Starkoch Roland Trettl

17. März 2020 07:47; Akt: 18.03.2020 08:48 Print

«Lieber esse ich Katzenfutter als im Mac»

von Lucien Esseiva - Roland Trettl ist Sternekoch und Moderator. In seinen Büchern rechnet er knallhart mit Kollegen und der Branche ab. 20 Minuten hat ihn in Berlin getroffen.

Spitzenkoch Roland Trettl (48) im Gespräch mit 20 Minuten in Berlin. (Video: 20 Minuten / Lucien Esseiva)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Den meisten dürfte der Roland Trettl (48) als Gastgeber der Dating-Show «First Dates – ein Tisch für zwei» auf Vox bekannt sein. Aber auch als Juror von «The Taste» und als Kochgegner von Tim Mälzer in «Kitchen Impossible» erfreut der Südtiroler die TV-Zuschauer mit seinen radikalen und ungefilterten Aussagen und klaren Meinungen. Vorher wirkte er über 30 Jahre lang in Spitzenküchen und wurde für seine beiden Restaurants (Ca’s Puers auf Mallorca und Ikarus am Flughafen Salzburg) mit jeweils einem «Michelin»-Stern ausgezeichnet.

Umfrage
Haben Sie schon einmal Katzenfutter probiert?

Neu ist Trettl auch Werbegesicht für die Tierfutter von Sheba und Caesar. Aus diesem Anlass reiste 20 Minuten nach Berlin, um mit dem Multitalent über den Geschmack von Tierfutter, überbewertete Köche und heimliche Fantasien zu sprechen.

Im Video-Interview mit 20 Minuten stellte Roland Trettl einmal mehr seine Spitzzüngigkeit unter Beweis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Timmeh am 17.03.2020 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Übertreibung

    Dieses übertriebene Getue ist doch absolut daneben. Ich koche zu 95% der Zeit selbst und esse ausgewogen. Ja, das Essen von McDonald's ist sicher weder gesund noch besonders hochstehend, trotzdem kann man sowas auch mal in Massen essen. Ich gehe vielleicht ein Mal pro Halbjahr in einen McD und freue mich dann auch wieder drauf.

    einklappen einklappen
  • Nicht vorurteilen am 17.03.2020 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Checker

    Und ich esse lieber McDonalds oder Katzenfutter als diese überteuerte optisch schön angerichtete 2 Gramm Laubblätter und Gräser welche als Spitzendelikatesse zu unmenschlichen Preisen verkauft werden..

    einklappen einklappen
  • Hobby Koch am 17.03.2020 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Sache der Verpackung

    Warum nicht Katzenfutter? Schaut mal, was so auf der Büchse drauf steht. Ist inhaltlich wertvoller als manche Ravioli-Dose.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • K.Och am 19.03.2020 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Geilä Siech

    Dä lüügt wiä drockt

  • Ricola52 am 19.03.2020 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Spitzengastro

    Bin mit Checker einverstanden! Ohne Spitzengastro zu verurteilen, aber ohne die könnte die Menschheit ganz gut überleben... habe tatsächlich schon mal Katzenfutter probiert,,mein Kater war gar nicht glücklich..:-)

  • Sack Zement am 18.03.2020 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Ich liefere Schlachttiere. Ab und zu gibt es Konfiskate, z. B. Lebern, Organe welche nicht für die für den menschlichen Verzehr ungeeignet sind. Diese Konfiskate werden zu Tierfutter verarbeitet. Grundsätzlich landen im Tierfutter nur Teile, die niemand essen will. Das heisst aber nicht, dass es nicht schmackhaft sein kann.

  • Francesco S. am 18.03.2020 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Tia lieber Roland

    Katzenfutter ist auch einiges gesünder als ein Burger beim Mc. Und Abschmecken mit Salz und Gewürzen kostet ja nicht viel. In diesem Sinne: En Guete! Und wenn Du irgendwann zu miauen anfängst, wars eventuell ein wenig zu viel.

  • Neere am 18.03.2020 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum

    Geistig eingeschränkt.