Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Quality-Time auf dem WC

09. Dezember 2016 16:21; Akt: 09.12.2016 16:21 Print

Machen Sie das Bad zum Lieblingszimmer

Das Badezimmer ist in vielen Wohnungen das ungeliebte Stiefkind: Kahl, grell und generell kein Platz, an dem man gern viel Zeit verbringt. Wir zeigen, wie Sie das ändern können.

Bildstrecke im Grossformat »
Wer seinem Badezimmer einen neuen Look verpassen will, der beginnt am besten mit dem Duschvorhang und passt den Rest farblich oder thematisch an. Schöne Duschvorhänge mit Regenwaldmotiven gibt es beispielsweise bei H&M. Wenn Sie gerne baden (und vielleicht ein bisschen zu gross für Ihre Wanne sind), ist dieser Saugnapf das Richtige für Sie: Er verhindert den automatischen Abfluss des Wasser bei einer bestimmten Höhe. So können Sie endlich Schultern und Knie gleichzeitig baden. Aber nicht unbeaufsichtigt lassen! Nichts Schlimmeres, als im Halbschlaf die grelle Badezimmerbeleuchtung ertragen zu müssen. Mit dem Klo-Nachtlämpchen müssen Sie das nie mehr: Es spendet genug Licht für den nächtlichen Toilettengang. Gibt es Beispielsweise bei Amazon. Wenn der Partner das Klo vollmüffelt, dann ist das für manche Beziehungen durchaus belastend. Mit dem Poo-Pourri werden Sie nie mehr versuchen, bereits bestehende Gerüche zu überdecken. Einfach vorher ins Klo sprühen und voilà: Eine (abbaubare) Fettschicht hält die Gerüche im Wasser und die Luft in der Toilette angenehm. Gibt es beispielsweise bei Storkz. Pflicht für alle Badewannenfans: Ein Wannentisch. Dieses Modell kommt mit einer Vertiefung für Weingläser, einer Ablage für das Smartphone und einem Ständer für das aktuelle Lieblingsbuch. Also alles, was man zum Leben braucht. Gibt es unter anderem bei Amazon. Auch unterschätzt: Dekoration. Es mag Ihnen absurd vorkommen, im Badezimmer Bilder aufzuhängen, aber es macht dem Raum heimeliger. Oder Sie setzen auf thematische Dekoration, wie beispielsweise ein Schwemmholz-Regal. Zu kaufen gibt es sowas bei Etsy, mit einem kleinen Sammel-Spaziergang am See können Sie das aber auch selbst. Ein Squatty Potty. Laut Amazon-Reviews ist dieses Ding das Beste, was Ihrer Toilette (und Ihnen) passieren kann. Der Schemmel kommt unter die Toilette und soll dazu führen, dass wir mehr in die Hocke gehen – und damit beste Voraussetzungen für grosse Geschäfte schaffen. Die Rezessionen versprechen eine Offenbarung. Was gibt es Schöneres, als sich nach dem Duschen in ein warmes, flauschiges Tüechli zu hüllen? Genau, nichts. Mit diesem Handtuchwärmer sind Ihre Frotteetücher immer schön warm. Gibt es auch als Heizstangen zum Aufhängen, zum Beispiel bei Pearl.ch Sie hören gerne Musik im Badezimmer? Dann ist der SoundBot genau das richtige. Der wasserfeste Lautsprecher eignet sich für die Nutzung unter der Dusche und verkraftet auch versehentliche Tauchgänge in der Toilette. Den SoundBot gibt es beispielsweise bei Storkz, vergleichbare Lautsprecher bei diversen Elektronikhändlern. Jetzt hätten Sie ein wirklich hübsches Badezimmer – aber leider ockerfarbene Fliesen. In Mietwohnungen können Sie die nicht einfach rauspickeln, aber Sie können Sie mit Fliesenfolie überkleben. Fliesenfolie gibt es zum Beispiel bei TrendDeko.ch. Und was brauchen Sie im Badezimmer, damit Sie sich besonders wohlfühlen?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Badezimmer ist nicht gerade der beliebteste Raum in einer Wohnung. Gemäss der aktuellen Wohntraumstudie von MoneyPark und AlaCasa.ch legen nur gerade 1,2 Prozent der Befragten grossen Wert auf ihr Badezimmer.

Gemessen daran, dass wir mit Aufhübschen, Toilettengängen, Duschen und Baden doch sehr viel Zeit in den gekachelten Wänden verbringen, ist das eigentlich sehr schade. Wir zeigen Ihnen neun Dinge, die Ihr Bade- zum Lieblingszimmer werden lassen.

Schöner Duschvorhang
Wenn Sie Ihr Badezimmer langweilt, dann können Sie es ja einfach mal mit einem neuen Duschvorhang probieren: Etwas Buntes, etwas Lustiges oder einfach endlich wieder einer, der auch tatsächlich weiss ist.

Badewanne bis zum Rand füllen
Grosse Menschen in kleinen Badewannen haben ein Problem: Der automatische Abfluss sorgt dafür, dass mindestens ihre Knie immer noch über dem Wasserspiegel sind. Dieses Problem löst ein Saugnapf für den Notabfluss. Aber nicht unbeaufsichtigt lassen, gell?

Nachtlicht fürs WC
Als wäre es nicht schon schlimm genug, wenn man sich nachts aus der warmen Decke schälen muss, um auf die Toilette zu gehen. Nein, man muss dann auch das das grelle Badezimmerlicht einschalten. Nicht mit diesem Mini-Gadget: Das Klo-Lämpchen gibt genug Licht, um die Schüssel zu treffen.

Poo-Purry Toilet Spray
Das Konzept dieses Anti-Geruchs-Sprays ist einfach: Vor dem Toilettengang in die Schüssel sprühen, danach riecht nichts. Das funktioniert dank einer Art Ölfilm, der nach dem Einsprühen auf dem Wasser liegt. Gerüche, die darunterliegen, kommen nicht mehr nach oben.

Badewannentisch
Viele Menschen baden gerne, langweilen sich aber nach kürzester Zeit. Buch und Handy mitzunehmen war bisher nicht ungefährlich. Dank dem Badewannentisch könnten Sie künftig sogar eine Schüssel Müsli in der Wanne essen. Oder ein, zwei Gläser Wein trinken.

Bilder und Dekorationen
Es mag Ihnen absurd vorkommen, Bilder im Badezimmer aufzuhängen. Aber es ist doch so: Die heimeligsten Räume sind die, in denen man die Persönlichkeit des Besitzers rausspürt. Sie können das Thema ja auch maritim halten: Ein kleiner Leuchtturm da, ein Schwemmholzregal dort und voilà: Ihre Schiffstoilette.

Squatty Potty
Nein, niemand redet gerne über das grosse Geschäft. Glaubt man aber den Rezessionen zu diesem Produkt, dann ändert sich das mit dem Klo-Schemel: Er soll die Position unseres Beckens so ändern, dass wir wie unsere Vorfahren in die Hocke gehen. Und damit die optimalen Voraussetzungen für die Darmentleerung bieten.

Tüechliwärmer
Jaja, es ist ein Luxusding. Aber finden Sie es nicht auch immer ganz schrecklich, wenn Sie im Winter aus der Dusche kommen und sich in ein kaltes Handtuch wickeln müssen? Mit dem Tüechliwärmer passiert das nicht mehr: Er wärmt Frotteetücher vor.

SoundBot
Wenn Sie morgens Musik brauchen, aber im Badezimmer mit dem vielen Wasser immer wahnsinnig aufpassen müssen, dann lohnt es sich vielleicht, in wasserfeste Lautsprecher zu investieren. Die können Sie mit unter die Dusche nehmen, aber auch versehentlich in der Badewanne versenken.

Umfrage
Wie wichtig finden Sie das Ambiente in Ihrem Badezimmer?

Fliesen verschönern
Schon klar, in einer Mietwohnung können Sie nicht einfach die existierenden Plättli rauspickeln. Aber sie könnten in Klebefolien investieren und die Fliesen abkleben, oder mit einem Fliesenlack darüber malen. Mehr Tipps dazu finden Sie in diesem Artikel.

Und wie wichtig ist Ihnen die Toilette? Hier finden Sie Wohnungen mit nagelneuen Badezimmern:

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Warmduscher am 09.12.2016 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Bad dann zur Entspannung!

    Also wer einen Badetisch mit Extra-Handyvorkehrung braucht, sollte nicht baden. Das wäre einfach nur unnötiger Wasserverbrauch, der dann erst noch keine Entspannung bringt!

  • Dana am 09.12.2016 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ja toll

    vorallem alles so "realitäts-nah" - als ob jeder so ein grosses Bad hätte

  • Female Pothead am 10.12.2016 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Zu klein

    Vorsicht ist geboten bei den Badewannentischen: Ich habe einen geschenkt gekriegt und hab mich unwahrscheinlich gefreut... Leider war die Wanne zu breit und ich konnte den Wannentisch nicht benutzen. Vorher ausmessen nicht vergessen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Female Pothead am 10.12.2016 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Zu klein

    Vorsicht ist geboten bei den Badewannentischen: Ich habe einen geschenkt gekriegt und hab mich unwahrscheinlich gefreut... Leider war die Wanne zu breit und ich konnte den Wannentisch nicht benutzen. Vorher ausmessen nicht vergessen!

  • Warmduscher am 09.12.2016 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Bad dann zur Entspannung!

    Also wer einen Badetisch mit Extra-Handyvorkehrung braucht, sollte nicht baden. Das wäre einfach nur unnötiger Wasserverbrauch, der dann erst noch keine Entspannung bringt!

  • Dana am 09.12.2016 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ja toll

    vorallem alles so "realitäts-nah" - als ob jeder so ein grosses Bad hätte