Bangkok meets Zurich

11. Juli 2019 14:53; Akt: 12.07.2019 12:31 Print

Thai-Food auf Sterneniveau für Zürich

von Alexander Kühn - Renu Homsombat, eine der angesehensten Köchinnen Thailands, gibt ein Gastspiel in der Schweiz. Die Freundschaft mit einem hiesigen Sternekoch machts möglich.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Als Gast von Ecco-Küchenchef Stefan Heilemann (zwei «Michelin»-Sterne, 17 «Gault Millau»-Punkte) kocht Renu Homsombat vom 24. bis 28. Juli und vom 2. bis 4. August im Hotel Atlantis by Giardino für die Zürcher Thai-Food-Enthusiasten. Auf dem fünfgängigen Menü für 150 Franken pro Person: sautierter Lachs mit Pink Grapefruit und Zitrusdressing, Meeresfrüchte-Hotpot mit Wasserspinat, Thai-Basilikum und Glasnudeln, grillierte Perlhuhnbrust mit grünem Curry, Auberginen und eingelegtem Gemüse, Rindsfilet aus dem Wok mit Zuckerschoten, scharfem Basilikum und Kurkumareis sowie Mango-Sticky-Rice mit Kokosnussglace.

Umfrage
Welche asiatische Küche schmeckt Ihnen am besten?

«Renu und ich haben uns 2007 im Rahmen eines Austauschprogramms mit dem Hotel Banyan Tree in Bangkok kennengelernt. Wir sind damals jedes Jahr für ein, zwei Wochen nach Thailand gereist und das Küchenteam aus Bangkok zu uns in die Traube Tonbach im Schwarzwald. Seit drei Jahren gibt es nun eine solche Kooperation zwischen dem Atlantis und dem Banyan Tree, wo Renu mittlerweile als Executive Chef arbeitet», erklärt Heilemann.

Heilemann ist fasziniert von der Leichtigkeit der thailändischen Küche

Als Einstimmung auf das Gastspiel der Kollegin aus Bangkok bereitet der Zweisternekoch am kommenden Sonntag im Ecco einen thailändischen Sechsgänger (220 Fr.) zu. Auf roh marinierte Langustinos an Thai-Salsa mit Tomaten und geröstetem Reis folgen gefüllter Steinbutt an gelbem Curry mit Macadamianuss und Koriander, geschmorter Perlhuhnschenkel und gebratene Entenleber mit wildem Broccoli, Soja und geröstetem Knoblauch, Wagyu-Shortrib mit Massaman-Curry, grillierter Aubergine und Zwiebel sowie zwei Desserts – das eine mit Himbeere, Lychee, Joghurt und Limette, das andere mit Kokosnuss, Ingwer, Pandan und Drachenfrucht.

Heilemann, der in seine Kreationen immer wieder thailändische Elemente einfliessen lässt, schwärmt von der Küche aus Fernost: «Mich faszinieren ihre Leichtigkeit, Frische, Unkompliziertheit und Aromatik. Schon das Angebot der kleinen Garküchen in den Strassen Bangkoks ist grandios: die Schärfe, die Süsse, die Säure, das Zusammenspiel der Texturen.» Im Vergleich zur authentischen Thai-Küche verwende er im Ecco aber deutlich weniger Zucker und reduziere die Schärfe. «Ich mag es persönlich zwar sehr scharf, muss aber auch Rücksicht auf den Geschmack der Gäste nehmen.» Und was trinkt man zu Thai-Food? «Ein richtig schön kaltes Bier von Chang oder Singha», sagt Heilemann. Wer kein Bier mag, ist mit einem Glas Riesling gut beraten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Al Be am 11.07.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überbewertet

    Vom Ambiente her sicher toll. Das Essen ist sicher überbewertet. Ich denke bei jeder Thailändischen Grossmutter schmeckt das Essen sicher besser. Und ist so mit auch den Preis wert.

    einklappen einklappen
  • Daniel Nussberger am 11.07.2019 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenig authentisch

    Ist sicher fein, hat aber wenig mit "thailändischer Köche" zu tun.

    einklappen einklappen
  • From saigon am 11.07.2019 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Vietnamesische Küche...

    ...kennt man am wenigsten, aber ich versichere euch, vietnamesisches Essen ist mega fein, wenn man weiss, was es alles gibt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neumann am 12.07.2019 23:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Sterneniveau? In Zürich? LOL!

  • Win67 am 12.07.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thaifood

    Den besten Thaifood gibt es auf der Strasse in Thailand. Da kann kei 5sterne Restaurant mithalten.

  • Patschi21 am 12.07.2019 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine richtige thaiküche

    Was wohl unser Gesundheitsamt dazu sagt ? Richtige thaiküche bedeutet auch Nahrung und Fleisch bei 30/35 Grad Hitze frei und offen tagelang zu präsentieren.

  • grobschmecker am 12.07.2019 18:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 mal im jahr ist es ok

    ich finde thai essen langweilig. chili, knoblauch, limette. thats it.

    • Milley am 12.07.2019 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @grobschmecker

      Anhand von ihrem Text bemerkt man das sie keinerlei Ahnung haben von der thailändischen Küche.....Thailändisch ist weit aus mehr als nur Knoblauch und Chili....

    einklappen einklappen
  • Leo-San am 12.07.2019 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist Japan???

    Ich stimme für Japan. Nicht nur wegen Sushi dass ich unendlich essen könnte. Lecker sind auch Ramen, Okonomiyaki Shabu-Shabu und und und

    • dude am 12.07.2019 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leo-San

      ich mag aus der japanischen küche besonders glace aus muttermilch und walfleischsuppe.

    einklappen einklappen