BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

2018
Dez
12

Doktor Sex

«Der Sohn meines Freundes stört extrem!»«Der Sohn meines Freundes stört extrem!»

Heidis Freund hat ein Kind. Was ihr zunächst Freude machte, wird nun zunehmend zum Problem und führt auch zu Spannungen in der Beziehung. Was tun?

storybild

Frage von Heidi (32) an Doktor Sex: Ich habe seit einem Jahr einen Freund, der ein Kind hat. Wir wohnen auch schon zusammen. In den ersten Monaten hatte ich kein Problem damit, seinen Sohn (8) jedes zweite Wochenende bei uns zu haben. Aber seit den Sommerferien stört es mich sehr, wenn der Kleine da ist. Ich freue mich überhaupt nicht auf ihn und kann es manchmal nur schwer verbergen. 
Ob dies daran liegt, dass ich eifersüchtig auf seine Exfrau bin, oder ob ich wirklich mit dem Sohn Mühe habe, ist für mich nicht klar. Ich möchte keine eigenen Kinder. Zudem könnte er auch keine mehr zeugen. Aus meiner Sicht hat man kein eigenes Leben mehr, wenn man Kinder hat – alles dreht sich nur noch um sie, und sie zu betreuen, kostet enorm viel Nerven und Energie. Ich habe mit meinem Freund darüber gesprochen und gesagt, dass ich mir mehr Zeit für mich nehmen möchte, wenn der Kleine da ist. Dies hat ihn verletzt und er versteht es nur schwer, da am Anfang ja alles super war. Er denkt, dass sein Kontakt zu seiner Ex mein eigentliches Problem sei. Kommt das irgendwann wieder, dass ich seinen Sohn mag und vermissen werde?

2018
Dez
05

Doktor Sex

«Er hat nur noch Sex mit sich selbst!»«Er hat nur noch Sex mit sich selbst!»

Laura hat zwar einmal im Monat Sex mit ihrem Partner, aber die übrige Zeit lässt er sie links liegen. Was tun?

storybild

Frage von Laura (34) an Doktor Sex: Ich bin seit sechs Jahren in einer Beziehung. Am Anfang war der Sex mit meinem Partner wundervoll. Wir haben uns im Bett super verstanden und konnten unsere Fantasien gemeinsam ausleben und in vollen Zügen geniessen. Aber seit mehr als einem Jahr hat die Frequenz abgenommen. Heute haben wir nur noch einmal im Monat Sex und die Initiative kommt eigentlich nur noch von mir. In dieser für mich langen Zeit stelle ich immer wieder fest, dass er sich mehrmals die Woche selber befriedigt. Natürlich habe ich ihn wiederholt darauf angesprochen und eine Auseinandersetzung mit ihm gesucht. Ich versuchte ihm zu erklären, dass es schön wäre, wenn er anstatt mit sich allein Sex zu haben, seine Lust mit mir teilen würde. Jedoch hatte ich mit meinem Wunsch keinen Erfolg. Mir ist Sex und das körperliche Zusammensein in einer Beziehung schon sehr wichtig und ich kann einfach nicht verstehen, wieso er sich lieber allein befriedigt, statt diese Freuden mindestens ab und zu mit mir zu teilen. Einfach links liegen gelassen zu werden, ist sehr frustrierend für mich. Was kann ich tun, damit wir sexuell wieder mehr zusammenfinden?

2018
Nov
30

Doktor Sex

«Ich hatte in 13 Jahren erst einen Orgasmus!»«Ich hatte in 13 Jahren erst einen Orgasmus!»

Jasmin mag Sex und kann ihn auch geniessen. Jedoch würde sie dabei gern zum Orgasmus kommen. Was tun?

storybild

Frage von Jasmin (38) an Doktor Sex: Ich habe seit 13 Jahren eine Beziehung und etwa einmal in der Woche Sex mit meinem Partner. Bisher kam ich dabei aber erst einmal zum Orgasmus. Wenn ich es mir selber mache, geht es jedoch immer. Mit meinem Partner bin ich irgendwie gehemmt und blockiert. Es ist, als könnte ich mich in seiner Gegenwart nicht entspannen. Ich habe sehr gern Sex mit ihm, und er erregt mich auch sehr. Wir haben auch schon vieles versucht, zum Beispiel Oralsex oder die Stimulation von Hand. Aber alles brachte keinen Erfolg. Wie kann ich über meinen Schatten springen und meine Hemmungen verlieren? Ich würde so gern im Kopf einfach loslassen und mich ganz hingeben.

2018
Nov
28

Doktor Sex

«Mein Mann verweigert Zungenküsse!»«Mein Mann verweigert Zungenküsse!»

Luana möchte begehrt werden und wieder das Kribbeln erleben, das sich früher beim Sex einstellte. Was tun?

storybild

Frage von Luana (30) an Doktor Sex: Ich habe ein Problem, an dem ich sehr leide: Seit vier Jahren gibt mir mein Mann keine Zungenküsse mehr – abgesehen von ein paar eher zufälligen, etwa einmal pro Quartal. Ich verstehe das nicht. Unsere langjährige Beziehung ist sonst sehr schön und vertraut. Der Sex ist nicht mehr so häufig, aber auch da gibt es keine Probleme. Um mir seine Zuneigung zu zeigen, küsst er mich oft auf den Mund. Sex kann er aber gut ohne Zungenküsse haben. Mir fehlt dadurch aber das Kribbeln und die Leidenschaft. Wenn ich ihn darauf anspreche, was ich wiederholt getan habe, fasst er es so auf, als würde ich die ganze Beziehung infrage stellen. Ich möchte geküsst und begehrt werden. Neulich hatte ich sogar den Gedanken, einen anderen Mann so zu küssen, denn ich fühle mich zu jung, um dies jetzt aufgeben zu müssen. Kannst du mir bitte sagen, was ich tun könnte, damit wir uns auch auf dieser Ebene wieder näherkommen können? Danke!

2018
Nov
26

Doktor Sex

«Er flippte total aus und beschimpfte mich!»«Er flippte total aus und beschimpfte mich!»

Martha konnte sich eine Beziehung vorstellen mit dem Mann, den sie vor kurzem kennenlernte. Aber dann kam alles anders. Wars das?

storybild

Frage von Martha (51) an Doktor Sex: Ich lernte neulich bei einer Bekannten einen alleinstehenden Mann kennen. Wir haben beide eine schwierige Beziehung hinter uns. Nach der ersten Begegnung begann er, mir dauernd extrem süsse Liebesnachrichten zu schicken, und erwartete dies auch von mir. Da ich es nicht tat, reagierte er beleidigt und glaubte, ich würde ihn gar nicht mögen. Später trafen wir uns dann persönlich. Er war mir sympathisch und ich begann mir eine tolle Freundschaft vorzustellen. Aber nach einer Stunde wurde er plötzlich nervös, wandte sich von mir ab und ging. Danach schrieb er mir böse Nachrichten, ich hätte kein Interesse an ihm gezeigt und würde wohl denken, dass er nur Sex wolle. Meine Absicht war aber eine ganz andere. Ich wollte ihn zuerst richtig kennen lernen und schauen, ob wir zusammenpassen, damit nicht alles in einer Enttäuschung endet. Als ich um ein Treffen für eine Aussprache bat, flippte er total aus und beschimpfte und beleidigte mich aufs Hässlichste. Erschrocken liess ich die Sache seither ruhen. Trotzdem habe ich das Bedürfnis, mich noch einmal bei ihm zu melden? Soll ich das tun?

Ihre Frage an Doktor Sex
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex: Jessica Montonato)
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen

RSS-Feed RSS-Feed