Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Entsorgung

28. Juni 2017 20:13; Akt: 28.06.2017 20:13 Print

6 Dinge, die Sie nie in den Abfluss schütten sollten

von Marianne Siegenthaler - Aus den Augen, aus dem Sinn? Nein. Manche Dinge lassen sich definitiv nicht einfach im Spülbecken entsorgen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es kann immer mal passieren, dass ein Erbsli aus dem Abtropfsieb hüpft und im Ablauf verschwindet. Das ist weiter kein Problem, es landet irgendwann in der Kanalisation. Es gibt aber einige Dinge, die nicht ins Ablaufrohr geraten sollten, denn sie machen es dicht.

Umfrage
Hatten Sie schon einmal einen verstopften Abfluss?

Und dann helfen manchmal weder Draht noch Rohrreiniger – dann muss der Fachmann ran. Wir zeigen Ihnen, welche sechs Dinge Sie niemals in den Abfluss kippen sollten.

Fett
Wohin mit dem Fett nach dem Pommes-Schmaus? Sicher nicht in den Abfluss, denn das Fett macht der Kanalisation schwer zu schaffen. Nicht nur bleibt allerhand dran kleben, es wird bei Abkühlung auch zu einer zähen Masse. Der Fettpfropf, der sich dadurch bildet, kann die Rohrleitung komplett verschliessen. Frittenöl gehört in den Spezialbehälter bei der Sammelstelle, Fett vom Anbraten kann man mit einem Küchenpapier aus der Bratpfanne aufsaugen und über den normalen Haushaltabfall entsorgen.

Teeblätter
Getrocknete Teeblätter nehmen im Kontakt mit Wasser an Volumen zu. Bei grösseren Mengen kann das dazu führen, dass das Rohr verstopft – erst recht, wenn dieses bereits vorher nicht mehr ganz sauber war.

Eierschalen
Nein, die quellen ganz sicher nicht auf. Dafür können sie ganz leicht im Rohr hängen bleiben, beispielsweise an Fettresten. Und tragen so wieder dazu bei, dass Schmutzpartikel hängen bleiben beziehungsweise angelagert werden.

Pasta
Ob Spaghetti, Hörnli oder Tagliatelle – in gekochtem Zustand werden Teigwaren schnell sehr klebrig und machen den Abfluss zu. Also beim Abgiessen besser ein etwas feineres Sieb verwenden, damit keine Pasta in den Ausguss gelangen kann.

Kartoffelschalen
Kartoffeln enthalten viel Stärke, und wenn sie lange genug im Wasser liegen, werden sie gummig und klebrig. Genauso passiert es mit den Schalen im Abflussrohr: Sie bleiben daran kleben und verstopfen es.

Gelatine
Gelatine quillt im Wasser auf und bildet beim Abkühlen ein festes Gel. Die perfekte Voraussetzung also, um das Abflussrohr zu verstopfen. Das gilt nicht nur für selbst angerührte Gelatine, sondern auch für fertige Puddinge und andere Süssspeisen.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der weg werfer am 28.06.2017 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Alles muss runter

    Ich hab gehört man sollte auch keine Tampons runterspühlen.... ist das so?^^

    einklappen einklappen
  • Rafael am 28.06.2017 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn die Pasta klebt

    Lohnt es sich in anständige Pasta zu investieren. Eierschalen? Muss man das echt kommentieren? Ein Hinweis wie die Fertig-Salat-Saucen entsorgt werden sollten, wäre hilfreicher gewesen :P.

    einklappen einklappen
  • Ale am 28.06.2017 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Geschmack wird zum Gestank...

    Ich habe einmal abgelaufenes Proteinpulver in den Abfluss geschüttet. Schlechte Idee! Es war zwar Schocko Geschmack, jedoch hat es nach 1 Woche schlimmer gestunken als das vergammelste WC. Trotz mehrmaligen Nachspühlen mit Salz und Rohrreiniger wurde es nicht besser... Erst nach ca. 2 Wochen ging der Geruch entlich weg! Es war so schlimm, dass ich das Badezimmer für diese Zeit nicht mehr benutzen konnte :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • T. Z. am 30.06.2017 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Das wichtigste vergessen

    Unter keinen Umständen, nie nie nie niemals, also wirklich NIE schüttet man Bier in den Abfluss.

  • Kaffeepulver am 29.06.2017 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kaffeepulver

    Bester natürlicher Rohrreiniger ist gebrauchtes Kaffeepulver! Verklebt nicht und hat eine reinigende Wirkung, hilft aber nicht, wenns schon verstopft ist!

    • Peter am 29.06.2017 14:40 Report Diesen Beitrag melden

      Kein KAffepulver / Omas Hausmittel?

      KAffepulver gehört nict in den Abfluss. Dies kann den Syphone verstopfen. Bei Fett Verstopfung Brennsprit nehmen. Bei Kalkablagerungen im Rohr Putzessig. Wenn gar nicht mehr geht Javelwasser. Diese Reiniger dürfen aber nicht gemischt werden da dies unerwartete chemische Reaktionen geben kann. Javelwasse nur gesondert verwenden sonst kann Chlorgas frei werden.

    • Chemie Laborant am 29.06.2017 15:35 Report Diesen Beitrag melden

      Vorsicht mit Javelwasser

      Und bei Javelwasser keine Spritzer in die Augen oder auf die Haut das Zeug ist Ätzend. Auch Badewannen können sich Gelb verfärben also einfach vorsichtig sein. Direkt in den Abfluss kippen und mit einem Toilettenstöpsel erst nachhelfen wenn gut mit viel heiss Wasser gespühlt wurde.

    • Karli am 29.06.2017 18:45 Report Diesen Beitrag melden

      Geheimtipp

      Genau! Mach ich so seit Jahren und noch nie verstopft. Im Gegensatz zum Bad, da hat es inzwischen schon zweimal verstopft.

    einklappen einklappen
  • SinShin am 29.06.2017 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht in die Toilette

    Tampons, Kondome, Feuchttücher, Zahnseide, Ohrstäbli... Vorallem die Kondome nicht, es kann vorkommen dass diese plötzlich nach ein paar Tagen durch den Siphon wieder "aufschwimmen" :-)

    • Simone am 29.06.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      feuchttücher

      feuchttücher für die Reinigung des Popos: Steht auf der Packung wieviele pro Spülung in die Toilette dürfen.

    einklappen einklappen
  • Kevin am 29.06.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Also

    Das heisst, wenn ich kein FrittenÖl mehr runter kippe, kann ich ohne Sorgen Eierschalen, Pasta und sonstige Sachen runterspülen ? Das bleibt dann ja nicht mehr kleben

  • Stefan am 29.06.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    echt jetzt?

    auch keine Autobatterien das WC runterspülen, bitte. Das da oben sollte ja wohl selbstverständlich sein.