Geld im Ausland

17. Mai 2014 07:00; Akt: 01.06.2014 12:41 Print

Für jedes Ferienziel das optimale Reisegeld

Träume sind dazu da, um verwirklicht zu werden, sagte sich Markus Bergmann . Asien und Australien in sechs Wochen, das wollte sich der 32-Jährige einmal gönnen.

storybild

Markus Bergmann ist heimgekehrt mit einem Koffer voller Erinnerungen, Souvenirs und einem Reiseportemonnaie, das ihn zuverlässig auf allen Stationen begleitet hat. (Bild: postfinance)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der richtige Mix aus Bargeld und Karten
Vor der Abreise informierte er sich auf der Internetseite von PostFinance über die Reisezahlungsmittel und stellte einen Mix aus Bargeld und Karten zusammen, die weltweit einsetzbar sind. Da er die Ferien nicht mit der Suche nach einem Geldautomaten beginnen wollte, bestellte er über E-Finance bei PostFinance eine kleine Summe Baht für die erste Station, Bangkok. Am folgenden Tag lagen die Noten im Briefkasten. Mit ihnen zahlte er das Taxi vom Flughafen ins Hotel.

Kreditkarten überall einsetzbar
Die übrigen Ausgaben in Bangkok bezahlte er schnell und unkompliziert mit der PostFinance Visa Gold Card: von den Einkäufen über die Eintritte für Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Mahlzeiten bis zum Schlummertrunk auf dem Dachgarten. Dabei profitierte er vom Bonusprogramm, bei dem 0,75% der Einkaufsbeträge zurückvergütet werden. Die Kartenlimite hatte er vor der Abreise im E-Finance mittels Übertrag auf das Kreditkartenkonto temporär erhöht.

Bargeld aus dem Automaten
An der nächsten Station, der thailändischen Insel Phuket, werden Kreditkarten nicht überall akzeptiert. Darum kam die PostFinance Card zum Einsatz. Mit ihr bezog Markus Bergmann an Geldautomaten Bares in der Lokalwährung. Zur Sicherheit nahm er auch die Travel Cash Karte mit. Sie hat den Vorteil, dass sie bei Verlust inklusive Restbetrag überall kostenlos und schnell ersetzt wird. Markus Bergmann hatte sie zu Hause mit USD 2'000.- beladen und wusste, dass er sie jederzeit im E-Finance oder telefonisch nachladen konnte.

Kontaktlos zahlen
In Australien unternahm er mit einem ehemaligen Arbeitskollegen eine Rundreise von Sydney aus in die Weiten des Outbacks. Dazu hatte er mit der Kreditkarte einen Mietwagen gebucht. An einer Tankstelle wurde ihm einmal mehr bewusst, wie einfach Zahlen geworden ist: Dank der payWave-Funktion konnte er Sandwich und Getränk mit der Kreditkarte kontaktlos und ohne PIN-Eingabe zahlen. Dies ist auch in der Schweiz an Kartenterminals mit Kontaktfunktion bis zu CHF 40.- möglich.

Kreditkarte auch für kleinere Beträge
Kreditkarten werden zunehmend auch fürs Zahlen kleinerer Beträge eingesetzt. Der durchschnittliche Betrag pro Kreditkartentransaktion hat in den letzten zehn Jahren kontinuierlich abgenommen.

Transaktionen überprüfen
Markus Bergmann hatte sein Reisebudget im Griff. Kaum zu Hause, prüft er im E-Cockpit die Transaktionen seiner Traumreise: Finanziell ist alles im grünen Bereich.

Reisezahlungsmittel

Weitere Infos zum E-Cockpit

(thw/20 Minuten)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien