Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Eat this!

11. August 2018 17:35; Akt: 11.08.2018 17:35 Print

Zucker, der Buhmann der Fitnessnation

von Jürg Hösli - Zucker ist nicht allein schuld an der wachsenden Zahl von Übergewichtigen. Warum uns Stress dick und krank macht.

storybild

Zucker hat den Ruf, ein Dickmacher zu sein. Doch er allein macht nicht dick. (Bild: Chesiirecat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn ich mir die statistischen Daten des Zuckerkonsums in den letzten Jahrzehnten pro Kopf in Deutschland anschaue und diese mit den steigenden Daten der Fettleibigkeit vergleiche, ergeben sich einige Ausrufezeichen. Immer mehr Übergewichtige in Deutschland in den letzten 40 Jahren, der Zuckerkonsum pro Kopf aber stagniert! Wie bitte? Ja, genau so ist es!

Umfrage
Achten Sie auf Ihren Zuckerkonsum?

Raffinierter Zucker hat kaum etwas zu suchen in der Alltagsernährung, ausser während intensiver sportlicher Betätigung, so weit sind wir wohl alle gleicher Meinung. Wer ihn aber als Anfang allen Übels bezeichnet, der hat zu viel Netflix geschaut und differenziert nicht.

Ursache des Essverhaltens ist oft Stress. Man «isst», was man «ist», sollte es heissen und nicht man «ist», was man «isst». Falsches Essen ist oft das Symptom von Stress – also die Ursache – und Übergewicht dann das Resultat.

Es wird Zeit, etwas mehr zu differenzieren in puncto Zucker, statt den Teufel an die Wand zu malen. Wenn wir bei einer Versicherung oder einer Bank arbeiten und uns kaum bewegen oder in einem Spital tätig sind, viel herumrennen und kaum etwas essen, dann ist das keine artgerechte Haltung mehr. Der Griff zum Zucker ist also nur die Folge davon.

Es wird endlich Zeit, dass wir lernen, alle Faktoren mit in die Gesundheitsdiskussion einzubeziehen: Arbeitsplatz, wachsende Anforderungen in der Arbeit, stetige Erreichbarkeit, Einsamkeit und weitere.

Zucker als Bösewicht und Ursache allen Übels für die wachsenden Zahlen von Übergewichtigen verantwortlich zu machen ist, wenn wir die stagnierenden Zuckerkonsum-Zahlen anschauen, nicht korrekt – und nur der Rauch, aber nicht das Feuer!

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yves am 11.08.2018 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nanana

    PR der Zuckerindustrie oder was? Mehr Zucker mehr Insulin Nährstoffe können weniger gut verarbeitet werden, Körper legt in Folge davon Fettreserven an. Mehr Zucker führt zu Heisshungerattacken da Zucker nicht lange im Körper bleibt. Grundsätzlich schadet Zucker in geringen Mengen nicht. Problem heutzutage ist, dass Zucker überall drinnen ist und wir zuviel konsumieren.

    einklappen einklappen
  • D.S am 11.08.2018 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zucker!

    Jogurte haben zuviel Zucker darin. Ich kaufe nur Magerquark/ mische meine Haferflocken und Früchte dazu. Ich schaue ganz genau auf den Zucker-Anteil schon sehr lange. Verstehe nicht,das man solche Sachen noch verkauft!!!!

    einklappen einklappen
  • Z. Jucker am 11.08.2018 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Zucker müsste klar deklariert sein

    Ein absoluter Skandal, dass der Zucker auf Lebensmitteln nicht transparent deklariert ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ramon Zin am 13.08.2018 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überall Zucker

    Es hat fast überall Zucker drin sogar in Haferflocken direkt im Verkauf! Und wenn man Fitness und Low Carb macht schaut man auch mehr drauf. Man kann den Zucker gut mit Xylit ersetzen!

  • Rocks am 13.08.2018 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stress

    Den Kommentaren zu Folge haben die Meisten den Artikel nicht verstanden. Der Stress und das rumgehetze ist Gesundheitsschädlich, das sag ich auch schon lange, aber hier sieht man mal wieder dass das keiner begreift...

  • Edith am 13.08.2018 14:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Süsse Getränke

    Dieser Bericht macht mich recht wütend: in der Fitnessszene mag das ja so stimmen aber für die normale Bevölkerung? Ich geh ins Restaurant und möchte ein Getränk OHNE ZUCKER und OHNE SÜSSSTOFFE betestellen: Da gibt es Wasser, Kaffe und Tee!!! Alles Andere ist SÜSS! Selbst Bier hat genug Malz (ist aber wahrscheinlich noch recht harmlos!) Warum gibt es keine anderen Getränke in der Schweiz? Die Industrie verzuckert und regelrecht. Am schlimmsten ist es für die Kinder: Sie werden auf Augenhöhe regelrecht verführt von all dem süssen, bunten Zucker! Ich wünsche mir endlich gesunde Alternativen!!!

  • Isaac am 13.08.2018 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fruchtzucker

    Fruchtzucker ist der wahre Feind: jeder denkt es wäre gesund (weil Frucht), aber es wird auch zu Glucose umgewandelt... und paar andere Stoffe

    • Samira Keller am 14.08.2018 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Isaac

      Fruktose wird nicht zu Glukose umgewandelt! Aber du hast recht, zuviel Fruktose ist ungesund für die Leber. Diese wandelt Fruchtzucker in verwertbare Energie um. Dabei wird auch Fett in die Leberzellen eingelagert. Das ist im Normalfall völlig unproblematisch, da dieses Fett auch wieder abtransportiert wird. Das Problem ist, dass Fruktose gerne in der Industris verwendet wird, da es eine doppelt so hohe süsskraft wie Traubenzucker hat. Durch den hohen Konsum kann eine nichtalkoholische Fettleber entstehen.

    einklappen einklappen
  • Mami am 13.08.2018 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zucker und Red Bull bei Kindern

    Die heutigen Kinder werden auf jeder Geburtstagsparty mit Zucker überschwemmt: Man will ja keine Spielverderberin sein: Sirup, Kuchen, ein paar Bon Bons und alle sind voll überzuckert und drehen fast durch! Unsere Kinder werden in der Schule absichtlich schon viel Stress ausgesetzt, damit sie im Berufsleben damit umgehen können. Da haben wir den Faktor Stress: Schlafen sie zu wenig, kann man ja ein Red Bull kaufen gehen: Ist in der Schweiz noch immer für Kinder erlaubt!!! Warum lässt mal all das zu? Ich verstehe es nicht???