Rotierendes Soliarum-Haus

26. August 2019 20:45; Akt: 26.08.2019 20:45 Print

Als Patienten der Sonne ausgesetzt wurden

Mit Sonnenlicht Krebs, Rheuma und Dermatitis heilen: Daran glaubten Ärzte im späten 19. Jahrhundert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie wichtig Sonnenlicht für die Gesundheit ist, weiss man schon eine ganze Weile. Wirklich aufgefallen ist dieser Umstand aber im späten 19. Jahrhundert, als Ärzten auffiel, dass das Sünnele gegen die damals sehr verbreitete Rachitis half, eine Krankheit, die meist durch Vitamin-D-Mangel hervorgerufen wird.

Umfrage
Würden Sie Sonnentherapie machen?

Nach kürzester Zeit war die sogenannte Heliotherapie (Behandlung der Patienten mit Sonnenlicht) eine beliebte Behandlungsmethode für diverse Krankheiten von Krebs, über Tuberkulose und Hautkrankheiten bis hin zu psychischen Erkrankungen.

Mit Sonnenlicht heilen

Dr. Jean Saidman, ein rumänischer Arzt in Paris, wollte diese Heliotherpaie perfektionieren. Er wurde 1897 in Rumänien geboren, kam aber als Teenager nach Frankreich und studierte Medizin. Sein Fachgebiet: Aktinologie. Dort wird die Auswirkung von Sonnenstrahlen auf Mensch und Tier erforscht.

1929 liess Saidman ein rotierendes Solariumhaus patentieren, mit dem die Patienten noch mehr Sonnenlicht ausgesetzt werden sollten. Das erste Solariumhaus wurde 1930 in Aix-les-Bains gebaut, einer Gemeinde im Département Savoie. Entworfen wurde das Gebäude von Architekt Andre Farde.

Das drehende Sonnenspital

Das Gebäude bestand aus einem Haus, in dem sich Warte- und Untersuchungsräume befanden, und einem Metallflügel auf dem Dach, der sich drehen konnte – und so dem Verlauf der Sonne folgte. Der bewegliche Flügel war 25 Meter lang, sechs Meter breit und wog sagenhafte 80 Tonnen.

Jeder Raum im beweglichen Flügel war zusätzlich mit einem kippbaren Bett ausgestattet, damit die Patienten die Sonnenstrahlen aufrecht (und damit mit einer möglichst grossen Fläche des Körpers) aufnehmen konnten – oder damit bestimmte Teile des Körpers «bestrahlt» werden konnten.

Von drei Solariumhäusern steht nur noch eines

In Saidmans Solariumhäusern wurden diverse Krankheiten behandelt: Die Patienten kamen mit Rheuma, Dermatitis, Tuberkulose, Rachitis, Krebs und vereinzelt auch mit psychischen Erkrankungen.

1934 baute Saidman zwei weitere Solariumhäuser: Eines in Vallauris (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur) und eines in Jamnagar, einer Stadt im Bundesstaat Gujarat in Indien. Dieses Solariumhaus, das Teil des Instituts für Polychemo- und Radiotherapie, ist das Einzige, das heute noch steht. Benutzt wird es allerdings nicht mehr.

Die beiden Solariumhäuser in Frankreich wurden während des Zweiten Weltkrieges zerstört.

(mst)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stromboli am 26.08.2019 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Damals wie heute

    Immerhin hatte man einen Ansatz, denn auch heute ist es immer noch so, dass man immer das Wundermittel in der Natur sucht.

    einklappen einklappen
  • Daniela am 27.08.2019 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Sonnenlicht nutzen

    Schade, dass die Sonne heute leider heufig verteufelt wird und die positiven Wirkungen des Sonnenlichts bei vielen Menschen in Vergessenheit geraten sind.

  • Dave74 am 27.08.2019 03:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irritiert aber was gelernt

    Wie die Sonne auf die Psyche wirken kann, kennt man in der Regel gar aus dem Bekanntenkreis. Dass solche Häuser konstruiert wurden um auch rein körperlichen Symptomen entgegen zu wirken wusste ich nicht. Rubrik Wohnen? Naja. ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luzifer am 28.08.2019 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chemie macht Krank

    Das glaubten die nicht nur sondern es funktionierte auch, Betagte erhoben sich aus dem Rollstuhl und gingen wieder. Statt Sonne 10 Tage 40000 Einheiten(40Tropfen) danach noch täglich 10. Danach wichtig Vitamin K2. Die Pharma fand das heraus und empfohl eine viel zu niedrige Dosis. Krebs verschwand, MS Patienten konnten wieder gehen die Schübe liessen extrem nach. Depressionen weg. 60% Der Pharma Einnahmen wären weg gewesen. Der Mann seinerzeit der durch eine hohe Dosis starb, starb übrigens nur weil seine Nieren durch Medikamente verkalkt und angegriffen waren. Wake up, so einfach... Übrigens nicht das VitaminD3 der Pharma benutzen, dieses wird aus Erdnussöl gewonnen und löst bei sinnvoller Dosierung Allergien aus, das ist gewollt! Hochwertiges wird durch Extraktion von Schafwolle gewonnen und da ist die richtige Dosis ein Geschenk.

  • Lookitup am 28.08.2019 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    19. Jahrhundert???

    "zwischen 1930 und 1934 (...). Ähm das ist 20. und nicht 19. Jahrhundert...

  • sonne am 28.08.2019 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    behandlung

    na ja, immerhin ist man nach der behandlung gut gebräunt...

  • das Grosilein am 27.08.2019 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Bodysolarrezept..

    Gut geschlafen + Sonenlicht intensiv aber kurz geht gut in die Gelenke mit einem Kurkumawasser zuvor schadet weniger als Hautkrebs das ganze ergibt stärkere Gelenke und das jeden Tag im Sommer 10 minuten.

    • Flørigni am 28.08.2019 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @das Grosilein

      Ich kann Ihnen ein Amulett gegen Esotherik verkaufen. Es wirkt!

    einklappen einklappen
  • Flørigni am 27.08.2019 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonnenbrand

    Mit Sonnenlicht gegen Hautkrebs, genau mein Humor :)

    • Mara am 29.08.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Flørigni

      Hautkrebs ist auch dort, wo gar keine Sonne hinkommt. Sonne in Massen schützt vor Hautkrebs, es gab noch nie soviele Fälle von Hautkrebs seit Sonnencreme wie blöd eingeschmiert wird.

    einklappen einklappen