Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

An einer Klippe

16. September 2017 12:17; Akt: 16.09.2017 12:17 Print

Wer hier shoppen will, muss 274 Meter klettern

Bei diesem Shop muss man definitiv Höhenmeter auf sich nehmen: Der abgelegenste Pop-up-Store der Welt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer den Bastille im Eldorado Canyon bezwingen will, der kämpft mit starken Winden, strömendem Regen und Temperaturunterschieden von bis zu 20 Grad. Auch gut vorbereitete Kletterer könnten hier eine zusätzliche Jacke gut gebrauchen – und hier kommt der Pop-up-Shop ins Spiel.

Umfrage
Würden Sie den Cliffside-Shop besuchen?
13 %
26 %
27 %
34 %
Insgesamt 1384 Teilnehmer

Gratis, aber nur für Mutige

Der Eldorado Canyon liegt in Boulder, Colorado. An einer Felswand hängt der abgelegenste Shop der Welt: der Cliffside Shop. Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang bedient ein anderer Kletterer die Kunden an der Felswand. Die Stücke, die der Shop auf Lager hat, gibt es gratis – vorausgesetzt, die Käufer bezwingen vorher die 274 Höhenmeter.

Der Shop, der von der Werbeagentur Work in Progress aufgebaut wurde, gab es allerdings nur für zwei Tage. Sponsor war der Outdoor-Ausstatter 37.5 Technology – der Name stammt von der optimalen Körpertemperatur für sportliche Aktivitäten.

70 Kletterer beglückt

In diesen zwei Tagen verteilten die Mitarbeiter des Cliffside-Shops Jacken, Pullover und andere witterungsbeständige Kleidungsstücke an 70 Kletterer. Das Ganze sollte aber nicht nur eine Werbeaktion für den Outdoor-Ausstatter sein, sondern auch das Konzept der Pop-up-Stores auf den Kopf stellen.

«Die Pop-up-Stores sind nichts Neues mehr im Werbemarkt. Wir mussten also etwas wirklich Extremes machen, damit die beworbene Marke auch wirklich auffällt», sagt Matt Talbot, Creative Director bei Work in Progress. «Zum Glück war der Kunde sehr offen für extreme Ideen. Sonst hätten wir das unmöglich umsetzen können.»

Für einen guten Zweck

37.5 Technology verkauft Marken wie Carhhart, Kenneth Cole, Tommy Bahama und Bauer. Die Werbeagentur brauchte rund sechs Wochen, um den Shop aufzubauen und ihn an Seilen an seinen Bestimmungsort zu ziehen. Am Eröffnungstag gab Dave Bywater, ein Kletterprofi aus dem Grand Teton National Park und Mitarbeiter von 37.5 Technology, den vorbeikletternden Kunden Schuhe, Klettermaterialien und Kleidung.

Die Kleidung konnte von den Kletterern so auch in Echtzeit und unter realen Bedingungen getestet werden. Zwar waren die Kleidungsstücke gratis, Spenden wurden aber entgegengenommen – ein grosser Erfolg. Die Aktion sammelte 15'000 Dollar für den Unterhalt der Kletterrouten in der Umgebung.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fliegerchen am 16.09.2017 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Der Kiosk

    am Matterhorn. Die älteren Semester erinnern sich... :)

    einklappen einklappen
  • coc cocles am 16.09.2017 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Kletterwand

    Besonders praktisch für ältere Semester und für Grosseinkäufe, Getränkekisten und Reizwäsche;-)

  • SHI am 16.09.2017 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Magenunruhe schon bei Fotos

    Verkäufer in dieser Höhe.... für kein Geld der Welt! Aber viel Spass denen die das geniessen können.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mathias am 17.09.2017 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Haushalts Geräte

    Kann man da auch einen Kühlschrank kaufen? Nur dann geh ich in diesen Laden.

  • Maslik am 17.09.2017 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Und das Einkaufswägeli ?

    Würde dort schon einkaufen, aber wie ist das mit dem Einkaufswägeli geregelt ?

  • Bewerber am 17.09.2017 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Stempeluhr .....

    Wo ist die? Im Shop oder beim Einstieg in die Wand? Pausenraum wo? Toilette? Wer verfolgt Ladendiebe? Je nach dem, interessanter Arbeitsplatz

  • pflege am 17.09.2017 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    leichtes fieber

    jetzt arbeite ich seit beinahe 30 jahren im gesundheitswesen und glaubte immer dass 36.5 die normale körpertemperatur sei? braucht man zum klettern leichtes fieber?

  • Barbara am 17.09.2017 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    Klettern

    Das wäre was für mich :-) würde definitiv weniger shoppen und keine Fehlkäufe machen :-):-)