Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Platzsparende Architektur

12. Februar 2017 09:45; Akt: 12.02.2017 09:45 Print

Dieses Mini-Haus hat es in sich

von Meret Steiger - Bei Platzmangel muss ein Haus mit einem aussergewöhnlichen Grundriss gebaut werden. Trotzdem kann es genügend Raum bieten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Japan, speziell in Tokio, ist der Platz beschränkt – nicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern auch der Platz für neue Häuser und Lebensräume. Wenn ein freies Grundstück bebaut wird, muss die Form des Gebäudes häufig den engen Verhältnissen angepasst werden – etwa triangelförmig.

Umfrage
Könnten Sie sich vorstellen, im kleinen Triangel-Haus zu wohnen?
32 %
38 %
12 %
14 %
4 %
Insgesamt 5074 Teilnehmer

Das Haus, das die Architekten des Mizuishi Architects Atelier gezeichnet haben, ist das beste Beispiel dafür, wie die Japaner den gegebenen Platz bestmöglich ausnutzen. Tatsächlich bietet das Einfamilienhaus, das zwischen einem Fluss und einer Strasse entstand, nur 55 Quadratmeter Wohnfläche.

Sogar für eine Galerie hat es Platz

Dank der durchdachten Aufteilung passen in diese 55 Quadratmeter aber trotzdem ein Schlafzimmer, eine Küche, ein Bad, ein Wohnzimmer und sogar eine kleine Galerie – das alles auf zwei Stockwerken verteilt. In der Bildstrecke sehen Sie, was die Architekten alles auf so wenig Platz unterbringen konnten.

Sie suchen auch etwas Kleines? Hier finden Sie Mietobjekte mit weniger als 75 Quadratmetern:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • La Vinci am 12.02.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    Achtet auf die Bälle und Stühle -- verzerrt mit einem 10mm Weitwinkel. In der Realität nur etwas grösser als ein Puppenhaus.

    einklappen einklappen
  • Jürg am 12.02.2017 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verdächtig dünne Wände - Isolation?

    Täusche ich mich, oder sind die Wände so dünn um Innenraum zu gewinnen, dass da kaum Isolationsmaterial drin stecken kann?

    einklappen einklappen
  • Andrea Stocker am 12.02.2017 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    Null Innovation

    In der Schweiz wäre so was verboten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • baba am 13.02.2017 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    zu klein

    55cm2 für eine Familie? Das wäre mir sogar nur schon in einer Partnerschaft zu eng....

  • Erwin am 13.02.2017 03:43 Report Diesen Beitrag melden

    Warum in die Ferne schweifen ...

    Dass so ein Artikel die meiste Zustimmung erhält, wundert mich nicht sehr. Aber nach Japan muss man deswegen nicht. Wer in Konstanz vom Bahnhof aus den See entlang in Richtung Fährhafen spaziert, kann ein ähnliches Haus bestaunen. Liegt so gar landschaftlich viel schöner.

  • Mänf am 12.02.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    hoch und höher

    Meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Anstatt mehr und mehr Land zu verbauen, sollte man Häuser abreissen und Hochhäuser hinstellen. Sämtliche Einwohner Aaraus hätten in ein paar wenigen Hochhäusern Platz. Aus den wiedergewonnenen freien Flächen könnte man Pärke und andere Nutzflächen oder einfach Wald und Wiesen gestalten. Lieber baut man zwei- bis dreistöckige Häuser und verschwendet eine Menge Platz. Dabei kann man in schallisolierten Hochhäusern mindestens so komfortabel leben - nur hat man keine 10 m2 Gärtli vor dem Stubenfenster.

  • Architekt ETH am 12.02.2017 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    Sich anpassen ist wichtig

    Kunst der Genügsamkeit ist zukunftsweisend, oder was will mann wenn die Filetstücke unter den Bauparzellen seit Ewigkeiten unbezahlbar geworden sind bzw. schon längst verwenderich verbaut sind? Eben sich arrangieren mit dem was möglich ist.

  • Tobi am 12.02.2017 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Noch mehr "news" von 9gag bitte

    Das war schon vor 3 wochen auf 9gag. die genau gleichen bilder. Shame