Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Mysterium gelöst

13. Juli 2017 20:18; Akt: 13.07.2017 20:18 Print

Darum verschwinden Socken in der Maschine

von D. Gschweng - Von wegen Trolle, Elfen oder Ausserirdische: Wissenschaftler haben sich mit dem Mysterium verschwundener Socken befasst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer wieder verschwinden einzelne Socken aus der Waschmaschine, allem Anschein nach ins Nichts. Ob Wäschesäckchen, Sockenklammern oder einfach nur eine Sorte Socken kaufen, es scheint kein Kraut dagegen gewachsen.

Umfrage
Haben Sie schon Socken beim Waschen verloren?
38 %
39 %
20 %
3 %
Insgesamt 4224 Teilnehmer

Nun hat sich die Wissenschaft des Problems angenommen. Der Psychologe Simon Moore und der Statistiker Geoff Ellis sind dem Sockenverlust in einer wissenschaftlichen Untersuchung auf den Grund gegangen. Mit Hilfe von 2000 britischen Probanden wurde die Sockenverpuffung im Auftrag von Samsung wissenschaftlich erfasst.

Farbige Socken gehen öfter verloren

In Grossbritannien gehen jeden Monat 84 Millionen Socken verloren, stellten die beiden Wissenschaftler fest. Der durchschnittliche Brite verliert so im Laufe seines Lebens 1264 Socken. Farbige Socken, fanden Moore und Ellis, gehen in der Wäsche öfter verloren.

Im Verlorene-Socken-Kataster gibt es zudem regionale Unterschiede: In Mittelengland gingen pro Person monatlich 1,64 Socken verloren. Im britischen Durchschnitt sind es nur 1,3 Socken pro Monat.

Eine Formel für den Sockenverlust

Ihre Ergebnisse fassten die Forscher in einer Formel zusammen. Berechnen lässt sich der Verlust nach dem Sock Loss Index, einer Kennzahl, die die Wahrscheinlichkeit für den Verlust von Socken angeben soll: Sock Loss Index = (L+C)-(P x A)

Kurz gesagt, hängt die Anzahl verlorener Socken von der Grösse des zu bewältigenden Wäschebergs (L = Personen im Haushalt mal Waschmaschinenladungen pro Woche) , der Komplexität der Wäsche mal Anzahl der Socken (C), der positiven Einstellung zum Waschen (P) und der Sorgfalt ab, mit der die Wäsche gewaschen wird (A).

Der bestimmende Faktor, sagen die Wissenschaftler, sei die Komplexität der Wäsche. Wer die Wäsche also in viele verschiedene Waschladung wie Bunt/Weiss oder 30 Grad/60 Grad aufteilt, verliert mehr Socken.

Wohin die verlorenen Socken verschwinden

Recht trivial mutet die Lösung der Frage an, die die meisten Waschenden wahrscheinlich am meisten umtreibt: Wohin verschwinden die Socken? Die meisten verlorenen Socken finden sich hinter Heizkörpern oder unter Möbeln wieder, landen in der falschen Waschladung oder fallen von der Wäscheleine, stellte die Studie fest.

Warum sie dann niemand findet, ist möglicherweise ein psychologisches Phänomen. Wer Socken einfach gar nicht oder nur an den wahrscheinlichen Orten suche, handle psychologisch sinnvoll, aber nicht immer erfolgreich, führt die Studie unter anderem auf. Die meisten Socken gehen übrigens in Haushalten mit vielen Mitgliedern verloren, in denen jeder annimmt, ein anderer werde sich schon darum kümmern.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Monica am 13.07.2017 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Sowas forscht man?

    Berufsziel: Wissenschaftler in Sockenkunde.

    einklappen einklappen
  • Jürg K am 13.07.2017 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Socken verschwinden durchaus tatsächlich

    ...in der Waschmaschine. Als ich mal eine grosse Waschmaschine aus einem Altersheim genauer unter die Lupe nahm, waren da dutzende Wäscheteile irgendwie ins Innere der Maschine gekommen. Bei Socken merkt man es halt eher, weil da die Partnersocke alleine wieder raus kommt. Übrigens, die Wäsche, die da zum Vorschein kam, hatte sich teils schon fast aufgelöst. Ziemlich wiederlich das Ganze.

    einklappen einklappen
  • thomas am 13.07.2017 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nix magisches

    Socken gehen verloren wenn sie zwischen Trommel und Türe eingeklemmt werden und dann dort im Innern der Maschine verschwinden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Francesco am 14.07.2017 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht in der Waschmaschine!

    Die Socken verschwinden beim Nachbar, und nicht in der Waschmaschine!

  • Maximiliaan am 14.07.2017 17:45 Report Diesen Beitrag melden

    in Bettbezügen

    habe unlängst eine Socke in meinem Bettdeckenbezug gefunden. Seit dem weiss ich immer wo ich suchen muss =)

  • Roger am 14.07.2017 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich muss sagen...

    diese Erkenntnis haut mich aus den Socken...

  • Spatz am 14.07.2017 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Quatsch

    Und dazu braucht man Forscher? Das haben wir alle mit einem Minimum an Logik schon selbst heraus gefunden. Die sollen doch mal etwas Sinnvolles tun, etwa herausfinden, wo die 7500 Franken geblieben sind, die ich und alle anderen scheinbar monatlich verdienen. Wahrscheinlich sind meine und die von ein paar anderen in dieser Forschung gelandet.

    • Prof. Dr. Abdul Nachtigaller am 14.07.2017 13:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Spatz

      Wenn sie ein Samsung Mobiltelefon besitzen ja, dann ist etwas von Ihrem Geld bei diesen "Forschern" gelandet.

    einklappen einklappen
  • Sumsum am 14.07.2017 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Bald neue App

    Bald gibt's auf den Samsung Handys eine App "SocksFinder".