BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

06. November 2019 08:37; Akt: 06.11.2019 08:37 Print

«Eine Beziehung und guter Sex – geht das?»

Dimitri leidet, da seine langjährige Freundin die Prioritäten anders setzt als er, wenn es um Lust und Leidenschaft geht.

storybild

Die Sexvorstellungen von Dimitri (35) stimmen nicht mit denjenigen seiner Freundin überein, dies bereitet ihm je länger, je mehr Mühe. (Bild: Katarzynabialasiewicz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Dimitri (35) an Doktor Sex: Ich habe seit acht Jahren eine Beziehung. Wir lieben uns und haben viele gemeinsame Interessen. Aber beim Sex ist es schwierig. Schon nach drei Jahren hatten wir nur noch monatlich Sex. Heute ist es oft noch weniger und immer muss ich die Initiative ergreifen. Ich denke, sie hat nur noch Sex mit mir, um mich bei der Stange zu halten.

Umfrage
Bist du ein spiritueller Mensch?

Ich vermisse ihre Leidenschaft und das Gefühl, dass sie Sex will. Und ich vermisse es, begehrt zu werden! Diese Unzufriedenheit wirkt sich negativ auf den Alltag, mein Selbstwertgefühl und die Beziehung aus. Ich habe meine Bedenken auch schon angesprochen. Sie meinte, der Sex mit mir sei zwar gut, aber ihr halt nicht so wichtig.

Ich frage mich: Ist es überhaupt möglich, eine langjährige Beziehung und guten Sex zu vereinbaren, oder muss ich mich vielleicht zwischen Beziehung und Sex entscheiden? Könnte in meinem Fall eine offene Beziehung eine Lösung sein?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Dimitri

Du benutzt in deiner Frage den Begriff Sex so, als ob damit eindeutig klar wäre, worum es geht. Beim Lesen zeigt sich dann jedoch, dass du damit eine Vielzahl von unterschiedlichsten Bedürfnissen verbindest.

Ich erlebe in meinem Beratungsalltag oft, dass auf den Sex alle möglichen bewussten und unbewussten Wünsche und Sehnsüchte projiziert werden.

Dass das körperliche Zusammensein mit allerlei Ansprüchen und Bedürfnissen aufgeladen wird, die aber nicht wirklich etwas damit zu tun haben oder zumindest nicht zwingend durch Sex befriedigt werden müssten, lässt viele Menschen leiden. Und führt in Beziehungen zu endlosen Diskussionen und Machtkämpfen.

Erst wenn das beidseitige Bedürfnis nach Gesehen-und-Angenommen-werden auf körperlicher Ebene ins Zentrum rückt, kommt Bewegung in die Sache und es wird Verständigung möglich. Lösungsideen, die letztlich nur Symptombekämpfung sind – wie beispielsweise die erwähnte offene Beziehung –, treten dann in den Hintergrund.

Letztlich können nur ehrliche Gespräche und schonungslos kritische Selbstreflexionen zu einer Lösung führen. Und auch diese wird immer nur vorübergehend sein, da sich die Bedürfnisse von Menschen lebenslang verändern.

Du scheinst mir ziemlich abhängig zu sein vom Verhalten deiner Freundin. Es dürfte daher Sinn machen, einmal etwas genauer bei dir selbst hinzuschauen, statt die Lösung ausserhalb, also bei deiner Freundin und dem Sex zu suchen.

Nichts währt für immer und es gibt Bedürfnisse und Sehnsüchte, die letztlich unerfüllbar sind, da sie jenseits dessen angesiedelt sind, was ein Partner leisten oder mit Geld gekauft werden kann. Dies zu erkennen, ermöglicht einen Perspektivenwechsel und geistig-spirituelles Wachstum. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • All-In or Nothing am 06.11.2019 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Umgekehrt

    Guter Sex macht nicht eine gute Beziehung, eine gute Beziehung macht guten Sex. Nicht beim Sex genauer hinschauen sondern an welchen anderen Aspekten der Beziehung (meistens ist es ja die Kommunikation) man arbeiten sollte. Habe ich genau so in meiner eigenen Beziehung (über 10 Jahre) so erlebt, wir sind je länger je glücklicher zusammen und das sieht man auch an unserem Sexleben. In eine Beziehung muss man sich voll und ganz reingeben und den Partner lieben und akzeptieren mit all seinen Facetten, wer das nicht kann wird insgeheim immer nach dem Haar in der Suppe suchen.

    einklappen einklappen
  • junge frau am 06.11.2019 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sex ist nicht alles

    Sehr gute Antwort von Dr. Sex! Schau zuerst was ausserhalb vom Bett nicht mehr stimmen könnte. Versuche deiner Freundin doch zuerst ohne den Sex als Ziel näher zu kommen. Kleine Aufmerksamkeiten, geht auf Dates, sag ihr wie attraktiv du sie in den einen Jeans findest, schenk ihr Blumen (was auch immer sie halt toll findet). Es ist generell wichtig, das Feuer generell am brennen zu halten. Sex ist nur der obere Teil der Flamme, es geht aber um die Glut :-)

    einklappen einklappen
  • Mumy12 am 06.11.2019 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langjährige Beziehungen

    Es ist möglich. Wir sind schon bald 10 Jahre zusammen und haben besseren Sex als je zuvor weil wir nach dieser langen Zeit alle Vorlieben und Lustpunkte des Partners kennen. Wir haben zwar auch nicht mehr jeden Tag 3x Sex wie am Anfang der Beziehung aber doch noch paar Mal in der Woche (wir versuchen uns daran zu halten, meistens kommt die Lust auch mit dem Machen). Aber wenn das Feuer wie bei dir erloschen ist, ist es meiner Meinung nach schwierig es wieder zu entfachten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anonym am 06.11.2019 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin eine Frau

    Bei mir ist's genau gleich, nur dass er keinen Bock mehr hat. Ich hab dann selbst entschieden die Pille abzusetzen, nach dem 2. Monat ohne Sex. Da reagierte er sigar geschockt und hinterfragte dies dann auch. Ich antwortete dann, wegen dem Mangel an Sex und dass es sich für mich nicht lohne, Geld für das auszugeben, für 1x im Monat Sex...

  • Mäx am 06.11.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage....

    Was ist "guter Sex"?

  • Verheirateter am 06.11.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So eher nicht!

    Kommunikation ja, aber dann auch mal die Konsequenzen ziehen. Wenn meine Frau mir so käme, wie beschrieben ("Sie meinte, der Sex mit mir sei zwar gut, aber ihr halt nicht so wichtig"), würde ich es nicht fünf Jahre aushalten...

  • MonaLisa am 06.11.2019 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Beziehung/guter Sex geht das?Ohne Scham!

    Ja das geht! Beide müssen sich eben auch für die Beziehung interessieren!In diesem Bericht scheint mir das nicht der Fall zu sein.Wie wäre es mit einem klärenden Gespräch?Warum so versteift+vermauert?Sex/Liebe machen entspannt+Ideen auf Wünsche darf man ganz klar zur Sprache bringen.Ein solches Ritual soll BEIDEN gefallen+nicht Du/ER/SIE muss.Mit Spielen+Humor lacht man auch+den Rest kennen erwachsene Leute selber welche ein bisschen Fantasie haben.Nur 6 und keine vernünftige Gespräche ohne Vorwürfe scheitern daran,dass man sich nicht ausgetauscht hat.Hemmungslose Hingabe ist das Schönste!

  • Snoop am 06.11.2019 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buchempfehlung

    Ich empfehle dir das Buch Evolution of Desire von David M. Buss zu lesen. Ich denke, was dir in deiner Situation am meisten bringen wird, ist es, an dir selber zu arbeiten und dich für die Frauenwelt allgemein attraktiver zu machen. Das wird auch deiner Freundin nicht entgehen und sie wird wieder mehr (u.A.) sexuelles Interesse an dir Zeigen.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed