BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

16. Januar 2011 15:00; Akt: 09.02.2011 17:08 Print

«Habe Angst, es meinen Eltern zu sagen!»

Sophie hat sich in einen älteren Kollegen verliebt. Die Eltern kennen ihn zwar, wissen aber nichts von der Liebesbeziehung.

Fehler gesehen?

Frage von Sophie (16) an Doktor Sex: Ich bin mit einem 21-jährigen Jungen zusammen. Meine Eltern haben ihn schon kennengelernt, damals waren wir aber «nur» gute Kollegen. Nun habe ich Angst, ihnen zu sagen, dass wir jetzt ein Paar sind. Ich denke, sie würden mir die Beziehung verbieten. Dürften sie das?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Sophie.

Mit dem vollendeten 16. Altersjahr bist du nicht mehr im Schutzalter. Strafrechtlich besteht also kein Hindernis für eure Beziehung.

Bis du volljährig bist, sind deine Eltern verpflichtet, für dich zu sorgen. Diese Pflicht - oder eben das Sorgerecht - wird sehr unterschiedlich interpretiert. Manche Eltern glauben, sie könnten damit die totale Kontrolle über ihr Kind rechtfertigen. Andere vernachlässigen die elterliche Sorge komplett. Beides ist falsch.

Im Zivilgesetzbuch ist festgehalten, dass Kinder ihren Eltern Gehorsam schulden. Im selben Gesetzesartikel werden die Eltern aber verpflichtet, dem Kind eine seiner Reife entsprechende Freiheit in der Lebensgestaltung zu gewähren und in wichtigen Angelegenheiten auf seine Meinung Rücksicht zu nehmen. Mit 16 bist du wahrscheinlich in der Lage, dein Handeln vernunftgeleitet zu steuern und dessen Konsequenzen abzuschätzen. Daher müssen dir deine Eltern in allen Lebensbereichen ein angemessenes Mitspracherecht einräumen.

Beziehungen zu führen ist nach Gesetz ein höchst persönliches Recht, welches niemandem genommen werden darf. Auch nicht Kindern von ihren Eltern.

(bwe)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 16.01.2011 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Da hilft vor Allem Offenheit

    Du lebst bei Deinen Eltern? Also wirst Du die Akzeptanz des Freundes steigern müssen. Das geht am ehesten, in dem Du ihnen möglichst wenige Gründe zum Misstrauen bietest. Also keine Heimlichtuereien. Sage ihnen aber klar, dass mit steigender Tendenz, Dich zu kontrollieren und Bevormunden die Bereitschaft freiwillig zu sagen, was Sache ist abnehmen wird. Solange Du aber bei ihnen lebst, hast Du Dich aber auch anzupassen. Kompromissbereitschaft ist ein Muss. Wenn sie ihn z.B. nicht sehen wollen, dann akzeptiere es. Wenn Sie Dir die Beziehung verbieten wollen, wehre Dich.

    einklappen einklappen
  • Magda V. am 17.01.2011 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Überschätzt!

    Mit 16 bist du wahrscheinlich in der Lage, dein Handeln vernunftgeleitet zu steuern und dessen Konsequenzen abzuschätzen. Das ist ja wohl der Witz des Jahres! Mein Sohn ist 18 und wurde gut erzogen. Aber auch wenn er mündig ist, ist er von erwachen und Reife doch noch ein ganzes Stückweit entfernt. Mit 16, also noch immer ein Kind,ist das Handeln mitten in der Pubertät noch stark von Gefühlen geleitet. Von eigenständigkeit ist sobald etwas schief geht nichts mehr zu spüren. Trotzdem, die Eltern einer 16-jährigen, sollten in Sachen Beziehung, subtil vorgehen. Ändern werden sie es sowieso nicht.

    einklappen einklappen
  • Tarek am 16.01.2011 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach reden

    Ich denke auch, dass du einfach mit ihnen reden solltest. Wenn sie ihn schon kennen ist es sogar noch ein wenig besser. Ich meine das wird schon schief gehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fuscolita am 18.01.2011 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ist er nicht zu alt für dich?

    Du solltest es Ihnen unbedingt sagen. Aber mal ganz ehrlich.. ich finde diesen Alterunterschied in diesem Alter viel zu gross. Du bist 16 und er 21 Jahre alt.. ich finde der höchstabstand sollte so 2-3 jahre sein.. Überlege dir gut, ob er wirklich eine echte Beziehung mit dir möchte oder nur seinen Spass. Wenn du jetzt z.B. 21 wärst und dein Freund 26 geht es wieder. Aber in dem Alter ist es schwer.. Ich bin selber 16 Jahre alt..

  • Magda V. am 17.01.2011 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Überschätzt!

    Mit 16 bist du wahrscheinlich in der Lage, dein Handeln vernunftgeleitet zu steuern und dessen Konsequenzen abzuschätzen. Das ist ja wohl der Witz des Jahres! Mein Sohn ist 18 und wurde gut erzogen. Aber auch wenn er mündig ist, ist er von erwachen und Reife doch noch ein ganzes Stückweit entfernt. Mit 16, also noch immer ein Kind,ist das Handeln mitten in der Pubertät noch stark von Gefühlen geleitet. Von eigenständigkeit ist sobald etwas schief geht nichts mehr zu spüren. Trotzdem, die Eltern einer 16-jährigen, sollten in Sachen Beziehung, subtil vorgehen. Ändern werden sie es sowieso nicht.

    • Hans im und vom Glück am 17.01.2011 12:01 Report Diesen Beitrag melden

      Falsch!

      Diese Aussage tendiert zur missglückten Erziehung...Mit 16 ist man im Normalfall reif, sofern die Eltern nicht total versagt haben (gute Erziehung ist nicht zwingend gleich die Kontrolle über ein Kind zu haben).

    • Cherry Darling am 17.01.2011 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      schlechter Vergleich

      Ich finde, das ist ein schlechter Vergleich. Es ist zwar nicht belegt, um wie viel genau, und es kommt sicher auf das Individuum drauf an, aber in den meisten Fällen sind Mädels in der Pubertät schneller reif/vernünftig als Jungs. Meine Schwester und ich waren im jetzigen Alter meines Bruders auf alle Fälle viel eigenständiger und erwachsener.

    • ramon am 17.01.2011 13:09 Report Diesen Beitrag melden

      ähm

      das muss ja noch lange nichts heissen, jeder entwickelt sich anders. ich kenne 15 jährige die erwachsener sind als 20 jährige!!

    • Noro elle am 17.01.2011 13:19 Report Diesen Beitrag melden

      Brautkleid bleibt Brautkleid....Kinder bleiben Kin

      Wie will man mit 16 auch die Weitsicht eines Erwachsenen besitzen? Das ist doch gar nicht möglich! Alles was man über das Leben zu wissen glaubt, kennt man aus Erzählungen. Bis dahin musste man noch nie Miete, KK, Steuern etc bezahlen. Weiss nicht, was es heisst arbeitslos zu sein. Man musste bis dahin nur begrenzt Verantwortung übernehmen und schlussendlich haben einen immer die Eltern abgefangen. Darum- auf JEDEN Fall verhüten und auf KEINEN Fall ein Kind bekommen. KEINE Pornos drehen und KEINE Aktbilder machen. KEIN Gruppensex oder sonstigens. Aber sonst- viel Spass :-D

    • Tarek am 17.01.2011 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      Erfahrung

      Ein Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen. Deswegen kann eine 16 Jährige durchaus reifer sein, wie ein 21 Jähriger und umgekehrt. Nicht das Alter ist primär ausschlaggebend, doch man muss auch beachten, dass 16 Jährige in der Regel weniger Erfahrungen haben, wie 21 Jährige, 5 Jahre können viel sein. Entscheiden ist das Umfeld, wie z.B. musste man schon früh Verantwortung im heimischen Haushalt übernehmen oder wurde einem immer alles gemacht usw.

    • Noro elle am 17.01.2011 14:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Tarek

      Ich bin berufsbedingt mit 16 von zu Hause ausgezogen. Obwohl ich schon sehr selbstständig war, bin ich richtig auf die Welt gekommen. Auch hatte ich zu gewissen Themen wie z.B. Kinder bekommen ein anderes Verhältnis. Ich hab mir alles viel einfacher vorgestellt und vieles unter- mich dafür überschätzt. Das einzige Problem wo ich bei dieser Beziehung sehe ist allerdings das Thema Ferien und Ausgang. Eine 16 jährige sollte noch nicht alles dürfen, was ein volljähriger darf. Man kann mit 16 noch gar keine Erfahrung vom Erwachsenenleben haben-wie auch?!

    • 16-Jährige am 17.01.2011 19:50 Report Diesen Beitrag melden

      ...

      ich bin 16 und mein Freund ist 21.Klar sind nicht alle gleich aber ich habe von meinen Eltern immer sehr viel Vertrauen bekommen und habe (vielleicht gerade deswegen) dieses auch nie missbraucht. Das mit der Reife kann man nicht so verallgemeinern. Wenn etwas schief geht kann ich es meist auch selbstständig wieder gerade biegen oder ich versuche es wenigstens ^^. Wieso muss man auch schon Erfahrung vom Erwachsenenleben haben? Nur wegen dem älteren Freund?Wenn er ein anständiger Typ ist, ist es doch so gesehen eine Hilfe reifer zu werden.

    • lol am 19.01.2011 10:30 Report Diesen Beitrag melden

      Realistisch

      Also ich finde Magda hat da ziemlich ins Schwarze getroffen. Die heuten 14-20jährigen haben doch alle das Gefühl total erwachsen zu sein und alles schon zu wissen. Nichts wissen sie, nur wie man sich selber etwas einreden kann. Und die studie, das Mädchen mit 16 2 Jahre weiter sind in der Entwicklung, Biologisch vielleicht, jedoch bestimmt nicht in den wirklich wichtigen Dinge im Leben, da haben nähmlich noch beide keine Ahnung. Und das ist auch gut so, weil man niemals so wenig Schmerz und Enttäuschung verspührt wie in der Kindheit und die sollte so lange dauern wie nur irgend möglich.

    einklappen einklappen
  • max hart am 17.01.2011 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    hmm

    da ist doch nichts dabei, meine liebe! du bist 16 er ist 21! da werden deine eltern wohl kaum noch was dagegen haben. wenn ich typen seh die 21 sind und ne 13jährige rumschleppen frag ich mich blos manchmal was die eltern da sich blos denken... doch 16 und 21 find ich ok und die meisten eltern sicherlich auch. natürlich musst du deinen eltern auch vertrauen, so wie sie dir, sonst ist es natürlich schwerer es ihnen zu sagen...

  • Tarek am 16.01.2011 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach reden

    Ich denke auch, dass du einfach mit ihnen reden solltest. Wenn sie ihn schon kennen ist es sogar noch ein wenig besser. Ich meine das wird schon schief gehen.

  • Martin am 16.01.2011 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Da hilft vor Allem Offenheit

    Du lebst bei Deinen Eltern? Also wirst Du die Akzeptanz des Freundes steigern müssen. Das geht am ehesten, in dem Du ihnen möglichst wenige Gründe zum Misstrauen bietest. Also keine Heimlichtuereien. Sage ihnen aber klar, dass mit steigender Tendenz, Dich zu kontrollieren und Bevormunden die Bereitschaft freiwillig zu sagen, was Sache ist abnehmen wird. Solange Du aber bei ihnen lebst, hast Du Dich aber auch anzupassen. Kompromissbereitschaft ist ein Muss. Wenn sie ihn z.B. nicht sehen wollen, dann akzeptiere es. Wenn Sie Dir die Beziehung verbieten wollen, wehre Dich.

    • toine us züri am 17.01.2011 07:58 Report Diesen Beitrag melden

      mit den Eltern ehrlich sein

      Das ist doch kein grosser Altersunterschied. Da sieht man ganz andere Sachen. Bin mir sicher, dass die Eltern da einverstanden sind. Du musst ehrlich mit ihnen sein.

    • Dario am 17.01.2011 09:16 Report Diesen Beitrag melden

      Offen sein

      In diesem Alter ist man noch kein Paar,( Mehr Freundschaft.) Sagen, den Eltern unbedingt.Wer es verheimlicht wird später im Leben es schwer haben,je im Leben offen zu sein (EHRLICH). Dario

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed