Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Erfolgsgeschichte

30. Oktober 2016 17:01; Akt: 30.10.2016 17:01 Print

«Ich habe 27 Kilogramm abgenommen»

von Salome Kern - Schritt für Schritt stellte Leserin Fabienne Mischler (23) ihr Leben um, bis sie ihr Normalgewicht erreichte. Doch die Veränderung soll weitergehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frau Mischler, 2013 brachten Sie 90 Kilo auf die Waage. Wie sah Ihr Leben damals aus?
Ich habe mich kaum bewegt und sass, dem Klischee entsprechend, mit der Chips-Packung vor dem Fernseher. Häufig war ich unglücklich, zog mich zurück und wurde depressiv.

Umfrage
Vor 14 Monaten schloss Creative Director Stefan Ryser die Sixpack-Challenge ab. Wollen Sie sehen, ob sein Bauch unterdessen wieder gewachsen ist?
30 %
39 %
5 %
26 %
Insgesamt 3530 Teilnehmer

Wie kam das?
Ich habe als Kind erfolgreich Skirennfahren trainiert. Im Alter von zwölf Jahren habe ich aufgehört, aber gegessen, als würde ich noch Spitzensport betreiben. Ich kämpfte gegen Sekundenschlaf und erhielt die Diagnose Narkolepsie. Das wurde zu meiner Ausrede für die Faulheit.

Was hat Sie aufgerüttelt?
Meine Mutter hat sich Sorgen gemacht und mich zu einem Mentaltrainer geschickt. Der fragte: Was wäre, wenn du gesund und schlank wärst? Mir war bewusst, dass ich etwas ändern muss. Dann las ich einen Artikel zum Thema «Gesundheit beginnt im Kopf». So sagte ich mir: Ich bin gesund.

27 Kilogramm haben Sie abgenommen. Wie haben Sie das geschafft?
Dreimal pro Woche ging ich spazieren und setzte die Narkolepsie-Medikamente ab. Schritt für Schritt stellte ich mein Leben um. Ich hätte schneller abnehmen können, aber so erlebte ich den Jo-Jo-Effekt nicht.

Und dann haben Sie Ihre Ernährung umgestellt?
Essen ist für Übergewichtige mehr als nur Genuss – oft ist es eine Art Ausweg. Diesen Unterschied musste ich erkennen. Ich habe langsam Chips, Schokolade und Süssgetränke weggelassen.

Abnehmen bedeutet dranbleiben. Was hat Sie motiviert?
Es war motivierend, als die Ärzte sagten, dass ich keine Narkolepsie habe. Ich konnte Treppen gehen und fühlte mich fitter – auch im Kopf. Es geht nicht nur um das Äussere.

Wie fühlen Sie sich heute mit Normalgewicht?
Ich bin kritischer geworden. Manchmal sehe ich noch die dicke Fabienne und jedes überflüssige Fettpolster. Auch wenn ich mein erstes Ziel erreicht habe, bin ich noch weit davon entfernt, was ich möchte.

Was heisst das?
Ich möchte auf die Bühne der Schweizer Meisterschaft im Bodybuilding. Dafür gebe ich mir drei bis vier Jahre Zeit und arbeite mit dem Ernährungswissenschaftler Jürg Hösli zusammen.

Durch das starke Abnehmen haben die Brüste gelitten, im August haben Sie sich unters Messer gelegt. Hatten Sie nie Angst, dass das in einen ungesunden Körperkult kippen könnte?
Nein, die Operation war für mich. Früher hatte ich schöne, grosse Brüste und danach fühlte ich mich nicht mehr wohl. Auch im Bodybuilding sehe ich kein Problem: Es ist heftig, aber nicht ungesund.

Sie gehen offen mit Ihrer Geschichte um und teilen Sie im Internet.
Ich habe die Facebook-Seite zuerst für interessierte Freunde gemacht. Mit der Zeit hatte ich täglich bis zu 100 Nachrichten von Followern. Da merkte ich, dass ich Menschen motivieren kann und ihnen Mut mache.

Wieso bieten Sie Personal Training, Online-Coaching und Gruppentraining an?
Ich habe keine Ausbildung in dem Bereich. Aber ich weiss, wie es ist, so viel abzunehmen. Ich kann auch kleine Tricks geben, die jene, die immer schlank waren, nicht kennen.

Was raten Sie übergewichtigen Menschen?
Es gibt viele Anbieter, die Übergewichtige ausnützen. Keine Wunderpille und kein Shake macht ohne Anstrengung schlank. Ich möchte zeigen, dass das Leben lebenswerter wird, wenn man fitter ist.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Neuer Mensch am 30.10.2016 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Erfolg

    Ich habe mit Weight Watchers und Sport vor 6 Jahren 30kg abgenommen und jetzt nochmals 10kg. Insgesamt also 40kg und ich kann es ohne Probleme halten. Meine Ernährung und mein gesamtes Leben haben sich um 180 Grad gedreht! Ein tolles Gefühl!

    einklappen einklappen
  • Chilli am 30.10.2016 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yeah!

    super gemacht! finde ich sehr stark von ihr - weiter so! :)

  • Gnagna am 30.10.2016 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    I'd like to do it too

    Chapeau liebe Fabienne! Brava!

Die neusten Leser-Kommentare

  • sämi am 31.10.2016 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    najaa

    178, 135kilo. bin glücklich und zufrieden :) wieso so ein tamtam? jeder soll sich einfach wohl fühlen!

    • Calisto am 08.11.2016 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @sämi

      Dicke fühlen sich bestimmt nicht wohl! Das sagen sie nur, weil sie sich im grunde schämen

    einklappen einklappen
  • Bettina am 31.10.2016 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht leicht aber es geht!

    ich auch; ich hatte 20kg innert 6 Monaten abenommen. 5 Mal die Woche Sport (Fitnesscenter oder Joggen, Marschieren oder Velofahren. ich esse kalorienvewusst durch Low Carb und wenig Süsses. Ich kann mein Gewicht halten, muss aber dranbleiben. Was mich trägt, ist die Erkenntnis, dass nicht nach Wunsch gegessen erden kann zwar nervt aber dick werden viel nerviger ist - man hat die Wahl!

  • JMC M am 31.10.2016 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Mein neues Leben

    Ich habe dank dem Kampfsport MMA innerhalb von 10 Monaten 47 Kilo verloren. Ich wog sage und schreibe 132 Kilo und habs nun auf 85 geschafft. Jetzt im Dezember werde ich sogar meinen ersten Kampf bestreiten :-) Traumgefühl sowas!

  • DasIch am 31.10.2016 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow!!

    Was für ein Erfolg, den sich die junge Frau da erarbeitet hat!! Und ein Mutmacher, dass man als Frau mit Übergewicht nicht unbedingt auf ewig verloren hat... Hatte selbst 95 Kilo, bin jetzt bei 86 und denke manchmal, es sei eh alles hoffnungslos - solche Vorbilder beweisen zum Glück doch das Gegenteil. Danke! :)

    • Fabienne Mischler am 31.10.2016 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DasIch

      Mach weiter so! Du hast super angefangen nun heisst es dran bleiben und nicht aufgeben ;-)

    • Svendi am 31.10.2016 12:02 Report Diesen Beitrag melden

      Weiter so!

      Supper Leistung, bleib dran und gib nicht auf!!

    einklappen einklappen
  • Kat B. am 31.10.2016 07:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Augenverdreh

    ich hab 35 kilo abgenommen. macht jetzt jemand einen film über mich?