Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Tipps

05. Juli 2015 09:10; Akt: 05.07.2015 12:08 Print

Richtig trainieren bei mehr als 30 Grad

Wer selbst bei herrschender Hitze die Füsse nicht still halten kann und eine Runde joggen oder in der Badi Volleyball spielen will, sollte Folgendes beachten.

Bildstrecke im Grossformat »
Durchs Schwitzen werden hohe Mengen an Flüssigkeit verloren, deshalb unbedingt viel trinken. Experten empfehlen alle 15 Minuten etwa hundert Milliliter in kleinen Schlucken trinken. Am besten Mineralwasser mit wenig Kohlensäure oder Apfelschorle. Vorsicht: Unverdünnte Obstsäfte und zuckerhaltige Getränke behindern die Flüssigkeitsaufnahme und können während des Sports Magenschmerzen verursachen. Bei hoher Temperatur schlägt das Herz beim Sport bis zu 20 Schläge schneller als an kühleren Tagen. Liegt der Puls über zehn Schläge höher als beim gewöhnlichen Training, sollte die Trainingsintensität gesenkt werden. Lieber Pausen einlegen und beim Joggen etwa auf die Hälfte des gewöhnlichen Tempos hinunterschrauben. Wichtig: Bei Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche oder Übelkeit das Training sofort beenden. Rasch einen kühlen Ort aufsuchen und viel trinken. Bei Hitze sollten mehr vitamin- und mineralienreiches Essen auf dem Menüplan stehen, weil beim Schwitzen eine Menge Elektrolyte verloren gehen. Lieber das Training in die frühen Morgen- oder späten Abendstunden verschieben oder an einen schattigen Platz wie etwa in den Wald verlagern. Zudem immer mit genügend Sonnenschutzfaktor eincremen und den Kopf mit einem Kopfschutz schützen. Ab einer Ozonbelastung von 360 Mikrogramm sollte aufs Training im Freien verzichtet werden. Bei der Auswahl von Sportkleidern zu hellen, luftigen Shorts und Shirts greifen. Bewegung bei Hitze kann sich auch positiv auf den Körper auswirken, denn regelmässige sportliche Betätigung hilft am besten gegen Hitze. Ein trainierter Körper gewöhnt sich an hohe Temperaturen und lernt beim Schwitzen weniger Elektrolyte zu verlieren als ein untrainierter Körper. Zudem: Ganz auf sportliche Aktivitäten während wärmeren Perioden zu verzichten, ist auch keine Lösung. Mangelnde Bewegung lässt den Körper ermüden und macht labil.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Falls Ihr Bewegungsdrang in diesen Tagen über den Gang zum Kühlfach hinaus geht, müssen Sie nicht zwingend auf Sport verzichten. Doch einfach mit dem gewohnten Training weiterfahren, wäre zu riskant. Das Training sollte zumindest den hohen Temperaturen angepasst und demnach heruntergeschraubt werden.

Umfrage
Trainieren Sie bei Hitze?
55 %
12 %
33 %
Insgesamt 6737 Teilnehmer

Ob Trainieren oder nicht Trainieren ist also nur eine Frage der Dosis. Aber wie viel und wann ist es am Besten? Herz und Kreislauf müssen in der Hitze generell mehr arbeiten, um den Körper vor Überhitzung zu schützen. Das heisst, dass der Körper nicht zu gleicher Leistung fähig ist, wie unter gewöhnlichen Umständen. Setzten Sie Ihre Ziele tiefer und quälen Sie sich nicht zu Höchstformen aufzulaufen.

Schritte und Körper fühlen sich bei Hitze schwerer an und das Training fällt dementsprechend anstrengender aus. Erschöpfungsgefühle treten früher ein als bei kühleren Temperaturen. Dennoch kann sich der Körper an Sport bei Hitze gewöhnen. Besser ist es, auf den Körper zu hören und wenn er nicht wie gewohnt die fünfzehn Runden um den Sportplatz schafft, einmal früher aufhören.

Auf was Sie beim Sport bei Hitze achten müssen, lesen Sie in der Bildstrecke.

Treiben Sie bei dieser Hitze noch Sport und was sind Ihre Sport-Tipps bei hohen Temperaturen? Schreiben Sie es ins Kommentarfeld.


(cit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sun&Fun am 05.07.2015 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Morgenstund hat Gold in Mund

    fit in den Tag ist mein Motto ....Training bei Sonnenaufgang

    einklappen einklappen
  • TomTom am 05.07.2015 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gesundheit geht vor

    Bitte verzichtet freiwillig bei diesen Temperaturen auf den Sport. Wenig Bewegung, leichtes Essen und viel Trinken! Wir haben in letzter Zeit genügend "Sportler" reanimiert und alle, können wir um Gottes Namen auch nicht wieder zurück holen.

    einklappen einklappen
  • sportsman am 05.07.2015 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Früh am Morgen

    Mein Tipp: Am frühen Morgen trainieren und sobald es heiss wird das Training beendet haben oder den Wald aufsuchen. Bidon zum trinken mitnehmen und bei Brunnen auffüllen. Danach lecker frühstücken, schlafen gehen und ab in die Badi :D Probierts aus!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alessandro am 06.07.2015 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    So lässt es sich leben!!!

    Bin gerade in LA für 3 Monate, aus beruflichen Gründen(Personal Trainer). Trainiere jetzt fast täglich, wenn ich nicht "Arbeiten" muss, im Gold's Gym (Venice Beach) am Morgen. Dann nach Hause essen gehen, am Nachmittag am Strand und ausklingen noch ein bisschen Cardio bzw. Joggen für 45 Minuten am Abend. Die Hitze ist nur eine faule Ausrede...!

    • michelle am 07.07.2015 10:12 Report Diesen Beitrag melden

      ausreden!

      genau!!!im winter ist es zu kalt im sommer zu heiss:-) ausreden!!! ich trainiere auch immer,wenn man es richtig macht, und genügend trinkt, dann geht das super!aber 70% sind einfach zu faul...aber wenn es denen besser geht,sollen sie es lassen...ich fühl mich super,und man gewöhnt sich auch an die hitze...

    • Felix Heinzer am 13.07.2015 09:14 Report Diesen Beitrag melden

      Anpassen

      Man muss sich einfach an die gegebenen Verhältnissen anpassen. Auch lässt es sich bei solchen Temparaturen einen Marathon laufen - selber gemacht letztes Wochenende. Alle Läufer haben das Ziel wohlauf erreicht.

    einklappen einklappen
  • Punkt. am 06.07.2015 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für mich unverständlich

    Ich kann nicht nachvollziehen,weshalb sich Menschen zum baden in Flüsse begeben und später ertrinken dort. So wie mir vor ca. 50 Jahren meine Mutter sagte,hat es in Flüssen Wirbel,die viel Kraft haben und wenn man in einen solchen hineingerät,zieht es jemanden hinab !

  • Elle Driver am 06.07.2015 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Südländisch locker

    Bin zwar selber sporty aber während grosser Hitze nehme ich den Sport südländisch locker und gehe spazieren, wandern oder walken im Wald statt zum joggen.

  • martin winter am 06.07.2015 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeiten ?

    Wie soll denn das gehen ? Frühstück und dann schlafen ? 7uhr/8uhr morgens ? ich glaub da müssen die meisten schon im Geschäft sein ;-)

    • Mark am 06.07.2015 11:39 Report Diesen Beitrag melden

      Eher früher

      Oder sogar um 6 Uhr. Machen im Süden der USA (Arizona, Texas usw) alle so weil man sonst bei 30-40 °C das joggen kaum überlebt.

    einklappen einklappen
  • Badener am 06.07.2015 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitmangel

    Was diese Artikel leider immer wieder ausblenden: wit leben in der Schweiz. Hier ist der Tagesablauf so dass man aufsteht, frühstückt, arbeitet, heimkommt, schläft. Zeit für sich selbst (und für Sport) haben nur die Reichen...

    • Anna am 06.07.2015 10:28 Report Diesen Beitrag melden

      Leben statt zu arbeiten

      Du machst in diesem Falle etwas falsch. Das Leben ist da um zu leben, nicht um zu arbeiten :-) Nimm dir mehr Zeit für dich selber.

    • Mister Ahnungslos am 06.07.2015 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig, aber wahr

      Badener, da hast du völlig Recht. Anna jedoch genauso =) Ich bin in der gleichen Situation wie Badener. Ich arbeite im Sommer zwischen 12-14 Stunden 5 Tage die Woche und am Samstag halbtags. Habe jetzt gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann. Nächstes Jahr wird gekündigt =)

    • Jamesh am 06.07.2015 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sport und reich........

      Grins....... Ich bin nicht reich und hab auch Zeit für den Sport. Alles eine Sache der Planung und Organisation. Ich fange um 08:00 an zu arbeiten, aufstehen um 05:00 mit dem Rad zur Arbeit. Herrlich um diese Zeit, die Temperaturen sind erträglich, praktisch keine Autos. Im Geschäft duschen etwas Frühstücken und los gehts.

    • michelle am 07.07.2015 10:14 Report Diesen Beitrag melden

      sporty

      alles ausreden!!!!ich arbeite 100% und habe überhaupt nicht viel geld, im gegenteil,muss immer knapp schauen...aber ich habe immer zeit für mich und den sport!!!man muss halt prioitäten setzen!

    einklappen einklappen