Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Experts

14. Mai 2015 12:08; Akt: 14.05.2015 12:08 Print

Wie bleibe ich als Sportmuffel motiviert?

Regelmässig Sport zu machen, ist für manche schwierig. Folgende Punkte helfen, Bewegung einfach in den Alltag zu integrieren.

storybild

Es fällt Ihnen schwer, regelmässig Sport zu treiben? Personal Trainer Philipp Felix weiss Rat. (Bild: John Howard)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ich bin 49 Jahre alt und ein Sportmuffel. Ich möchte meiner Gesundheit zuliebe etwas mehr und vor allem regelmässige Bewegung in mein Leben einbauen, um den Körper mit Kraft, Beweglichkeit und ein wenig Ausdauer fit zu halten. Was wäre eine gute Möglichkeit, vor allem auch, damit ich auch dranbleibe?

Finden, was Spass macht

Spass ist ein entscheidender Faktor. Ohne Spass an der ausgewählten Sportart wirst du es langfristig nicht schaffen, dich sportlich zu betätigen. Ohne Spass ist der innere Schweinehund oft so gross, dass du das Training einmal ausfallen lässt. Dann ein zweites Mal und drittes Mal. Und schon sind wir wieder im alten Muster. Herausfinden, welche Sportart oder welche Trainingsform dir auch wirklich Spass macht, kannst du am besten, wenn du verschiedene Sportarten ausprobierst. Es gibt so viele Sportarten, dass du ganz sicher eine findest, die dir gefällt.

Realistische Ziele setzen

Etwas Wichtiges an der Motivation sind realistische Erwartungen. Wenn Sportmuffel mit Sport beginnen, starten viele mit einem unglaublichen Elan. Endlich will man sein Leben ändern und jeden Tag trainieren. Leider führt genau dieser anfängliche Elan dazu, dass man bald wieder aufhört. Wer zu hohe Erwartungen hat, wird oft enttäuscht und damit demotiviert. Jeden Tag zu trainieren, ist unrealistisch. Die Wahrscheinlichkeit, dass du wirklich jeden Tag ins Training gehst, ist gering und du wirst bald enttäuscht sein, da du dein zu ambitioniertes Ziel nicht erreicht hast. Daher rate ich dir, 2 bis 3 Mal die Woche ein Training fest einzuplanen. Mein Motto: Plane lieber weniger Trainings fix ein und freue dich, wenn du mehr gemacht hast.

Setze dir Ziele. Du hast dir ja das Ziel gesetzt, etwas für die Kraft, Beweglichkeit und ein wenig Ausdauer zu machen. Aber überlege dir jetzt, wofür du das machst. Geht es darum, am Wochenende beim Wandern nicht aus der Puste zu kommen oder bei der Velotour nicht am Ende zu sein? Oder sind es Schmerzen, die dich plagen? Wichtig ist, dass du dir konkrete Ziele setzt.

Termine setzen

Plane deine Trainingstermine. Immer wieder gebe ich sogenannten Sportmuffeln den Tipp, die Trainings fest einzuplanen. Ohne festen Termin, beginnt man oft die Trainings zu verschieben und schon ist die Woche wieder vorbei. Also gilt: Die Trainings im Kalender eintragen und genauso ernst nehmen wie das Treffen mit Freunden, einen Geschäftstermin oder auch den Besuch beim Arzt. Wenn die Trainings selbstverständliche Termine werden, wirst du sie auch einhalten.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spass beim regelmässigen Sporttreiben!
Philipp Felix

Haben auch Sie Fragen zu Training, Ernährung und Entspannung? Schreiben Sie unseren Experten: fitness@20minuten.ch

(cit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lisa am 14.05.2015 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Just do it!

    Das mit dem Spass am Sport ist so eine Sache... Manchmal freue ich mich richtig mich zu bewegen und gehe euphorisch ins Training, meist aber habe ich keine Lust. Ich habe aber gelernt es einfach trotzdem zu tun und sobald ich dran bin fühle ich mich gut, danach sogar richtig gut! Auch wenn ich vorher hässig, müde oder genervt war oder mich unwohl fühlte. Es ging mir nach dem Training noch NIE schlecht!!! Das antworte ich meinem Schweinehund wenn er mir mal wieder einreden will es heute doch mal ausfallen zu lasssen! Du bist doch müde, hast doch diese Woche schon genug getan, der Fuss/Rücken schmerzt etc. Stop! Just do it! Ausser wenn man wirklich krank ist, klar. Auch überlege ich was es mir bringt die Stunde ausfallen zu lassen, sinnvolleres tun? Da gibt es nichts und eine Stunde ist schnell rum... Ich nutze die Mittagspause dafür in der ich sonst nur rauchen gehe und zurück an den Platz und weiter im Text... Nach dem Training habe ich neuen Elan und Nerven für alles. Ja ich arbeite im Büro! Auch wenn ich mir diesen Job ausgesucht habe ist es nicht toll immer sitzen zu müssen, ich habe zum Glück ein Stehpult bekommen, viiiiel besser!! Fakt für mich, (immer) Spass am Sport zu haben wäre ideal, ist aber nicht realistisch und das Fehlen von diesem wird oft als Ausrede gebraucht nichts zu tun! Ich arbeite auch nicht immer gerne tu es aber trotzdem, auch für den Lohn und der Lohn beim Sport ist unbezahlbar!!

    einklappen einklappen
  • Fitter denn je am 14.05.2015 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fitbit Surge

    Kauf dir einen guten Fitnesstracker! Unglaublich motivierend so ein Teil, habe 25 Kilo verloren mittlerweile. Es macht viel Spass zu sehen, wie man seine Fortschritte verfolgen kann.

  • Mrs.Sportie am 14.05.2015 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    kleine Ziele

    Mir hilft es, in einer Gruppe zu trainieren (z.B. groupfitness wie Zumba, functional training,...) oder mit einem personal Trainer Termine zu haben. Ein grösseres, erreichbares Ziel (das kann in einem Jahr sein) und viele kleine Zwischenziele setzen. Man darf sich gerne auch für erreichtes belohnen (z.B. neues Trainingsshirt oder neue Turnschuhe). Viel Erfolg!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Auchhabenwill am 15.05.2015 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wow!

    In dem Club in Luzern, in dem dieser Felix Personal Trainer ist, wäre ich auch motiviert! Der Club ist ja ein Traum, aber leider für mich als Studentin (noch) zu teuer. Bin schon am Sparen ;)

    • Auchgebenwill am 15.05.2015 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wow too!

      Wann kommst du zum Probetraining? Wer weiss es gibt meistens eine Lösung.

    einklappen einklappen
  • Felipito am 15.05.2015 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bleib zuhause und ...

    ...lass es bleiben, wenn du schon nach motivationshilfen suchen musst, dann machst du nur Sport, weil du dich gesellschaftlich dazu verpflichtet fühlst. Jemand, der Spaß an der Bewegung hat, braucht keine zusätzliche motivationsspritze, der macht es einfach!

  • Peter Raffel am 15.05.2015 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mit Spass, sonst nicht!

    @Lisa Sorry Sport macht man aus Freude und nicht weil mein einfach Muss. Solche Leute mit dieser Einstellung haben es immer noch nicht gerafft! Es hat sicher Jeder eine Sportart die Ihm/Ihr zusagt. Man macht es auch Freude und für die Psyche....mehr gibt es nicht zu sagen.

  • Kevin Berner am 15.05.2015 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muffel

    Sportie, leider sind die Studios fur mein AHV Budget viel zu teuer aber vieleicht weiß sonst jemand einen guten Rat

    • KarinY am 15.05.2015 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      Krankenkasse

      Frag mal bei Deiner Krankenkasse nach, viele zahlen 50-80% an einem Abo dazu! Die sind ja auch froh wenn Du gesund bleibst.

    • deb_ch am 15.05.2015 12:59 Report Diesen Beitrag melden

      Studio?

      Investier dein Geld in richtige Ernährung, ein-zwei paar gute Schuhe und entsprechend taugliche Kleidung (Trainer/Jacke). Dann geh raus und beweg dich. Es hat zig Vitaparcours, die gratis benutzt werden können, ja sogar solche, auf denen Punkte fürs Einkaufen oder Prämien gesammelt werden können..

    • Femina am 15.05.2015 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kevin berner

      Meine Krankenkasse bezahlt 50% an ein MTT Abonnement. 300.- für 12 Monate Training.

    einklappen einklappen
  • Aruna Nuna am 15.05.2015 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Überlistung

    Ich denke es ist unrealistisch, dass Sport immer spass macht! Ich überlegs mir einfach gar nicht und lassen den Sauhund auch nicht mit mir diskutieren.. Mein Trick: Selbstüberlistung ;-) Ich nehme morgens immer meine Trainingstasche mit.. Dann habe ich weder eine Ausrede noch einen Grund! Dazu kommt, nach dem Sport gehts mir deutlich besser... Auch das lässt den Sauhund immer mal wieder verstummen! Aber auch ich hab Tage wo ichs fast nicht schaffe mich aufzuraffen.. Dann gibts einen Trainingsbooster und plötzlich kann ich mich aufraffen und gehe sogar gerne... Keep on going