Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Hellt die Stimmung auf

13. November 2016 13:10; Akt: 14.11.2016 12:04 Print

Mit LED-Lampen gegen die Winterdepression

Immer das gleiche Licht? Wie langweilig. Mit farbigen LED lassen sich Räume je nach Stimmung und Tageszeit stilvoll beleuchten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Wohnzimmer stimmungsvoll beleuchten, die langweiligen Küchenschränke aufpeppen oder fürs Schlafzimmer einen kompletten Sonnenaufgang programmieren: Farbige LED-Beleuchtung und Ambiente-Beleuchtung können eine ganze Menge. LED-Lichter sind echte Stimmungskanonen. Schon mit einer einfachen Fernbedienung leuchten sie auf Wunsch in vielen verschiedenen Farben. Ausserdem sind sie stromsparend, lange haltbar und werden nicht heiss.

Umfrage
Gefällt Ihnen die indirekte LED-Beleuchtung?
28 %
49 %
3 %
12 %
3 %
5 %
Insgesamt 183 Teilnehmer

Besser beleuchten

Angenehmes und ausgewogenes Licht besteht im Idealfall aus mehreren direkten und indirekten Lichtquellen. Ihre Stärken zeigen LEDs vor allem dort, wo Zusatzbeleuchtung gefragt ist.
Mit LED-Leuchtstreifen an der Unterkante von Sofa, Schrank und Regal lässt sich indirekte Beleuchtung leicht herstellen, Regalfächer und Schränke lassen sich von innen beleuchten. Durch die richtige Beleuchtung wirkt obendrein auch ein langweiliges Möbelstück edel.

Kleine Räume lassen sich durch Lichtstreifen optisch vergrössern. Das hat mit Blickführung zu tun: Das Auge folgt geraden Linien und verlängert sie im Geiste auf einen Fluchtpunkt hin. Der beleuchtete Raum wirkt grösser. Einzige Voraussetzung ist eine Steckdose in erreichbarer Nähe. Was – zugegeben – in Altbauten zum Problem werden kann. Dafür lässt sich die eine oder andere unschöne Ecke oder Installation mit LED «veredeln».

Die richtige Stimmung durch das richtige Licht

Und wer braucht schon immer das gleiche Licht? Im Badezimmer zum Beispiel sollte es morgens am besten taghell sein, damit der verschlafene Körper auf Touren kommt. Abends ist warme, entspannende Beleuchtung mit niedriger Lichttemperatur besser.

Im Fachhandel ist von einzelnen Strahlern bis zur professionellen Lichtinstallation fast alles zu haben. Wer farbige LED einfach mal ausprobieren möchte, kann mit einfarbigen LED-Lichtschläuchen schnell tolle Effekte erreichen. Kreative fixieren die Silikonschlangen zu Figuren oder Leuchtschriftzügen.

Farbe zum Aufkleben

Einfach zu handhaben sind LED-Streifen, die auf der Rückseite mit einem Klebeband versehen sind. Sie lassen sich auf fast alles aufkleben und mit der Schere auf die passende Länge kürzen. In Verbindung mit einer Fernbedienung lässt sich das Licht farblich anpassen und dimmen. So wird aus einem inspirierenden Arbeits- per Knopfdruck ein gemütliches Wohnzimmer und umgekehrt. Für Badezimmer und Aquarien gibt es wasserdichte Streifen.

Sehr gut wirken die LED-Strips auf Sockelleisten. Wer sie dorthin kleben möchte, braucht aber meist eine Hilfskonstruktion, denn die meisten Sockelleisten fallen schräg ab. Einen ganz einfachen Do-it-yourself-Tipp finden Sie hier.

Dezente Beleuchtung, knallige Effekte

Bei der Farbauswahl darf experimentiert werden. Wem die Technik die Wahl lässt, der sollte eher mit dezenten Farben beginnen, sonst wird es schnell zu bunt. Richtig farbig darf es dagegen sein, wo es um Effekte geht: Ein Glasregal, von unten beleuchtet, darf zum Beispiel ruhig knallige Farben haben.

Wer sich die passende Technik zulegt und ein wenig Aufwand nicht scheut, kann sich ganze Lichtszenarien erstellen und diese sogar per Internet steuern. Bei der Auswahl der Lichtfarbe und -temperatur ist es am besten, dem natürlichen Tagesverlauf zu folgen. Weissblaues Licht signalisiert dem Körper, dass es heller Tag ist. Es macht wach und fördert die Konzentration. Warmes, gedimmtes Licht entspannt. Auch die Geschmäcker sind verschieden: Angeblich bevorzugen Frauen eher warme und Männer eher kalte Lichttöne, Senioren mögen Mint.

Sie suchen eine helle Wohnung in Ihrer Nähe?

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guggerli am 14.11.2016 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Vitamin D

    Die Winterdepressionen kommen von einem Vitamin D-Mangel. (Da Vitamin D durch das Sonnenlicht auf der Haut gebildet wird.) Da helfen LED-Lampen nicht, wohl eher Vitamin D-Präparate

  • Gangaman am 14.11.2016 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Brauch keine bunten LEDs

    Ich nimm lieber LSD, das auch schön bunt und hilft bestens gegen Winterdepressionen.

  • Zitrone am 14.11.2016 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vitamin D

    Die meisten von uns haben sowieso das ganze Jahr über einen Vitamin D Mangel. Da Vitamin D unter anderem durch UVB-Strahlung gebildet wird, fehlts uns im Winter davon erst recht - die Sonne sieht man ja selten. Ein Mangel kann unter anderem zu Müdigkeit und/oder sogar Depressionen führen. Hier darf also getrost zu einem Nahrungsergänzungsmittel gegriffen werden, das hilft gegen den Mangel und vielleicht beim einen oder anderen auch gegen den Winterblues.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gangaman am 14.11.2016 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Brauch keine bunten LEDs

    Ich nimm lieber LSD, das auch schön bunt und hilft bestens gegen Winterdepressionen.

  • Guggerli am 14.11.2016 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Vitamin D

    Die Winterdepressionen kommen von einem Vitamin D-Mangel. (Da Vitamin D durch das Sonnenlicht auf der Haut gebildet wird.) Da helfen LED-Lampen nicht, wohl eher Vitamin D-Präparate

  • Zitrone am 14.11.2016 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vitamin D

    Die meisten von uns haben sowieso das ganze Jahr über einen Vitamin D Mangel. Da Vitamin D unter anderem durch UVB-Strahlung gebildet wird, fehlts uns im Winter davon erst recht - die Sonne sieht man ja selten. Ein Mangel kann unter anderem zu Müdigkeit und/oder sogar Depressionen führen. Hier darf also getrost zu einem Nahrungsergänzungsmittel gegriffen werden, das hilft gegen den Mangel und vielleicht beim einen oder anderen auch gegen den Winterblues.

  • Regi am 09.11.2016 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Hue Lightstrips von Philips

    Habe die Hue Lightstrips von Philips, diese lassen sich einfach befestigen und sind individuell programmierbar. Das Ambiente ist super, würde sie nicht mehr eintauschen wollen.

  • Heftiger am 09.11.2016 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    LED ist ungesund

    Die Doku "Bulb Fiction" sei Euch allen ans Herz gelegt.

    • Krässer am 15.11.2016 23:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Heftiger

      Bei der Doku geht es um Kompaktleuchtstofflampen

    einklappen einklappen