TV-Serie

08. Oktober 2019 16:21; Akt: 08.10.2019 16:21 Print

Paar lebt in «Chernobyl»-Wohnung

Nachdem ein Paar die TV-Serie «Chernobyl» gesehen hat, richtet es sich seine Wohnung im Sowjet-Stil ein.

Ein Blick in die Wohnung von Rasa und Linas in Litauen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rasa Jusionyte und ihr Freund Linas Marcišauskas wohnen in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen. Zufällig wohnen die beiden auch genau in der Nachbarschaft, in der die Drama-Serie «Chernobyl» (läuft bei HBO und Sky) gedreht wurde, bei der es um die katastrophale Kernschmelze von 1986 geht.

Umfrage
Haben Sie «Chernobyl» schon gesehen?

Aufgefallen ist das den beiden, als sie in einer Szene ihren eigenen Balkon erkannten. Die Wohnung gehörte einst Linas Grosseltern und wurde nie renoviert. Das brachte das Paar auf eine Idee: Ihre Wohnung sollte zu einer Sowjet-Zeitkapsel werden.

Familienerbstücke

Tapeten und gewisse Geräte in der Wohnung waren bereits mehrere Jahrzehnte alt und stammen aus der Sowjet-Ära. Rasa und Linas durchsuchten daraufhin die Estriche und Keller ihrer Verwandten und fanden diverse weitere Möbel, Geräte und Dekorationen aus der Zeit vor Tschernobyl.

Als sich ihre Idee im Ort herumsprach, begannen auch andere Menschen, ihre alten Küchengeräte, Hefte und sogar einen alten Plattenspieler zu spenden. So wurde die Wohnung nach und nach immer mehr zu einer Zeitkapsel.

Besucher erwünscht

«Als meine Grosseltern starben, wussten wir erst nicht, was wir mit der Wohnung machen sollten», sagt Linas Marcišauskas gegenüber dem Online-Magazin «The Calvert Journal». «Aber jedesmal, wenn ich Freunde zu Besuch hatte, waren die von der Optik der Wohnung fasziniert. Nachdem wir hörten, dass die Serie in unserer Gegend gedreht werden soll und sie uns angesehen haben, wollten wir die Wohnung unbedingt für Besucher zugänglich machen», so Linas.

Und für Besucher gibt es einiges zu sehen, darunter auch schräge Stücke wie eine litauische Kartoffelpresse. Linas gefällts: «Mich stört die Veränderung gar nicht, im Gegenteil, ich hatte schon immer eine Schwäche für Sowjet-Design. Und wir sind auch noch gar nicht fertig, die Wohnung ist immer noch in Arbeit.»

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Danica am 09.10.2019 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Erinnerungen

    Besuchte Priyat vor kurzem. War echt toll. Interessante Tour und am Abend gut einen Gebechert beim Riesenrad. Funny.

  • Herr Leherer Pünktli im Komma am 08.10.2019 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    muss ich das nun auch machen !?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Danica am 09.10.2019 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Erinnerungen

    Besuchte Priyat vor kurzem. War echt toll. Interessante Tour und am Abend gut einen Gebechert beim Riesenrad. Funny.

  • Herr Leherer Pünktli im Komma am 08.10.2019 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    muss ich das nun auch machen !?

    • Dingsda am 08.10.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Leherer Pünktli im Komma

      Nein - Kommapatienten dürfen in Ruhe weiterträumen.

    einklappen einklappen