Lauder, Ford und MAC

23. Dezember 2011 16:07; Akt: 23.12.2011 17:18 Print

So stylt sich die Femme fatale für die Glamour-Party

von Yolanda Di Mambro - Eisprinzessin, Femme fatale oder Cyber-Diva? Die angesagtesten Make-up-Looks aus New York versprechen Glitzer und Glamour. Und stimmen uns gleich auf Weihnachten und Neujahr ein.

Bildstrecke im Grossformat »
Sexiest Designer Tom Ford verführt in der Werbekampagne seiner ersten Make-up-Kollektion Model Lara Stone. Ein sinnlicher Look mit Gold-, Braun- und Orange-Nuancen. Selbstbewusste Frauen, die sich gerne als Femme fatale präsentieren, werden von Fords neuer Make-up-Kollektion begeistert sein. Im New Yorker Luxuskaufhaus Bergdorf Goodmann gaben Kundinnen an einem einzigen VIP-Abend rund 52 000 US-Dollar aus, um sich mit den neuen Beauty-Produkten von Ford einzudecken. Fords erste Make-up-Kollektion umfasst auch hochwertige Pinsel zum Schminken. Das holländische Topmodel Lara Stone zierte auch schon Werbekampagnen von Calvin Klein. Neu: Die Kollektion «Cyber Eyes» von Estée Lauder mit funkelnden Metallic-Mascaras und Metallic-Lidschatten in Silber, Kupfer, Türkis, Grün, Pink und Violett. Die Weihnachtskollektionen von Estée Lauder sind legendär. Pünktlich zu den Festtagen lanciert das US-Beauty-Label alljährlich eine Serie von luxuriösen Duft- und Make-up-Sets. Immer noch aktuell: Die Herbst-Kollektion «Modern Mercury» von Estée Lauder. Tipp von Star-Visagist Tom Pecheux: «Stehen die Lippen farblich im Fokus, sollten sie zuerst geschminkt werden. Dann trägt man beim Augen-Make-up automatisch nicht zu kräftig auf.» Ein schmuckes Highlight: Jedes Jahr zu Weihnachten lanciert Estée Lauder ... ... eine limitierte Serie von Luxus-Puderdosen mit Kompaktpuder. Vorteil: Der Transparentpuder passt sich jedem Hautton an. Ist der Puder aufgebraucht, kann die Puderdose mit einem Refill nachgefüllt werden. Damit wir Frauen nicht stundenlang in der Tasche wühlen müssen: praktisches Mini-Lipgloss-Trio mit Anhänger. Für Frauen, die dezentes Make-up bevorzugen, eignen sich Produkte von Clinique. «Glitter and Ice», die neue Kollektion von MAC. Passend zur kalten Jahreszeit werden die Produkte in frostigem Weiss präsentiert. Ein Highlight ist der Glitzer-Lipgloss in poppigen Pinknuancen und kühlen Pastellfarben. Für einen intensiveren Blick: falsche Wimpern von MAC. Für die Neujahrsparty ist ... ... Augen-Make-up mit Glitzerpartikeln angesagt ... ... oder der klassische Smokey-Eyes-Look. Im Januar lanciert MAC in der Schweiz eine weitere Kollektion, die in Zusammenarbeit mit der exzentrischen Baronin und Stilikone Daphne Guinness (s. Foto) entstanden ist. Im Fokus stehen dabei Mauve-, Aubergine-, Pink-, Grau- und Lavendel-Nuancen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

An Weihnachten und Neujahr halten New Yorker nichts von Understatement. Denn ihr Motto lautet alljährlich «Let's shine and glitter». Die Fifth Avenue, das Rockefeller Center sowie Shopping-Tempel wie Macy's, Barney's und Saks Fifth Avenue erstrahlen in einem Lichtermeer und animieren zum Christmas-Shopping. Frauen zieht es dabei magisch zu den opulent geschmückten Beauty-Counters hin, hinter denen perfekt gestylte Verkäuferinnen die Make-up-Kollektionen für die Festtage feilbieten.


Tom Ford präsentiert seine erste Make-up-Kollektion (Video: YouTube, Tom Ford)

Hoch im Trend ist derzeit die erste Make-up-Kollektion von Tom Ford. Im New Yorker Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman gaben Kundinnen an einem einzigen VIP-Abend rund 52 000 US-Dollar aus, um sich mit den neuen Beauty-Produkten von Ford einzudecken. Er gilt als sexiest Designer und verführt Frauen seit Jahrzehnten mit Diven- und Glamour-Outfits. Seine erste Make-up-Kollektion umfasst unter anderem 18 Lippenstifte, je 10 Lidschatten-Paletten und Lipglosse, je 6 Kajalstifte und Rouges sowie 12 Foundations (flüssig und als Stick). Die opulenten Farben erinnern nicht nur an Fords Glamour-Look, sondern auch an die legendären Kollektionen von Yves Saint Laurent. Selbstbewusste Frauen, die sich gerne als Femme fatale präsentieren, werden von Fords neuer Make-up-Kollektion begeistert sein. Ein Wermutstropfen: In der Schweiz sind derzeit nur Fords Lippenstifte erhältlich. Die anderen Beauty-Produkte werden erst im Frühling folgen.

Für die Diva: Cyber-Look mit Metallic-Mascaras


Starvisagist Tom Pecheux präsentiert die neue «Cyber Eyes»-Kollektion (Video: YouTube, Estée Lauder)

Die Weihnachtskollektionen von Estée Lauder sind legendär. Pünktlich zu den Festtagen lanciert das US-Beauty-Label alljährlich eine Serie von luxuriösen Duft- und Make-up-Sets. Für den neuen Festtagslook hat sich Tom Pecheux, Starvisagist von Estée Lauder, wieder etwas Einmaliges einfallen lassen: Die Kollektion «Cyber Eyes» mit funkelnden Metallic-Mascaras und Metallic-Lidschatten in Silber, Kupfer, Türkis, Grün, Pink und Violett. «Klassische Smokey Eyes und viele andere Looks lassen sich damit auf ganz neue Art schminken», erklärt er. Nass aufgetragen wirken alle Lidschatten-Farbtöne noch intensiver und glänzender. Kräftige Farben trägt man am besten mit einem Pinsel auf. Tupfen Sie die Farbe auf dem Handrücken ab, bevor sie sie aufs Lid auftragen. Nehmen Sie sich genug Zeit, um die Übergänge der Farben schön zu verwischen und eventuell mit einem helleren Ton zu verfeinern. «Ich kenne viele Frauen, die ihr Styling zwischen Tür und Angel erledigen. Und das sieht dann auch genauso aus», moniert Pecheux, wenn man ihn nach den grössten Fehlern beim Schminken fragt.

Der Eisprinz trägt Glitzer-Make-up, die exzentrische Baronesse Mauve


Video zur «Glitter and Ice»-Kollektion mit Eiskunstlaufstar Johnny Weir (Video: YouTube, MAC Cosmetics)

Kein anderes Beauty-Label bringt in einem Jahr so viele Make-up-Kollektionen auf den Markt wie MAC. Mitte Oktober wurde ein neues Video zur «Viva Glam»-Kampagne mit Lady Gaga vorgestellt. Der Erlös dieser Make-up-Kollektion, die regelmässig erweitert wird, fliesst in den MAC-Aids-Fonds. Die Vorweihnachtszeit läutete MAC mit der neuen Kollektion «Glitter and Ice» ein. Passend zur kalten Jahreszeit werden die Produkte in frostigem Weiss präsentiert. Die sechs Lidschatten in Halbkugelform erinnern an die Oberfläche der Erde und enthalten einen Mix aus verschiedenen Farben und Glitzerpartikeln, u. a. Indigo, Taupe, Mauve und Silberblau. Der Eyeliner in sechs Farben ist mit weissen Streifen durchzogen. Ein Highlight ist der Glitzer-Lipgloss in poppigen Pinknuancen und kühlen Pastellfarben. Für die Werbekampagne der neuen Kollektion wurde der amerikanische Eiskunstläufer Johnny Weir verpflichtet. Vor ihm haben es nur zwei Männer in eine Werbekampagne von MAC geschafft: Elton John und RuPaul. Im Januar lanciert MAC in der Schweiz eine weitere Kollektion, die in Zusammenarbeit mit der exzentrischen Baronin und Stilikone Daphne Guinness entstanden ist. Im Fokus stehen dabei Mauve-, Aubergine-, Pink-, Grau- und Lavendel-Nuancen.


Weitere Fashion- und Beauty-Artikel von 20 Minuten Online finden Sie hier.