Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Einfach gut essen

06. November 2018 15:58; Akt: 06.11.2018 15:58 Print

Wie kann ich Heisshunger vor der Periode stoppen?

von Diana Studerus - Grosse Lust nach Süssem und Fressattacken – manchmal spielt der Zyklus verrückt. Leserin Cynthia will wissen, wie sich der Hormonhaushalt überlisten lässt.

storybild

Frauen, die von Fressattacken vor der Periode gequält werden, verspüren oft starkes Verlangen nach Süssem. Schuld sind die Hormone. (Bild: Jacoblund)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Diana

Umfrage
Leiden Sie unter Fressattacken?

Ich habe im letzten Jahr durch eine Ernährungsumstellung und Sport zehn Kilo verloren. Seit einiger Zeit bekomme ich aber Heisshungerattacken, wenn ich meine Periode kriege, und kann mich dann kaum zurückhalten. Dadurch stagniert die Gewichtsabnahme. Haben Sie Tricks, um diese Hungerattacken bei der Mens zu unterbinden?

Cynthia(27)

Liebe Cynthia

Danke für deine Frage. Du hast da ja einiges geleistet im letzten Jahr! Mit deiner Frage schneidest ein wichtiges Thema an – Hormone: powerful stuff!

Ich habe keinen Trick, um die Hungerattacken zu verhindern. Ich weiss, du hast dir eine andere Antwort erhofft, aber gegen die Hormone kommen wir nicht an. Dass es zyklusbedingt eine Veränderung des Essverhaltens gibt, ist biologisch sinnvoll, in unserem Schlaraffenland aber ziemlich herausfordernd! Was machen?

Ich erlebe aber in meiner Arbeit mit Patienten häufig, dass diese Gelüste gar nicht so sehr das Problem sind, sondern eher das, was damit verbunden ist: Du hast irgendetwas gegessen, was du nicht essen wolltest und solltest, und davon auch noch viel zu viel ... Und dann sagst du dir selbst: Jetzt spielt es eh keine Rolle mehr, also kann ich auch noch dies, das und jenes essen. So führt ein «Gluscht» dann ganz schnell zu einer regelrechten Essattacke.

Das Problem ist also nicht der «Gluscht», sondern wie wir damit umgehen: etwas aus Lust zu essen als eine Art des Versagens zu interpretieren und danach entmutigt noch mehr zu essen. Das ist, wenn man genauer nachdenkt, doch irgendwie ziemlich seltsam! Die Erwartung, dass unser Essverhalten jeden Tag gleich sein soll, wird der biologischen Komplexität von Hunger, Appetit und Sättigung einfach nicht gerecht.

Wenn du also an diesen Tagen einmal wieder «Gluscht» hast, dann rate ich dir Folgendes: Überlege dir wirklich, was du jetzt brauchst, und zwar fernab vom Konzept gesund – ungesund. Denk darüber nach, was du brauchst, und nicht darüber, was du jetzt essen solltest. Versuche dabei sehr konkret zu sein: also nicht nur Schokolade, sondern auch welche genau es sein muss.

Und dann denkst du darüber nach, wie viel du davon brauchst. Eine Reihe, eine halbe Tafel, eine Tafel oder mehr ... Das wäre die halbe Miete. Dann geht es weiter mit der Frage, wo du die Tafel Schokolade essen willst. Hier ein Tipp von mir: Iss es nicht nebenbei, wenn du am Handy bist oder unterwegs. Iss es bewusst – wäre doch schade, es nebenbei zu verdrücken.

Und das Wichtigste: Sei danach nett zu dir und hasse dich nicht dafür. Es waren ein paar Kalorien, ja – aber weitaus weniger, als was du auch hättest essen können!

Probier es aus: Die Monster unter dem Bett verschwinden, wenn man das Licht anmacht. Genauso kreisen die Gedanken nicht mehr ständig ums Essen, wenn man sich mit den eigenen Bedürfnissen befasst.

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter. Alles Gute für dich!

Diana


Haben Sie eine Frage zur Ernährung? Diana Studerus beantwortet alle zwei Wochen die besten Leserfragen. Vielleicht auch bald Ihre.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pusteblume am 06.11.2018 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Eine..

    .. wirklich gute und plausible Antwort.

  • Ehemalige Binge-Eaterin am 06.11.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Tolle und vernünftige Antwort! Bravo! Genau so sieht es aus! Ich musste lernen diesen Mechanismus "ich habe versagt, jetzt ist eh alles egal" auszuschalten.

  • Anonym am 08.11.2018 07:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wer gesund isst und Sport treibt

    Kann sich auch Mal was gönnen. Wenn mir schwindelig ist, esse ich auch etwas Schokolade, egal was meine Diät sagt. Bei sowas hört man auch den Körper!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zoomchen am 10.11.2018 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Antwort

    Sehr vernünftige gute Antwort, danke :)

  • Trixi am 08.11.2018 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Bauch vollschlagen!

    Was ich empfehlen kann ist, genug früh mit zuckerhaltigem Essen aufzuhören vor der Periode wegen dem ausgeglicheren Blutzuckerspiegel. Dann während der Periode dir bei den Mahlzeiten so richtig den Bauch mit viiiiiel Gemüse bis zum beinahe platzen füllen ;-) Das hilft mir recht gut gegen Heisshungerattacken.

  • Anonym am 08.11.2018 07:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wer gesund isst und Sport treibt

    Kann sich auch Mal was gönnen. Wenn mir schwindelig ist, esse ich auch etwas Schokolade, egal was meine Diät sagt. Bei sowas hört man auch den Körper!

  • Anita am 07.11.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Implant Verhütung

    Seit ich mit dem Implant verhüte ,keine Mens mehr.

    • Lifepak am 08.11.2018 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Health

      Auch sehr gesund...

    einklappen einklappen
  • Blumenpusten am 07.11.2018 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die Frage ist..

    Wie stoppt man Heisshunger in der Winterperiode?!