BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

25. Juli 2012 14:00; Akt: 24.07.2012 15:51 Print

«100 Tage ohne Orgasmus – gefährlich?»

Vico fühlt sich stärker und selbstsicherer, seit er darauf verzichtet, einen Orgasmus zu haben. Trotzdem fragt er sich ob das nur gut ist?

storybild

Gesund - ungesund - gefährlich? Oft weiss der Körper am besten, was ihm gut tut. (Symbolbild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Vico (33) an Doktor Sex: Ich habe mir für mehr Kraft und Klarheit eine Sexpause verordnet und zu dem Zweck seit über 100 Tagen keinen Orgasmus mehr gehabt. Durch diese Form der Enthaltsamkeit fühle ich mich stärker, selbstsicherer und unmittelbarer im Ausdruck. Trotzdem bin ich unsicher: Kann es für mich gefährlich werden?

Antwort von Doktor Sex:


Lieber Vico

Nein – gefährlich ist das nicht. Die Natur hat dafür gesorgt, dass überschüssige Sekrete von selbst abgebaut werden.

Dass du dich so gut fühlst ist erfreulich - und hat sicher auch damit zu tun, dass du dieser Hundert-Tage-Enthaltsamkeit gegenüber positiv eingestellt bist und dir davon wohltuende und gesundheitsfördernde Effekte versprichst.

Mein Urologe des Vertrauens ist solchen «Übungen» gegenüber eher skeptisch eingestellt. Und er wird nicht müde zu betonen, dass der Mann und seine Geschlechtsorgane dann mit grosser Wahrscheinlichkeit gesund bleiben, wenn er diese ihrer natürlichen Bestimmung entsprechend einsetzt. Also nicht um enthaltsam zu sein, sondern lustvoll und nachhaltig aktiv.

Dem kann ich mich nur anschliessen!

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Bravo. Finde ich gut. Unsere Gesellschaft sagt dauernd:"Sei spitz, sei spitz!", und dabei werden wir immer impotenter, nervöser und abgestumpfter. Früher lebten die Leute diesbezüglich viel ruhiger, heute um desto aufgeregter und oberflächlicher. Früher war es insgesamt wohl nicht besser, aber heute ist es eben auch überhaupt nicht gut. – Heinz Lauener

... allerdings nur für 42 Tage. Hab in dieser Zeit auch auf Fleisch, Brot, Süssigkeiten, Tabak, Alkohol und Fastfood verzichtet, das alles war kein Problem. Aber mit dem verzicht auf Selbstbefriedigung musste ich nach 2 Wochen aufhören. Ich war ständig spitz, hatte mühe mit dem Einschlafen, konnte micht nicht mehr konzentrieren und war schlecht gelaunt. Es ist definitiv ungesund!!! – Madaf

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tim.T am 26.07.2012 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Unbedingt

    Ich sage einen täglichen Schuss ist ein muss!

    einklappen einklappen
  • Vico am 26.07.2012 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, kein fake

    Ich habe die Frage etwas spezifischer gestellt und per Mail eine spezifische Antwort erhalten. Hier wurde sie etwas allgemeiner umformuliert, was ich in Ordnung finde, weil sie so von allgemeinerem Interesse ist. Ja, von Zeit zu Zeit habe ich auch feuchte Träume erlebt, aber jetzt eben schon über 100 Tage nicht mehr, deshalb fragte ich mich, was mit meinen Flüssigkeiten los ist. Ich finde es naheliegend, wissen zu wollen, wie man ohne Sex funktioniert. Sex passiert schliesslich (im Unterschied zu Stuhlgang und Urin) nicht automatisch.

    einklappen einklappen
  • Hans Klein am 26.07.2012 05:49 Report Diesen Beitrag melden

    gute Sache

    Nein es ist sogar gesund und macht gescheit und weise wenn man ohne Sex (Selbstbefriedigung ist auch Sex!) lebt. Viele der weisesten Männer und Frauen der Geschichte verzichteten auf Sex. Sollte mehr solche Menschen geben, aber die Gesellschaft wird leider immer "versexter".

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Horst B. am 27.07.2012 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Wissenschaft rätselt noch ...

    Der Körper ist stark selbstregulierend und baut "Altsperma" selbständig ab. Die Natur braucht keine "helfende Hand" bei der Reinigung in Form von Masturbation. Wie die Abbauprozesse jedoch im Detail funktionieren oder wie bspw. Sperma nach einer Vasektomie wirklich durch das Gewebe absorbiert wird, weiss die Wissenschaft nicht abschliessend.

  • Stefan am 26.07.2012 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Weisheit

    In der alten Weisheit von Yoga und Ayurveda gilt die Enthaltsamkeit als gesundheitsfördern und soll Konzentration und Leistung steigern, weil man die sexuelle Energie nicht "verschwendet". Die zölibatäre Praxis wird dort "Brahmacharia" genannt.

  • Vico am 26.07.2012 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, kein fake

    Ich habe die Frage etwas spezifischer gestellt und per Mail eine spezifische Antwort erhalten. Hier wurde sie etwas allgemeiner umformuliert, was ich in Ordnung finde, weil sie so von allgemeinerem Interesse ist. Ja, von Zeit zu Zeit habe ich auch feuchte Träume erlebt, aber jetzt eben schon über 100 Tage nicht mehr, deshalb fragte ich mich, was mit meinen Flüssigkeiten los ist. Ich finde es naheliegend, wissen zu wollen, wie man ohne Sex funktioniert. Sex passiert schliesslich (im Unterschied zu Stuhlgang und Urin) nicht automatisch.

    • Loli loli am 26.07.2012 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      .......

      mich würde interessieren wann du wieder sex haben willst, od. wartest jetzt etwa auf die richtige?

    • Vico am 26.07.2012 11:15 Report Diesen Beitrag melden

      die Richtige...

      genau, ich will auf die richtige warten oder zumindest nur noch Sex haben, wenn es auch der Wunsch meines Herzens ist. Wenn es mir nicht von selbst kommt, scheint mir der jetzige Modus vorteilhaft. Ich habe z.B. bemerkt, dass wenn ich mal etwas habe (wie z.B. einen verstauchten Fuss oder eine Schürfwunde), mein Körper viel schneller heilt, als ich es mir gewohnt war.

    • Timo Meier am 26.07.2012 12:03 Report Diesen Beitrag melden

      Unterstützung

      Erstmal: Grosser Respekt! Alle dir gegenüber geäusserten Bedenken zu deinem bewundernswerten Umgang mit der Sexualität sind reiner Blödsinn und entstehen aus der eigenen Unfähigkeit und Willensschwäche enthaltsamkeit zu Praktizieren. Wer's nie ausprobiert hat, bzw. sich durchgerungen hat zu verzichten wird nie erfahren, was die Früchte dafür sind und diese sind bei weitem grösser als das flüchtige Vergnügen von Sex.

    • Wie gut das niemand weiss... am 26.07.2012 12:07 Report Diesen Beitrag melden

      Aha!

      Wolverin hat auch nie onaniert deshalb heilen alle seine Wunden so schnell! Nein mal ehrlich mach was du willst, ber glaub mir das mit der Wundheilung ist Einbildung! Eingetlich sollte es meines wissens genau umgekehrt sein da durch den Orgasmus das Hin verschiedenste Hormono ausschütten die für den Körper positive auswirkungen haben! Ich sag nur wer rastet rostet!

    • Johny Vegas am 26.07.2012 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Einbildung?

      Vieeleicht denkst du das nur wie Dr. Sex schon sagte vielleicht bildest du dir das nur ein.

    • someone am 26.07.2012 12:39 Report Diesen Beitrag melden

      schon 3 Jahre kein Sex

      Ich hab schon drei Jahre keinen Sex mehr und warte auch auf jemanden.

    • Loli loli am 26.07.2012 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      ....

      vico.. dich würde ich gerne kennenlernen. ne seltenheit!

    • Alex M. am 26.07.2012 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      Geschmäcker sind verschieden...

      Jedem das Seine...aber ich würde das nicht wollen...man lebt um zu geniessen und nicht um sich zu quälen. Wenn es die Person glücklich macht, ok...ich würde das nie machen. Sehe denn Sinn darin nicht. Meine Vermutung ist auch, dass dies Personen probieren oder als lobenswert erachten, welche einen tiefen Sexdrive haben. Hat für mich ein bisschen einen alternativen/esoterischen Beigeschmack...und das sind auch Themen, wo ich ABSOLUT nichts anfangen kann...

    • bern am 27.07.2012 17:26 Report Diesen Beitrag melden

      kein esokram

      Schaut euch mal bei virgin tales um, die küssen sich nicht mal bis sie verheiratet sind, jedenfalls sagen sie dass. Vico, was war der Auslöser für die Enthaltsamkeit? Habe mir vor ein paar Jahren gesagt, auf den Richtigen zu warten. Tja nur unter Umständen kann ich da noch alt und grau werden. Trotzdem, ist nicht nur Eso-kram, tönt eher auf der Suche nach mehr Sinn im Leben.

    einklappen einklappen
  • Dr. Uro am 26.07.2012 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz unproblematisch ist das nicht!

    Für mich ist das eine Fake Frage. Denn nach 3.4 Wochen hätte er spätestens einen feuchten Traum gehabt. Also in diesem Zeitraum (100 Tage) wird das alte, eklige Sekret etwa 3 mal ausgespühlt. Gefahren an einem Prostatakrebs zu erkranken ist aber sicher höher als bei regelmässigem Abgang. Aber trotzdem finde ich die Frage gut.

    • Hans Gruber am 26.07.2012 10:04 Report Diesen Beitrag melden

      Kleiner Unterschied

      Eine Ejakulation ist kein Orgasmus. Wird unsinnigerweise beim Mann immer gleichgesetzt, aber dem ist natürlich nicht so. Ejakulationen sind durchaus ohne Orgasmus möglich, umgekehrt wohl eher seltener, aber auch nicht ganz auszuschliessen. Letztlich zeichnet sich ja auch eine frühzeitige Ejakulation o.ä. dadurch aus, dass mein kein richtiger bzw. ein sehr schwacher Orgasmus erfolgt.

    • Sexbot am 26.07.2012 10:23 Report Diesen Beitrag melden

      Anatomieexperte?

      Und du weisst das bestimmt, weil du ja Urologie studiert hast, und der zitierte Urologe sicher nur ein Scharlatan war? Nicht jeder hat feuchte Träume, und dass sich da irgendwo altes Sekret ansammelt, ist sowas von Aberglaube, ich lach mich tot!

    einklappen einklappen
  • Jim Panse am 26.07.2012 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Not even once

    Respekt für dieses Durchhaltevermögen. Ich würde ab dem 4. Tag unter unkontrollierbaren Tagträumen leiden (Erfahrug, kein Witz!) - entsprechend also lieber du als ich.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed