Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Sula fragt

24. August 2018 00:00; Akt: 29.08.2018 16:58 Print

Wie schaffe ich es, täglich 2 Liter Wasser zu trinken?

von Sulamith Ehrensperger - Trinken nicht vergessen! Studien zufolge trinken viele Menschen nicht genug Wasser. Vier Tipps von Maria C. Kühr, wie’s leichter gelingt.

Bildstrecke im Grossformat »
Am Besten die Trinkflasche immer griffbereit haben und trinken zur Routine machen. Leichter gelingts, wenn Sie es in Form von Ritualen in den Tagesablauf einbauen. Am Morgen beispielsweise steht das Wasserglas schon bereit oder die Trinkflasche neben das Bett stellen. Genug Trinken hilft für die allgemeine Leistung, die Muskelregeneration, beim Abnehmen und auch bei der Kopfleistung im Büro. Als guter Richtwert gelten 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Im Sommer und an Trainingstagen ist die Trinkmenge ein bisschen mehr. Als Faustregel: Dreiviertel bis einen Liter zusätzlich, je nach Trainingsart und –Intensität. Häufig sind Smartphone oder Smartwatch näher in Reichweite als ein Glas Wasser. Machen Sie sich die Helfer als Trinkcoach zunutze. Manchen hilft es auch, wenn die smarten Gadgets vibrieren, jedes Mal wenn es Zeit ist für einen Schluck Wasser. Wer sich zum Sport motivieren will, kauft sich gerne eine schicke Sportbekleidung als Anreiz. Auch beim Trinken ist eine stylische Flasche ein motivierender Reminder. Besorgen Sie sich eine robuste Trinkflasche für den Rucksack oder die Handtasche, die Ihnen Freude macht und Sie überall mitnehmen können. Maria C. Kühr motiviert ihre Kunden mit einer «Big Bottle», das sind 2,2 Liter Flaschen. Wenn sie diese bis am Abend leer getrunken haben, ist das Ziel erreicht. Tipp: Nicht erst trinken, wenn man durstig ist. Unser Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser und braucht diesen Treibstoff, um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele meiner Kunden trinken nicht mal einen Liter Wasser täglich. Ich beobachte, dass viele vergessen zu trinken oder verwechseln den Durst mit Hunger. Es gibt ein paar Tricks, wie es leichter gelingt, mehr zu trinken.

Umfrage
Trinken Sie zwei Liter Wasser pro Tag?

1. Nicht erst trinken, wenn man durstig ist
Unser Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser und braucht diesen Treibstoff, um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Genug Trinken hilft für die allgemeine Leistung, die Muskelregeneration, beim Abnehmen und auch bei der Kopfleistung im Büro. Am Besten die Trinkflasche immer griffbereit haben und trinken zur Routine machen. Leichter gelingt es, wenn Sie es in Form von Ritualen in den Tagesablauf einbauen. Am Morgen beispielsweise steht das Wasserglas schon bereit oder die Trinkflasche neben das Bett stellen.

2. Stylische Trinkutensilien machen mehr Spass
Wer sich zum Sport motivieren will, kauft sich gerne eine schicke Sportbekleidung als Anreiz. Auch beim Trinken ist eine stylische Flasche ein motivierender Reminder. Besorgen Sie sich eine robuste Trinkflasche für den Rucksack oder die Handtasche, die Ihnen Freude macht und Sie überall mitnehmen können.

3. Grosse Flaschen kaufen und daraus trinken
Ich persönlich gebe meinen Kunden eine «Big Bottle» mit, das sind 2,2 Liter Flaschen als Motivation. Wenn sie diese bis am Abend leer getrunken haben, ist das Ziel erreicht. Als guter Richtwert gelten 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Im Sommer und an Trainingstagen ist die Trinkmenge ein bisschen mehr. Als Faustregel: Dreiviertel bis einen Liter zusätzlich, je nach Trainingsart und –Intensität.

4. Ans Wassertrinken erinnern lassen
Häufig sind Smartphone oder Smartwatch näher in Reichweite als ein Glas Wasser. Machen Sie sich die Helfer als Trinkcoach zunutze. Ich habe mit Trink-Apps gute Erfahrungen gemacht, ebenso mit Flaschen, die direkt anzeigen, wie viel du trinkst. Manchen hilft es auch, wenn die smarten Gadgets vibrieren, jedes Mal wenn es Zeit ist für einen Schluck Wasser.


«Transform your life - die Macht der Gewohnheit» und weitere Workshops zum Thema Awareness bietet Maria C. Kühr während ihrer Fitnessreise an: 23. bis 28. September im Hotel Mama Thresl in Leogang, Österreich.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jaja am 29.08.2018 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    viel trinken

    ist eine Erfindung der Industrie, wie auch die ständig wechselnden Ernährungstipps. Ich (w. 55/173/65/trainiert) komme oft nur auf 1Liter pro Tag. Wasserhaltige Früchte etc nicht eingerechnet. Meine Gesundheitswerte sind tip top. Mache 1x jählich Rundumcheck. Die BMI Rechnerei lasse ich ausser Acht, oft werden nur Körpergrösse und Gewicht zu Grunde gelegt. Wichtig sind aber auch Fettanteil und Muskelmasse mit einzubeziehen. Habe trotz wenig trinken keine trockene Haut. Jeder Mensch ist anders und benötigt dementsprechend mehr oder weniger Flüssigkeit. (wird Widerspruch überhaupt veröffentlich

  • Mike am 29.08.2018 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bier statt Wasser

    Ich nehme anstelle von Wasser einfach Bier, weil das um Welten besser schmeckt. Und da Bier nur aus ca. 90% Wasser besteht, erhöhe ich einfach die Menge um 10%, so einfach geht das. Da Isotonisch, ist es sowieso noch gesünder obendrauf. Prost!

  • Holdrio am 29.08.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach...

    Mund auf, Wasser rein, runterschlucken.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sämi am 29.08.2018 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Mummpitz

    Einfach so 2l Wasser zu trinken ist unnötig und stresst die Niere genauso wie zuwenig. Auf den Körper hören und fühlen reicht in der Regel, der sagt schon, was Sache ist

  • Traurig am 29.08.2018 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Trink Apps

    Trink Apps. Soweit sind wir schon. Traurig das der Mensch an nichts mehr denken muss. Das übernehmen ab jetzt Apps

  • Mike am 29.08.2018 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bier statt Wasser

    Ich nehme anstelle von Wasser einfach Bier, weil das um Welten besser schmeckt. Und da Bier nur aus ca. 90% Wasser besteht, erhöhe ich einfach die Menge um 10%, so einfach geht das. Da Isotonisch, ist es sowieso noch gesünder obendrauf. Prost!

  • Musste Lernen am 29.08.2018 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Trinken muss gelernt sein

    Ganz einfach: eine grosse Flasche, am besten in knalliger Farbe und sich ein paar Tage lang zwingen immer wieder alle halbe stunde oder so etwas zu trinken, bald gehts von alleine. Habe früher knapp 1 Liter getrunken über den ganzen Tag, heute fühle ich mich unwohl, wenn meine Flasche nicht griffbereit ist. Habe schon einige Flaschen durch, aber meine knallig orange Flasche ist nicht zu übersehen :)

  • Holdrio am 29.08.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach...

    Mund auf, Wasser rein, runterschlucken.