Kochbuch

13. November 2019 16:38; Akt: 13.11.2019 16:38 Print

Caminadas Bündner Küche für daheim

Andreas Caminada hat diese Woche sein erstes Kochbuch veröffentlicht. Um die Rezepte nachzukochen, muss man kein Profi sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

«Pure Leidenschaft» heisst Andreas Caminadas mit Spannung erwarteter Erstling. Es geht darin nicht um die höchst raffinierte Sterneküche, die Caminada auf Schloss Schauenstein den Gästen serviert, sondern um Bodenständiges aus seinem Heimatkanton Graubünden. Das unterstreicht auch der Untertitel «Meine einfache Küche».

«Die traditionellen Bündner Gerichte liegen mir besonders am Herzen, sie sind für mich der Inbegriff kulinarischer Glückseligkeit», sagt Caminada, der die Rezepte mit einer persönlichen Episode oder einer kleinen Geschichte zu einer besonderen Zutat garniert hat.

Trotz der wunderschönen Landschafts- und Foodbilder des Bündner Fotografen Gaudenz Danuser ist «Pure Leidenschaft» kein Ausstellungsstück fürs Wohnzimmer, sondern ein Buch für den täglichen Gebrauch. Unterteilt ist es in die Kapitel Garten, Wald, Berg, Feuer und Wasser. Sie ersetzen die Kategorien Vor-, Haupt- und Nachspeisen. «Es war mir wichtig, das Gewohnte ein wenig aufzubrechen», erklärt Caminada. Insgesamt präsentiert er rund 60 Rezepte wie sauer eingelegte Egli, gefüllte Gnocchi mit
Ziegenfrischkäse oder Sauerrahmglace mit Blütensirup.

Erwähnung finden auch die Menschen, die hinter den verwendeten Zutaten stehen: der Pilzsammler Armin Keller zum Beispiel, der eigentlich Garagist von Beruf ist, aber auch der Imker Gion Grischott, der mit seinem imposanten Bart ein perfektes Fotosujet abgibt, oder Maria Meyer und Martin Bienerth, von deren Sennerei in Andeer Caminada Butter und Käse bezieht.

(sfo)