Paid Post

28.6.2019 Print

Paid Post

Pack den Sommer in die Schüssel

Cavaillon-Melone und Kopfsalat oder Tomaten und Passionsfrüchte: Hier stellen wir dir unsere Salat-Traumpaare vor.

Wenn die Sonne scheint und das Thermometer in ungeahnte Höhen klettert, hat das Auswirkungen auf unseren Appetit. Statt Schnitzel und Pommes frites oder Spaghetti Carbonara wünschen wir uns etwas Erfrischendes, Leichtes. Da kommen fantasievolle Sommersalate gerade recht. Einen ganz gewöhnlichen Kopfsalat kannst du schon mit ein paar Cavaillon-Melonen-Kugeln in eine fruchtig-frische Vorspeise verwandeln. Mit klein geschnittenen Aprikosen funktioniert das ebenfalls bestens – und sieht dank der orangen Farbe erst noch sehr dekorativ aus.

Auch die Tomaten schmecken im Sommer endlich wieder so richtig nach Tomate. Die perfekte Gelegenheit also, einmal ein besonderes Tomatensalat-Rezept auszuprobieren. Dafür gibst du zu den Tomaten deiner Wahl – ob Ochsenherz oder Berner Rose – das Mark von frischen Passionsfrüchten, fein gehackte Peperoncini, glatte Petersilie, Olivenöl, weissen Balsamico, Salz und Pfeffer. Ein wunderbares Zusammenspiel von Säure, Süsse und Schärfe! Oder wie wäre es mit einem Griechischen Salat? Gurke, Peperoni, Tomate, Zwiebeln, Oregano, Olivenöl, Zitronensaft oder Essig und natürlich Feta-Käse, fertig ist der Klassiker. Auch die Kombination von Feta und Wassermelone ist eine schmackhafte Kombination. Der milde Geschmack und die Saftigkeit der Melone sind der ideale Gegenpart zum salzigen Käse.

Salate müssen nicht immer vegetarisch sein. Fleischsalate mit Poulet (siehe Rezept) oder Rind – zum Beispiel auf thailändische Art mit Chili, Limettensaft und Koriander – schmecken ebenfalls köstlich. Apropos thailändische Küche: Die ist auch berühmt für Som tam, ihren pikanten Salat aus grüner Papaya, Schlangenbohnen, Tomaten, Chili, Palmzucker, Fischsauce, Limettensaft und gerösteten Erdnüssen. Solltest du es lieber mediterran mögen, bietet sich ein Meeresfrüchtesalat an. Zu den Meeresfrüchten – von Tintenfisch, über Crevetten bis zu Muscheln – gibst du einfach Olivenöl und Zitronensaft sowie Stangensellerie, kleine Oliven und einen Hauch Knoblauch. Etwas geriebene Zitronenschale macht diesen Salat noch erfrischender, und auch frische Kräuter sind natürlich eine erstklassige Ergänzung.



Hier findest du das Rezept für den Sommer-Pouletsalat.