Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Geheimrezept

20. Dezember 2015 11:58; Akt: 21.12.2015 09:53 Print

Verschenken Sie hausgemachte Energie!

Vegan, zuckerfrei, proteinreich und voller Powerfoods: Nicht nur Sportler freuen sich über diese Kraftpakete zum Mitnehmen.

storybild

Reich an Mineralstoffen und Proteinen, zubereitet in 15 Minuten. Klingt nach einem guten Deal, oder? (Bild: Nata_vkusidey)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schokolade schenken kann jeder. Wie wäre es also mit einer Portion Energie? Garantiert ohne künstliche Zusatzstoffe, und pssst: Die Zubereitung ist ganz einfach!

Zutaten

Für 8 Riegel

200 g Cashewkerne
200 g Datteln, entsteint
50 g Kokosflocken
1 Prise Zimt

Wer mag, kann auch Cranberries, getrocknete Aprikosen, Haferflocken oder Chiasamen beigeben.

Zubereitung

Cashewkerne im Mixer mahlen und in eine Schüssel geben.
Datteln im Mixer pürieren, Kokosflocken und Zimt dazu. Das Püree mit den Händen verkneten. Die Masse in eine viereckige Auflaufform oder Plastikbox drücken.

Zugedeckt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Die Energieriegel in die gewünschte Grösse schneiden (auch kleine Würfel sind praktisch für unterwegs).

Die Riegel können Sie meh­rere Tage im Kühlschrank lagern. Frohes Schenken!

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wener H. Kuster am 20.12.2015 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Zuckerfrei?

    Ein selbstgemachter Power-Riegel für mich selbst finde ich gut. Als Geschenk weniger. Aber: Datteln enthalten meines Wissens Zucker. Und der Zuckerteil kann sogar beachtlich sein.

    einklappen einklappen
  • Pralinchen am 20.12.2015 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Ich hoffe, ich bekomme so was nicht geschenkt...

  • Neda am 20.12.2015 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Lieb gemeint!

    Erinnert mich aber ein wenig an die Früchtewürfel, die mein Grosi immer nehmen musste, damit es mit der Verdauung klappt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • René K. am 21.12.2015 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Vegan? Ich kanns nicht mehr hören...

    Lasst uns bitte endlich mit diesem "vegan" in Ruhe! Ich finde, jeder und jede sollte das frei für sich entscheiden dürfen.

    • A.J. am 21.12.2015 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      Wirklich jeder und jede?

      Bis auf die Veganer natürlich...

    • Realistin am 21.12.2015 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      Du nervst!

      Ach, mei... Nur weil ein veganes Rezept veröffentlicht wird, fühlst du dich in deiner gleich Freiheit eingeschränkt? Wie sollen denn Vegetarier/Veganer auf die unendlich vielen Rezeptvorschläge mit Zutaten tierischen Ursprungs reagieren? Die militanten Exemplare (Veganer UND Omnivoren), die immer überall missionieren müssen, sind hier weitaus nerviger als die Veröffentlichung einzelner Rezepte in die eine oder andere Richtung.

    • biggiesmalls am 21.12.2015 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realistin

      sorry aber du nennst dich doch realistin ? also dann sei doch bitte auch realistisch und frag dich selbst oder die Veganer was sie vorher gegessen habe...

    einklappen einklappen
  • Hellsurfer am 21.12.2015 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    igitt

    bloss nicht, ich esse doch nichts verblendetes.. zuckerfreie datteln.. das können auch nur veganer erfinden. sieht aus wie kompost..

  • S. Andmännchen am 21.12.2015 03:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist ein etwas komisches

    Rezept... ALLES trocken (Nüsse und klebrige Datteln) mit dem Mixer pürieren - und irgendwann dann noch die Kokosflocken und den Zimt dazugeben - dann machts - peng - und der Mixer ist heiss gelaufen und kaputt... teure Energieriegel!! Besser wäre, daraus ein Früchtebrot herzustellen aus verschiedenen Nüssen - von Hand kleinhacken, diverse Dörrfrüchte ebenfalls kleinschneiden und ev. ganz wenig Kirschwasser reinkneten und in Teig einwickeln und backen! Bin jetzt aber zu müde, um das genaue Rezept dazu aus der Küche zu holen! Gute Nacht!

  • Jools am 21.12.2015 03:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kochanleitung

    Super Kochanleitung, und wohin mit den Kokosflocken und dem Zimt?

    • L.F. am 21.12.2015 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jools

      Hab mir genau dasselbe gedacht. Super Rezept. Bravo!

    • Besserwisser am 21.12.2015 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      Wie beschrieben

      Mit den Kokosflocken und dem Zimt am besten da hin: "Cashewkerne im Mixer mahlen und in eine Schüssel geben. Datteln im Mixer pürieren, Kokosflocken und Zimt dazu. "

    einklappen einklappen
  • Geniesser am 21.12.2015 01:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Datteln...

    sind mit einem glykämischen Index von nahezu 100 wahre Zuckerbomben...! Soviel zu "zuckerfrei"...