BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

07. Mai 2014 10:00; Akt: 07.05.2014 13:02 Print

«Bei uns klappt der Sex nur noch per Telefon»

Marla sieht ihren Freund nur zweimal im Monat. Um trotzdem Sex haben zu können, nutzen die zwei das Handy. Dies hat Folgen im realen Leben.

storybild

Für manche Menschen ist das Mobiltelefon gleichzeitig auch ein «Sexspielzeug». (Symbolbild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Marla (22) an Doktor Sex: Mein Freund und ich haben seit zwei Jahren eine Fernbeziehung und sehen uns daher nur etwa zweimal im Monat. Wir lieben uns sehr und es ist klar, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Aber leider ist unser Sexleben nicht mehr so schön. Wir haben kaum noch Lust und Spass, obwohl wir experimentierfreudig sind. Das Einzige, das super läuft, ist Telefonsex, wobei wir uns auch gegenseitig Bilder und Videos schicken. Wir haben uns schon einiges überlegt, was wir ändern könnten, aber wir wissen nicht mehr weiter. Ich würde gerne etwas mehr Lust und Freude haben, wenn wir uns begegnen. Was können wir ändern?

Umfrage
Hatten Sie in einer Beziehung auch schon einmal Telefonsex?
33 %
63 %
4 %
Insgesamt 2857 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Marla

Über Jahre eine Fernbeziehung führen ist eine Herausforderung, auch wenn durch die technischen Errungenschaften der letzten 20 Jahre Kommunikation über riesige Entfernungen in Echtzeit möglich ist. Zwar suggerieren die empfangenen Worte, Bilder und Töne Gegenwart, sie bleibt letztlich aber immer durch ein Gerät vermittelt, reduziert und blutleer. Auf die Dauer kann diese «abwesende Anwesenheit» Menschen in grosse Not bringen. Weil sie spüren, dass zwischen der umfassend erlebbaren materiellen und der technisch vermittelten virtuellen Welt eine unüberbrückbare Kluft besteht. Es macht halt einen riesigen Unterschied, ob man mit einem Menschen Sex hat, der anwesend ist, dessen Geruch man wahrnimmt, dessen Wärme man spürt und der einen anfasst, oder ob man sich das alles vorstellen und auch noch selbst Hand anlegen muss.

Eure Experimentierfreude in Ehren, aber mir scheint, dass es eben gerade nicht darum geht, etwas zu tun. Statt bei euren physisch realen Begegnungen anzusetzen und neue Praktiken auszuprobieren, also beispielsweise Sextoys zu kaufen, zusammen Pornos zu schauen oder euch in einen Swingerclub zu begeben, solltet ihr aus meiner Sicht den Fokus mehr auf die Zeit legen, in der ihr räumlich getrennt seid und virtuell Sex habt. Auch da ist aber nicht Aktionismus angesagt – im Gegenteil: Es geht schlicht und einfach um Verzicht. Kein Telefonsex, keine Bilder oder Videos und auch keine Sprachnachrichten. Mit anderen Worten: Virtuelle Enthaltsamkeit ist angesagt.

Wenn ihr euch auf der virtuellen Ebene gegenseitig zwei Wochen in Ruhe lasst, verschiebt sich eure Aufmerksamkeit automatisch auf den Zeitpunkt eurer nächsten physisch-realen Begegnung. Damit steigt automatisch auch die Vorfreude und gleichzeitig wird die Fantasie aktiviert. Wenn ihr euch begegnet, könnt ihr versuchen, euch einander körperlich nur langsam anzunähern und jede Berührung ganz bewusst zu geniessen. Eine zusätzliche Intensitätssteigerung könnt ihr erreichen, indem ihr euch an einem Ort trefft, wo ihr unter Menschen seid und daher nicht einfach so übereinander herfallen könnt. Dort erzählt ihr einander dann ausführlich, was ihr euch alles ausgemalt und herbeifantasiert habt in den vergangenen Tagen. Viel Spass!

Übrigens: Dieses Spiel eignet sich auch für Paare, die keine Fernbeziehung führen.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chch am 07.05.2014 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist denn das für ein Ratschlag??

    Hä? Was für ein Ratschlag ist denn bitte das? Wisst ihr warum die keinen Sex haben oder keine Lust auf Sex wenn die sich sehen? Ganz einfach! Nach 2 Jahren Fernbeziehung und nur 2 mal im Monat sehen will das Herz und der Geist einfach nur umarmt werden, einfach nur die Nähe des anderem spüren, die Seele braucht so zu sagen eine Umarmung und da fällt der Sex an zweite oder dritte Stelle denn wenn man sich liebt muss zuerst das Herz glücklich sein um überhaupt das Verlangen nach Sex zu haben, so ist es nun mal wenn man sich liebt!

    einklappen einklappen
  • Fragender am 07.05.2014 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    warum immer dieses Rudelbumsen?

    Sextoys, Porno ist ja noch OK, bei Swingerclub wäre bei mir aber der Ofen ganz aus. Ich will Paarsex und weder Zuschauer noch sonstige Mitbumser

    einklappen einklappen
  • Beat am 07.05.2014 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Und schon wieder

    Und schon wieder ein Schwank aus dem Leben von Bruno Wermuth mit einer Frage die er sich selbst zu beantworten versucht. Ein Profi hätte geantwortet: He Du Fake. Bist du eigentlich noch ganz dicht von Dir Nacktfotos und -Videos zu versenden? Liest du gar keine Zeitung, bist du ein geistiger Tiefflieger. Sobald es aus ist, kannst du deine Nacktfotos dann aus Rache überall im Internet und in der Öffentlichkeit finden. Schalte doch mal das Gehirn ein, falls du eines hast. Das wäre eine professionelle Antwort eines Spezialisten in diesem Bereich. Aber es ist ja alles nur Fake und Wermuth Fantasie.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Loliing am 09.05.2014 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh neee.

    freut sich die NSA

  • Phil am 09.05.2014 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brauche ich nicht...

    Ich habe eine Affäre und eine Freundin dazu, sehe beide nur 1 mal die Woche. Schreibe mit beiden über Sex und wir senden und gegenseitig Bilder zu. So geht das warten leichter und wir brauchen keinen Telefon Sex.

  • Phil am 08.05.2014 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei uns ist es anders

    Ich und meinene Freundin sehen uns auch nicht oft, aber wir schreiben uns viel was wir anstellen können wenn wir uns wieder sehen. Es geht dann immer heiss zu und her und lassen unsere fantasien freien lauf. Benutzen auch sachen wie Schokobananen, irgenwelche Werkzeuge, gefrorene Bananen usw. Und unter der woche wenn wir uns nicht sehen bleibts beim schreiben und neue Ideen sammeln.

  • Gregor Gans am 08.05.2014 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Übertriebene Erwartungen..

    Nur zwei Jahre (anscheinend) eine Distanzbeziehung, aus der schon jetzt die Luft draussen ist, aber trotzdem soll es klar sein (!), dass man heiraten und Kinder will?! Wenn das mal kein Widerspruch und unsinnige Erwartungen sind. Dazu noch das gleiche Problem auf sexueller Ebene: Virtuell-telefonisch ein Luftschloss aufbauen, das nicht dem entspricht, was die Beteiligten in echt ausleben wollen/können, also erneut falsche Erwartungen. Halt letztlich typisches Fernbeziehungsproblem: Die Distanz ermöglicht es, diese im Kopf so hinzubiegen, bis sie nichts mehr mit der Realität zu tun hat..

  • Hans Nötig am 07.05.2014 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Grundsatzfrage

    Warum nicht einfach das Problem an sich (Fernbeziehung) angehen? Ist es sein Job oder habt ihr euch in den Ferien kennengelernt und seit Anfang an eine Fernbeziehung?

    • Gregor Gans am 08.05.2014 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      Gute Frage

      Das ist effektiv die Frage, die als erstes gestellt werden müssste. Also letztlich ob die Beziehung überhaupt ein Fundament in der (rauen) Wirklichkeit hat und ob eine Perspektive in eben dieser besteht. Also fernab unkonkreter, kindischer Träumereien von wegen Heirat und Kindern. Komisch dass darauf in der Antwort von Dr.Sex das kein Thema ist. Letztlich wirkt das Ganze ja nicht wie ein rein sexuelles Problem, sondern geht tiefer - und darum sollte man auch fragen, was die Beteiligten eigentlich von der Beziehung haben und erwarten..

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed