Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Expert

24. August 2018 14:57; Akt: 24.08.2018 14:57 Print

So wird der Burpee zum echten Kalorien-Killer

von Jonas Caflisch - Kaum eine Übung bringt das Herz-Kreislauf-System so in Wallung und verbrennt so viele Kalorien. Wie Burpees leichter gelingen, erfahren Sie im Video.

Der Burpee, auch Liegestützsprung, ist eine hochintensive Kombination aus Kniebeuge, Liegestütze und Hocksprung. Wie er gelingt, verrät Gian Godenzi im Video.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Leserinnen und Leser

Umfrage
Mögen Sie Burpees?

Burpees wurden früher vor allem in Militär- und Polizeikreisen als Drill-Übung eingesetzt und wurden über die immer populäreren Bootcamps und Trainingsarten wie Crossfit zum Mainstream. Heute machen viele Fitnesssportler regelmässig Burpees. Dies meiner Meinung nach völlig zu Recht: Kaum eine Übung bringt das Herz-Kreislauf-System so auf Hochtouren wie die Burpees. Die Ausführung ist jedoch gar nicht so einfach, da die Übung aus mehreren Teilübungen besteht.

Heute zeigt Ihnen der Sportwissenschaftler Gian Godenzi, Senior Manager bei Indigo Fitness, in fünf Schritten, wie Sie die Burpees lernen oder perfektionieren können.

Viel Spass beim Üben. Ich hoffe, Sie können Burpees auch schon bald in Ihr Training einbauen.

1. Beine einzeln nach hinten und vorne ohne Sprung und Push-up
Sie starten die Übung hüftbreit. Danach gehen Sie in die Hocke und führen die Hände vorne auf den Boden. Anschliessend stellen Sie die Füsse nacheinander zurück, sodass Sie sich in einer Liegestützposition befinden. Danach werden die Füsse wieder nach vorne geführt, bis Sie wieder in der Ausgangsstellung sind und sich wieder aufrichten können.

2. Beine einzeln nach hinten und vorne mit Sprung
Sie absolvieren die gleichen Schritte wie bei Schritt 1, am Schluss folgt jedoch ein gestreckter Sprung. Dieser ist mit dem Schwung des Aufrichtens auszuführen, indem Sie aus der Hocke kraftvoll in die Höhe springen. Achten Sie darauf, dass Ihre Arme ebenfalls den Schwung mitnehmen und zum Schluss gestreckt nach oben zeigen.

3. Beidbeinig mit Push-up auf Knie und Sprung (5 Bewegungen)
Bei Schritt 3 bringen Sie die Füsse nun nicht mehr einzeln aus der Hocke nach hinten, sondern springen gleichzeitig mit beiden Füssen in eine Liegestützposition. Darauf folgt ein Liegestütz auf den Knien. Anschliessend ist wiederum ein Sprung, erklärt in Schritt 2, auszuführen.

4. Beidbeinig mit Push-up und Sprung (5 Bewegungen)
Nun sind Sie schon bei Schritt 4 und somit auch bei einem richtigen Burpee angelangt. Hier wird nun, anstatt auf den Knien, der Liegestütz in einer schön tiefen Lage und ohne Hilfe ausgeführt. Anschliessend folgt natürlich wiederum der Sprung in die Höhe.

5. Burpee (3 Bewegungen)
Für die Profis unter Ihnen kann der Burpee in einer fliessenden Bewegung ausgeführt werden, indem Sie direkt vom Stand in eine tiefe Liegestütz-Position springen. Der Sprung in die Liegestützposition erfordert viel Kraft, wobei auf ein sauberes Abfedern des Oberkörper- und Schulterbereichs zu achten ist.

Bis nächste Woche!