Paid Post

28.2.2020 Print

Paid Post

Die unwiderstehliche Frucht der Götter

Leuchtend rot, herrlich erfrischend und unheimlich vielseitig: Es lohnt sich, die gut verpackten Kerne aus dem Granatapfel zu holen.

Am Anfang steht beim Granatapfel stets die gleiche Frage: Wie bekomme ich die leuchtend roten Kerne aus den Kapseln mit den weissen Häutchen heraus, ohne überall Saft zu verspritzen? Ganz einfach geht es, wenn du den Granatapfel anschneidest, ihn unter Wasser aufbrichst und mit den Händen die Kerne von der Schale löst. Die Kerne sinken nun auf den Boden der Schüssel, Schale und weisse Häutchen schwimmen an der Oberfläche. Du musst nur noch Schale und Häutchen mit einem Teesieb aus dem Wasser fischen und die Kerne herausholen.

Anschliessend kannst du dich mit der erfreulichen Seite des Granatapfels befassen – seinem Geschmack. Er zeichnet sich durch eine wunderbare Balance von herber Süsse und Säure aus, was ihn zur idealen Zutat für herzhafte Gerichte und Desserts macht, denen er eine leichte und frische Note gibt. Besonders köstlich – und sehr dekorativ – ist die Kombination von weisser Schokolade und Granatapfelkernen (siehe Rezept für die Granatapfel-Tarte). Ein weiteres Traumpaar bilden die Kerne mit Käse. Ausgezeichnet machen sie sich aber auch in einem orientalisch inspirierten Salat mit Gurke, Tomate und Minze oder zu grilliertem Fleisch.

Mit Granatapfelmelasse, dem eingekochten Saft, lassen sich allerlei kalte und warme Saucen verfeinern. Beim Fatoush, dem libanesischen Salat mit knusprigem Fladenbrot ist die Melasse neben Olivenöl, Zitronensaft und Sumach ein unverzichtbarer Bestandteil des Dressings. Oder wie wäre es mit einem Granatapfel-Drink? Saft und Sirup eignen sich hervorragend, um Cocktail-Klassiker neu zu interpretieren – zum Beispiel einen Moscow Mule auf Basis von Wodka und Ginger Beer.

So vielseitig Granatäpfel sind, so unkompliziert ist ihre Lagerung. Unversehrt halten sie sich bei Zimmertemperatur über Wochen, an einem kühlen und leicht feuchten Raum sogar über Monate. Klassische Anbaugebiete für Granatäpfel sind wegen ihres warmen Klimas der Mittelmeerraum und der Nahe Osten.



Hier findest du das Rezept für die Granatapfel-Tarte.