281 Millionen Franken

01. Juni 2019 10:28; Akt: 01.06.2019 10:28 Print

Stadthaus neben Eiffelturm sucht Käufer

von Meret Steiger - Das derzeit teuerste Haus in Paris steht direkt neben dem Eiffelturm. Kostenpunkt: 281 Millionen Franken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 10'500 Quadratmeter grosse Stadtvilla in Paris sucht aktuell einen neuen Besitzer. Der braucht ein lockeres (und prallvolles) Portemonnaie: Das Herrenhaus ist für 281 Millionen Franken gelistet.

Verkauft wird es von Kalinka Realty, einem russischen Immobilienhändler, im Auftrag «zweier Schwestern einer französischen Dynastie», so die Website.

Lage, Lage, Lage

Wohnungen und Häuser in Paris, die Sicht auf den Eiffelturm haben, sind laut Paris Property Group zwei- bis dreimal teurer als vergleichbare Objekte ohne Blick auf das Wahrzeichen der Stadt. Im Falle des imposanten Stadthauses ist es nicht nur der Blick auf den Eiffelturm, sondern auch die Nähe zum Turm.

Das Gebäude grenzt tatsächlich direkt an den Park um den Eiffelturm, liegt gegenüber der Seine. Die Lage des Gebäudes an der Kreuzung Avenue de Suffren und Quai Branly im siebten Arrondissement ist eine der exklusivsten Adressen in ganz Paris: Umgeben von Museen, Botschaften und Ministerien.

Preis wegen Nachfrage erhöht

Ursprünglich lag der Verkaufspreis des Hauses bei rund 246 Millionen Franken. Laut Kalinka Realty war die Nachfrage besonders aus Russland so gross, dass der Preis erhöht werden konnte, sagt das Immobilienunternehmen gegenüber «Business Insider».

«Dieses Angebot ist mit der Nähe zum Eiffelturm und dem Blick darauf das ideale Investment. Diese Art Objekt ist für die vermögenden Käufer eine Trophäe. Sie zu besitzen, ist keine Frage des Gewinns, es ist eine Frage des Prestiges», sagt Tatyana Burlakovskaya, Leiterin von Kalinka Realty.

Mysteriöse Schwestern

Die aktuellen Besitzer des Hauses sind laut Kalinka Realty «zwei ältere Schwestern, die aus einer vermögenden französischen Dynastie stammen». Weitere Details sind aber weder über die Besitzerinnen noch über das Gebäude bekannt.

Bilder aus dem Inneren der Stadtvilla bekommen ausschliesslich seriöse Kaufinteressenten, die ein Angebot eingereicht haben. Sollte das Haus für 281 Millionen Franken verkauft werden, wäre es eines der teuersten Häuser der Welt.

Einen Rekord bricht es aber nicht – nicht mal in Frankreich. 2015 kaufte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman für sagenhafte 300 Millionen ein Schloss westlich von Paris.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martina am 01.06.2019 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Hätte ich einige Bilder von innen sehen können, hätte ich es vermutlich gekauft. Na ja....

    einklappen einklappen
  • Dünni am 01.06.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Bude

    Okay ich kaufs. Aber dann muss dieser grässlich-komische Turm weg. Schattenwurf.

    einklappen einklappen
  • Marc am 01.06.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umgerechnet

    200 wohnungen à 50m2 à CHF 1'500'000! Ein schnäppchen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flavio am 02.06.2019 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keien Rappen mehr

    Ich nehme es, alle andern können wieder gehrn. Ich bezahle 50 000, das wars.

  • N.N. am 01.06.2019 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Gebäudekomplex

    Stadthaus, Villa? Gebäudekomplex trifft als Wortwahl eher zu. Zudem, jenachdem was man unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes daraus machen kann, könnte der Preis u.U. sogar günstig sein.

  • muisui am 01.06.2019 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Angst

    Die Chinesen werden es schon kaufen... ;)

  • arte am 01.06.2019 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Crow funding

    Ist aber gar nicht so teuer. Möchte gerne eine Wohnung in dieser Villa -Schön.

  • Pete G am 01.06.2019 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicht auf den Turm?

    Wie genau hat man denn aus diesem Haus bitte Sicht auf den Turm? Vielleicht vom Dach ja, wenn man ganz fest nach oben schaut bis einem der Hals weh tut, oder einen Liegestuhl aufstellt.... Aber auf der dem Turm zugewanden Seite ist der Park, wo einem die Bäume die Sicht versperren, und auch von der Höhe her kann man da ja höchstens mal ein Stück eines Fusses oder ein paar Stangen und Bolzen bestaunen. Von der anderen Seite sieht man sowieso auch nichts.... Was also soll der Hype?