Paid Post

30.11.2018 Print

Paid Post

Weihnachtsguetsli rund um die Welt

Andere Länder, andere Sitten: Wir stellen dir die köstlichsten Leckereien aus fremden Backstuben vor.

Bei uns sind Mailänderli, Brunsli, Zimtsterne und Pfeffernüsse die Stars in der weihnachtlichen Guetsli-Schachtel. Aber hast du schon mal von Stroopwafels gehört? Das sind knusprige Waffeln mit einer leicht flüssigen Caramelfüllung – und für niederländische Naschkatzen das Nonplusultra unter dem Christbaum. Wer sie einmal probiert hat, bleibt in der Regel eine Leben lang Fan von Stroopwafels. Caramel spielt auch bei den liebsten Guetzli der Argentinier eine Rolle: Sie heissen Alfajores, bestehen aus zwei Schichten Mürbeteig und einer Schicht Dulce de leche – goldbrauner Creme aus Zucker und Milch. Dulce de leche ist in Argentinien so beliebt, dass es 2003 sogar einen Versuch gab, die in anderen Ländern Lateinamerikas ebenfalls populäre Leckerei bei der Unesco als argentinischen Beitrag zum Weltkulturerbe eintragen zu lassen. Ganz schön fruchtig und üppig wird es im Süden der USA: Für die dort beliebten Georgia Lizzies braucht es neben dem Teig kandierte Kirschen und Ananasstücke, getrocknete Datteln und Rosinen sowie Baum- und Pekannüsse.

Die Franzosen schwören derweil auf Sablés, klassische Butterguetsli, die ihren besonderen Reiz gesalzener Butter verdanken. Den Italienern haben es nicht nur die knusprigen Cantuccini mit Mandeln und Bittermandelöl angetan, sondern auch die wunderbar weichen Tortelli di castagne, halbmondförmige Teigtäschchen mit einer Schoggi-Marroni-Füllung mit Rum, Zimt und Vanille. Wenn du es kreativ und ein wenig exotisch magst, dürften dir Caipirinha-Guetsli gefallen. Deren Geheimnis ist die Glasur aus Puderzucker, Limettensaft und Cachaça, dem berühmten brasilianischen Zuckerrohrschnaps. Für die Guetsli selbst eignet sich ein klassischer Mailänderliteig. Vor dem Auftragen der Glasur kommt noch ein wenig süss-saure Limettenkonfitüre auf die goldgelb gebackenen Guetsli.



Hier findest du das Rezept für die dekorierten Pfefferkuchen.