eine besonders sichere Extended-Validation-(EV-)Verbindung. Diese erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile ihres Browsers grün hinterlegt "PostFinance AG" angezeigt wird.

Sollten diese beiden Merkmale fehlen, obwohl Sie vermeintlich auf einer Webseite von PostFinance sind geben Sie auf keinen Fall persönliche Daten ein, Bitte setzen Sie sich zudem unverzüglich mit unserer Sicherheits-hotline (0848 880 044) in Verbindung. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Alles über Sicherheit bei PostFinance

(thw/20 Minuten)