Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ueli Kestenholz

27. Dezember 2014 09:31; Akt: 27.12.2014 09:31 Print

«Im Fitness-Studio trifft man mich selten an»

Der zweifache Snowboard-Weltmeister und Profi-Freerider Ueli Kestenholz (39) gibt Einblick in sein Training und verrät, wie Sie pistenfit werden.

storybild

Ueli Kestenholz ist ein Schweizer Snowboarder und Extremsportler.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob Schnee, Wasser, Land oder Luft: Der Profi-Sportler Ueli Kestenholz liebt Extrem-Sportarten. Wir haben uns mit dem Thuner über seine persönliche Fitness unterhalten.

Sie sind ein Adrenalin-Junkie.Trifft man Ueli Kestenholz auch im Fitness-Studio oder beim Joggen an, oder langweilt Sie das?
Ueli Kestenholz: Ins Fitness-Studio gehe ich selten, ich bin lieber draussen. Statt zu joggen gehe ich gerne mal Speed-Hiken mit meinem kleinen Gleitschirm und fliege anschliessend ins Tal.

Auf welche Kraftübung können Sie für solche Aktionen nicht verzichten?
Die eigene Rumpfkraft ist extrem wichtig, um Fliehkräften entgegenwirken zu können. Mit der Plank-Übung bereite ich mich regelmässig vor.

Achten Sie auch auf eine gesunde Ernährung?
Klar esse ich nicht nur Junk-Food, ich schaue aber auch nicht so auf meine Ernährung wie dies ein Marathonläufer tut. Ich brauche genügend Kohlenhydrate für die Energie, mal ein Stück Fleisch oder Fisch, Salat und immer wieder gerne Pizza.

Wir fragen einen, der es wissen muss: Wie wird man pistenfit?
Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig sich der bequeme Mensch im Alltag bewegt, denn da könnte man schon eine gute Basis legen. Verzichten Sie auf den Lift und steigen Sie Treppen. Wer daheim oder im Fitness-Studio noch etwas Rumpfkraft und Beweglichkeit trainiert, dazu mal Joggen geht und Kniebeugen macht, hat eine gute Basis für die Piste.

Wo gehen Sie selber dieses Jahr boarden?
Mich trifft man häufig in der Jungfrau-Region an und im März gehts zum Freeriden in den kanadischen Powder.

(gss)