Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Lotto-Rekord-Jackpot

01. Dezember 2016 16:01; Akt: 01.12.2016 16:42 Print

Für 50 Millionen können Sie auf diesen Inseln leben

Der Jackpot ist noch immer nicht geknackt, über 50 Millionen warten im Schweizer Lotto. Wir zeigen Ihnen, wo Sie damit hinziehen könnten.

Bildstrecke im Grossformat »
Darf es für Sie eine Insel sein? Ja? Wie wäre es zum Beispiel mit dem Little Ragged Island in den Bahamas? Direkt neben dem grösseren Ragged Island gelegen bietet die Insel einen privaten Rückzugsort. Sie eignet sich laut Website hervorragend zum Fischen. Ausserdem gehören Ihnen Dutzende von Kokospalmen und fruchtbarer Boden. Kostenpunkt: 22,7 Millionen Franken. Da liegt auch noch ein hübsches Häuschen drin. Fast ein Schloss: Das Irvington Estate in Staat New York könnte Ihre neue Bleibe werden. Acht Schlafzimmer, zehn Badezimmer, ein Indoor-Pool, ein Cheminée... und das ist längst nicht alles, was das als Einfamilienhaus angepriesene Anwesen mitbringt. Sie sind auch direkt am Hudson River und können an sonnigen Tagen den Fluss besuchen - oder einfach vom grosszügigen Balkon aus betrachten. Kostenpunkt: 13,5 Millionen Franken. Da liegt auch noch die amerikanische Collegeausbildung für Ihre (künftigen) Kinder drin. Etwas mehr Schloss gibt es auf Big Darby Island in den Bahamas. Aber nicht nur das: Zum schlossähnlichen Anwesen gehören sagenhafte 14 Privatstrände. Das Schloss wurde 1938 vom Vorbesitzer gebaut. Es gibt bereits Pläne für einen Ausbau. Kostenpunkt: 37,6 Millionen Franken. Wenn Ihnen die Bahamas zu karibisch sind, dann zieht es Sie ja vielleicht nach Kanada. In Ontario können Sie die Batchawana-Insel kaufen. Im Prinzip sind es zwei Inseln, verbunden durch eine kleine Landzunge. Sie liegen im Lake Superior in Ontario. Ihre Nachbarn hier sind hauptsächlich wilde Tiere, das Gebiet rund um den Lake Superior lockt aber auch ganzjährig Touristen an - hauptsächlich zum Fischen. Kostenpunkt: 12,5 Millionen Franken. Der Name muss Programm sein: In Wisconsin können Sie die Islands of Happy Days kaufen. Die Infrastruktur ist hier bereits komplett vorhanden. Die Islands sind zwei durch einen Steg miteinander verbundene Inseln im Balsam Lake. Auf den Inseln befindet sich bereits eine riesige Lodge und neun Gästehäuser. Auch Unterkünfte für Personal wären vorhanden. Wer also schon immer einmal von einem Bed & Breakfast geträumt hat: Das ist Ihre Chance. Oder Sie behalten alles für sich alleine, und nächtigen jede Nacht in einem anderen Gästehaus. Darf es etwas rustikaler sein? In Mexiko steht Cerralvo Island zum Verkauf. 141 Quadratkilometer Land, nur für Sie allein. Im Gegensatz zu den karibischen Inseln ist die Vegetation auf Cerralvo Island eher dürftig, es erinnert mehr an eine Wüste. Schön? Auf jeden Fall. Der höchste Gipfel der Insel liegt auf 2100 Metern, es gibt diverse Landeplätze für Helikopter. Unterkunft gibt es derzeit keine, die würde aber auch noch im Budget liegen. Kostenpunkt: 19,3 Millionen. Baliceaux Island sieht aus wie ein tropischer Traum. Die Insel liegt zwischen St. Vincent und Grenada und wird von den Einheimischen die «Cinderella der Grenadinen» genannt. Damit ist nicht die Frucht Grenadine gemeint, sondern eine Inselkette bei Grenada. Derzeit noch unerschlossen hat die Insel doch grosses Potenzial. Ein künftiger Besitzer kann auf der Insel einiges unternehmen. Sie eignet sich zum Fischen, Klettern, Wandern, Schnorcheln und Segeln. Kostenpunkt: 28,9 Millionen Franken. Falls Ihnen Grenada zu weit weg ist, dann gibt es immer noch diese Villa in Italien. Die Valera di Arese liegt nur zwölf Kilometer von Mailand entfernt. Die Hälfte des Haupthauses wurde bereits renoviert, der Rest ist in Planung. Das Hauptgebäude umfasst rund 3000 Quadratmeter, inklusive eines Esszimmers, das rund 250 Menschen Platz bietet. Zur pompösen Auffahrt gehört auch ein abgeschlossener Parkbereich, in dem 150 (!) Autos Platz finden könnten. Wenn Sie hier nicht wohnen wollen, dann könnten Sie immer noch Hochzeiten veranstalten. Kostenpunkt: 27,4 Millionen Franken. Wer doch lieber weiter weg möchte, für den ist Hawaii genau das Richtige. 3880 Kilometer vom Festland entfernt könnten Sie hier einen ganz speziellen Rückzugsort kaufen: Das Honolua Bay Estate. Das Haus wurde von Fotograf Peter Lik nach seinen Wünschen umgebaut. Hier sehen Sie eine 24 Meter lange Glasfront - gerade an der Decke, um das Wohnzimmer zu öffnen. Bei Bedarf kann diese heruntergelassen werden. Das Haus ist nicht nur perfekt ausgestattet (Weinkühler, Profiküche, Kino, Gästehaus), sondern liegt auch an einem spektakulären Ort. Kostenpunkt: 19,1 Millionen. Falls Ihnen das alles zu weit weg war, dann können Sie ja auch einfach in der Schweiz bleiben. In Winterthur zum Beispiel. Dort steht nämlich die Villa Alpgütli, komplett mit eigenem 7000 Quadratmeter grossen Garten. Ausserdem dabei: Ein Pool, eine hübsche Aussicht, neun Zimmer und sieben Bäder. Kostenpunkt: 13 Millionen Franken. Da bleibt doch noch etwas übrig.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weisse Sandstrände, azurblaues Meer, grüne Natur: Trauminseln sind käuflich, aber in der Regel unerschwinglich. Nicht aber für den Gewinner im Schweizer Lotto, sollte er tatsächlich die 50 Millionen abräumen.

Inseln, Schlösser, Landsitze

Wenn sich das Budget spontan erhöht, dann könnte man in eine Traumimmobilie investieren. Sie haben schon immer von einem eigenen kleinen Eiland geträumt, von einem Schloss oder einem Landsitz? Kein Problem: Wir haben für Sie zehn Inseln oder grössere Anwesen für unter 50 Millionen.

Little Ragged Island, Bahamas
Auf Little Ragged Island wachsen Abertausende von Pockholzbäumen, es gibt neun Kilometer Meeranstoss und einen gut geschützten Hafen. Allerdings ist hier noch keine Unterkunft gebaut. Das ist aber nicht so schlimm: Nach dem Kaufpreis bleiben Ihnen noch über 20 Millionen für ein schmuckes Häuschen. Preis: 22,7 Millionen Franken

Irvington Estate, New York State
1630 Quadratmeter Wohnraum, verpackt in Schlossoptik. Das Irvington Estate hat acht Schlafzimmer, zehn Bäder (und zwei zusätzliche Toiletten), mehrere Cheminées, einen Pool und eine beheizte Garage für die vier Autos, die Sie sich nach dem Kauf immer noch locker leisten können. Preis: 13,5 Millionen Franken

Big Darby Island, Bahamas
Sie wollen lieber eine Insel, auf der Ihr Anwesen schon steht? Auf Big Darby Island steht sogar eine Art Schloss, 650 Quadratmeter gross. Die Insel befindet sich 400 Kilometer vor Miami. Neben dem Schloss können Sie hier auch vierzehn (!) eigene Strände besuchen. Preis: 39,4 Millionen Franken

Batchawana, Ontario
Wenn Sie die Karibik zu langweilig finden, dann zieht es Sie vielleicht nach Kanada. Hier bekommen Sie eine bisher unbebaute Doppel-Insel im Lake Superior. Ihre Nachbarn? Bäre, Wölfe und Elche. Und es gibt bereits eine Erlaubnis für eine Privat-Landebahn. Einen Privatjet liegt nach dem Kauf nämlich auch noch drin. Preis: 12,2 Millionen Franken

Islands of Happy Days, Wisconsin
Die beiden Inseln im Balsam Lake im US-Bundesstaat Wiconsin sind durch eine Brücke verbunden. Es gibt eine 2800 Quadratmeter grosse Lodge und neun Hütten in unterschiedlichen Grössen, die beispielsweise vermietet werden könnten. Die Insel ist im Sommer für Gäste geöffnet, an denen Sie durchaus noch etwas verdienen könnten. Preis: 18,3 Millionen Franken

Cerralvo Island, Mexico
Knapp 100 Kilometer von La Paz entfernt liegt die Isla Cerralvo. Auf einer Fläche von 14,164 Hektaren finden sich allerlei Hügel für begeisterte Wanderer. Der höchste Gipfel ist 2100 Meter hoch. Die Insel ist komplett unerschlossen, der Käufer müsste sich neben seiner Unterkunft auch um Strom und Wasserversorgung kümmern. Würde aber finanziell drinliegen. Preis: 20,25 Millionen Franken

Baliceaux Island, Karibik
Die Insel wird auch «Cinderella der Grenadinen» genannt – und liegt bisher im Schatten ihrer Nachbarinseln Mustique und Bequia. Zu Unrecht: Mit dem richtigen Budget könnte auf der Insel auch ein Hotel eröffnet werden. Die Gegend eignet sich hervorragend zum Schnorcheln, Tauchen und Segeln. Preis: 30,3 Millionen Franken

La Valera di Arese, Italien
Kein Schloss, aber fast: Eine Villa aus dem 18. Jahrhundert steht in Italien zum Verkauf. 15 Hektaren Parkfläche gehören dazu, ein klassischer, italienischer Garten. Die eine Hälfte der Villa wurde bereits renoviert, die andere ist in Arbeit. Sie ist nur zwölf Kilometer von Mailand entfernt. Preis: 27,4 Millionen Franken

Honolua Bay Estate, Hawaii
Wenn Ihnen Wisconsin zu sehr Festland ist, dann hätten wir noch ein Anwesen in Hawaii. Fotograf Peter Lik kaufte das Anwesen einst und baute es ganz nach seinen Wünschen um: Es gibt jetzt einen Weinkühler und eine 24 Meter lange Glasfront, die sich automatisch öffnen lässt. Natürlich gibt es ein Gästehaus. Preis: 19,1 Millionen Franken

Villa Alpgütli, Winterthur
Das war Ihnen jetzt alles zu weit weg? Dann bleiben Sie doch hier. Die Villa Alpgütli liegt in Winterthur und hat 600 Quadratmeter Wohnfläche. Insgesamt hat das Grundstück fast 7000 Quadratmeter. Platz im Haus hat es aber auch: neun Schlafzimmer, sieben Bäder, fünf Garagenplätze – und eine separate Einliegerwohnung. Preis: 13 Millionen Franken

Sie spielen kein Lotto und diese Anwesen liegen auch im besten Falle über Ihrem Budget? Hier finden Sie Mietwohnungen in Ihrer Nähe:

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marcus am 01.12.2016 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    Abzügliche Steuern?

    Naja wenn ich gewinnen würde, würde ich es klug Investieren um nicht jedes Jahr so viel Steuern zahlen zu müssen. Aber wer sein ganzes Vermögen in ein Haus oder einer Insel investiert (und dann noch in den USA) hat schon das Spiel verloren...

    einklappen einklappen
  • Hitsch Glücklich uf dr Alp am 01.12.2016 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    In meinem Reich ist es billiger ....

    .... und viel schöner ! Sonnenschein, Sternenhimmel, Winter, Frühling, Sommer, Herbst, Glockengeläute, Milch, Rahm, Käse und vieles mehr! Das kostet viel weniger ... !!! Wer dort dafür 50 Millionen ausgibt hat einen Knacks !

  • Herr Bünzelig am 01.12.2016 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    fragt sich nur, wie lange. Bis kein Zaster mehr da ist

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jule Verne am 02.12.2016 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ziel im Leben

    50M währen sicher schön, aber für mein Traumhaus brächute ich deutlich mehr. Ich will eine Burg, mitelalterlicher style aber mit moderner ausstattung. Ich müsste es wohl bauen lassen. Kostenpunkt: 100M. irgendwann baby, irgendwann

  • Benu Stettler am 02.12.2016 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Reality check

    Es werden "nur" 32.5 Mio ausbezahlt. In den meisten Kantonen sind die Abgaben anschliessend noch höher, insgesamt bis gegen 50% vom Gesamtgewinn. Da wird es dann etwas knapp mit Inselchen und dergleichen.

  • Bartli am 02.12.2016 05:30 Report Diesen Beitrag melden

    Was dann

    Hoffentlich sauft ein Iselchen nicht ab wegen des Klimawandels, dann gingen die Milliönchen aber baden. Wie stehts mit Stürmen und Zunamis?

  • Peterli am 01.12.2016 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    33Mio CHF netto nehme ich auch gerne

    zuerst zahlt man mindestens 30% Steuern und dann muss man die Summe noch vor dem 31.12 gut versorgt haben. Und das was alle damit machen würden und alle vorschlagen muss nicht richtig sein! Kaufe dir einen schönen Garten und setze Bäume!

  • Max Bodmer am 01.12.2016 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Malbuch

    Ich würde mir ein gaaaanz grosses Malbuch kaufen und neue Neocollor dazu! Da würde ich ganz feine Bilder malen und Freude haben! Hopp Malbuch