Fremdnutzung

03. August 2019 19:39; Akt: 03.08.2019 19:39 Print

10 Dinge, die deine Mikrowelle kann

Jedes Multifunktionsgerät spart Platz. Wir sagen dir, was deine Mikrowelle neben Aufwärmen sonst noch kann.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Aufwärmen und Kochen von Speisen mit der Wärmeenergie von Mikrowellen ist aus gesundheitlichen Gründen nicht unumstritten. Und doch: Für viele Schweizer ist die Mikrowelle unverzichtbar. Kein Wunder: Das Gerät kann ja noch viel mehr, als kalte Speisen und Getränke aufzuwärmen. In der Mikrowelle kurz angewärmt, lassen sich zum Beispiel Knoblauchzehen leichter schälen. Und aus Zitrusfrüchten kommt mehr Saft, wenn man sie kurz in die Mikrowelle legt. Altes, hartes Brot? Kein Ding: In ein feuchtes Tuch gewickelt wird es in der Mikrowelle wieder fast wie neu. Für Freunde von Milchschaum im Kaffee: Milch in Glas geben, verschliessen und kräftig schütteln. Anschliessend in die Mikrowelle stellen: Die Hitze stabilisiert nicht nur den Schaum, sondern wärmt ihn auch. In der Mikrowelle kannst du ausserdem Kräuter trocknen und sie so viel länger haltbar machen. Und, Speckliebhaber aufgepasst: Man kann Speck in der Mikrowelle braten – mit weniger Chaos und weniger Fett als in der Pfanne. Die Anleitung findet ihr im Text. In einer Mikrowelle kann man aber auch selbst ein Wärmekissen basteln: Reis in einen Stoffbeutel geben und diesen stufenweise aufwärmen. Oder du kannst (aus welchen Gründen auch immer) Briefmarken lösen: Einige Tropfen Wasser auf die Marke, kurz in die Mikrowelle legen, zack: Die Marke sollte sich einfach lösen. Wer gerne backt, der hat vermutlich braunen Zucker im Haus – und weiss, dass der gerne verklumpt. Kein Problem: In einem feuchten Haushaltpapier verpackt wird der in der Mikrowelle wieder brösmelig. Und wenn die Mikrowelle mal ein bisschen schwierig aussieht, kann man sie so reinigen: Zitronen aufschneiden und in einer Schüssel mit Wasser in die Mikrowelle geben. Anschliessend riecht es nicht nur gut, Rückstände lassen sich auch besser von den Wänden abwischen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für manche ist die Mikrowelle als Kochgerät unverzichtbar, für andere ist das Gerät schlicht keine Option: Das Aufwärmen und Kochen von Speisen mit der Wärmeenergie von Mikrowellen ist aus gesundheitlichen Gründen nicht unumstritten.

Umfrage
Hast du eine Mikrowelle?

Für viele ist der Mikrowellenherd trotzdem unverzichtbar. Da aber jedes Gerät, dass mehr als nur eine Funktion hat Platz spart, zeigen wir euch hier 10 Dinge, die eure Mikrowelle kann – abgesehen vom Resten aufwärmen.

Knoblauch schälen

Knoblauch schälen ist manchmal ein bisschen ein Gefummel. Nach 20 Sekunden in der Mikrowelle rutscht die Schale aber einfach über die Knoblauchzehe.

Mehr Saft aus Zitronen

Wenn du Zitronen, Orangen und Limetten vor dem Pressen 10 - 20 Sekunden in der Mikrowelle aufwärmst, kommt mehr Saft: Die Wärme macht die Membranen im Inneren der Frucht weicher, so löst sich der Saft besser. Die Frucht vor dem aufschneiden einmal mit etwas Druck über die Ablage rollen hilft übrigens auch.

Hartes Brot retten

Klingt seltsam, funktioniert aber: Hartes, trockenes Brot kannst du in ein feuchtes Tuch wickeln und zehn Sekunden in die Mikrowelle legen. Nicht gerade wie frisch gebacken, aber auch nicht mehr steinhart.

Milchschaum machen

Einmal Latte Macchiatto Zuhause? Kein Problem: Fülle ein Gonfi-Glas (oder die derzeit beliebten Mason Jars) höchstens zur Hälfte mit Milch, verschliesse es und schüttle es mindestens eine Minute lang schaumig. Anschliessend für dreissig Sekunden in die Mikrowelle, das wärmt den Schaum nicht nur auf, sondern stabilisert ihn auch.

Kräuter trocknen

Anstatt übrige gebliebener Peterli und Basilikum verderben zu lassen, trockne ihn in der Mikrowelle: Einfach die Kräuter auf ein Blatt Haushaltpapier legen und ungefähr 30 Sekunden in die Mikrowelle geben – hier kommt es auf den Flüssigkeitsgehalt der Kräuter an, manche brauchen etwas länger.

Speck kochen

Es fühlt sich für Speckliebhaber vielleicht falsch an, Speck in der Mikrowelle zuzubereiten, dafür sorgt diese Methode für viel weniger Aufräumarbeit: Der Speck auf zwei bis drei Lagen Haushaltpapier in einem Behälter ungefähr eine Minute in die Mikrowelle geben. Voilà: Speck ohne fettigen Herd.

Wärmekissen machen

Eine Socke, gefüllt mit etwas Reis und 30 - 90 Sekunden in der Mikrowelle ergeben ein wunderbares Heizkissen. Damit der Reis sicher nicht anbrennt vorsichtshalber eine Tasse Wasser in die Mikrowelle stellen.

Briefmarken lösen

Egal ob du begeisterter Briefmarkensammler bist (oder werden möchtest) oder einfach nur eine speziell schöne Briefmarke aufbewahren willst: Ein paar Tropfen Wasser auf die Marke, 10 - 20 Sekunden in der Mikrowelle und die Briefmarke kommt wie von selbst ab.

Brauner Zucker lösen

Brauner Zucker verklebt gerne. Wer dann nicht einen ganzen Klumpen in den Kuchen fallen lassen möchte, der nimmt ihn, packt ihn in ein feuchtes Haushaltpapier und in ein mikrowellentaugliches Gefäss und lässt die Mikrowelle mehrmals in 20 Sekunden Schritten laufen. Nach und nach sollte sich der Zucker lösen.

Mach die Mikrowelle «selbstreinigend»

Wenn du eine Zitrone schneidest und in einer Schüssel mit Wasser in die Mikrowelle gibst, dann entsteht ein Zitronendampf, der nicht nur gut riecht, sondern auch das Abwischen nachher leichter macht.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ein Leser am 03.08.2019 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Leider passt meine Schwiegermutter

    dort nicht rein !

    einklappen einklappen
  • Mario am 03.08.2019 20:26 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Schwachsinn

    Knobli drückt man in einer Sekunde unter dem Schneidbrett an. Briefmarkensammlern stehen die Haare zu Berge. Zitrone macht die Migrowelle nicht selbstreinigend, man ersetzt nur das Reinigungsmittel durch ein anderes. Speck kochen auf Papier das voller Chemikalien ist, super Idee. Für das harte Brot brauchts kein feuchtes Tuch, das ist auch so sofort weich nach 5 - 10 Sekunden. Ist aber viel besser im Backofen.

  • ChriguBern am 04.08.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Kreative Nutzung

    Eine Freundin hat sich immer gegen Mikrowellen gewehrt. In ihrer neuen Wohnung ist jetzt eine fix eingebaut. Sie nutzt sie nun - als Früchte-Lager, wo die nervigen Fruchtfliegen nicht hin kommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ChriguBern am 04.08.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Kreative Nutzung

    Eine Freundin hat sich immer gegen Mikrowellen gewehrt. In ihrer neuen Wohnung ist jetzt eine fix eingebaut. Sie nutzt sie nun - als Früchte-Lager, wo die nervigen Fruchtfliegen nicht hin kommen.

  • Robin Roth am 04.08.2019 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    Finger weg von Mikrowellen-Geräten

    Wenn die Nutzer von Mikrowellen-Geräten wüssten, wie die Technik funktioniert und was beim Garen oder erhitzen mit den Nahrungsmitteln tatsächlich passiert, würden sie dieses Gerät sofort entsorgen. Alles was mit Mikrowellen beschossen wurde, ist völlig wertlos geworden, weil sie die molekulare Struktur der Nahrung zerstören. Das Immunsystem reagiert auf solche Nahrung wie auf Gift-Einnahme. Die EU hatte schon 1991 davor gewarnt.

    • Silberdistel am 04.08.2019 10:33 Report Diesen Beitrag melden

      Teller

      Ich wärme immer die Teller in der MW.

    • Realistischer Darwin am 04.08.2019 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Silberdistel

      Es kann nichts in der Mikrowelle gewärmt werden, was keine Feuchtigkeit enthält. Teller wärmen geht also nicht.

    • cptn am 04.08.2019 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robin Roth

      armer verschwörungstheoretiker. nimmst du globuli?

    • Chuchitiger am 04.08.2019 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realistischer Darwin

      Stimmt nur teilweise. Wenn du nur Porzellan rein stellst werden die Teller warm oder je nach dem heiss. Stellst du aber noch etwas zum Aufwärmen dazu, wird das Porzellan nur lauwarm, das Essen (enthält ja Wasser) wird aber heiss. Ich brauche meine MW vorwiegend um Teller zu wärmen.

    einklappen einklappen
  • Marion am 04.08.2019 01:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe keine...

    Oh, je. Ich habe keine, weil ich selber koche. Ist das schlimm? Das einzige, was saugeil schmeckt, sind die Mikrowellen Popcorn. All die "Tricks" kann ich auch ohne MW ausführen.

  • Daniel am 03.08.2019 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    RFID

    RFID Chip lässt sich auch ganz gut deaktivieren in der Mikrowelle

  • James am 03.08.2019 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mikrowellen...

    ... haben keine Wärmeenergie.