BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

28. Dezember 2011 14:00; Akt: 28.12.2011 17:22 Print

«Hilfe, mein Slip ist täglich voller Ausfluss!»

Julia nervt sich, dass ihr Slip ständig nass ist. Eine Untersuchung bei der Frauenärztin hat ergeben, dass ihr Scheidenmilieu gestört ist. Was kann sie dagegen tun?

storybild

Ausfluss zu haben, ist für manche Frauen ekelhaft. (Symbolbild: Colourbox.com, Kuzmafoto.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Julia (20) an Doktor Sex: Ich habe täglich weiss-gelben Ausfluss aus meiner Scheide und mein Slip ist voll von diesem Zeug. Mich stört das gewaltig! Meine Frauenärztin meinte, dass das Milieu in meiner Scheide nicht so gut sei. Kann ich etwas dagegen tun?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Julia

Es ist wichtig, dass deine Gynäkologin einen Infekt wirklich mit hundertprozentiger Sicherheit ausgeschlossen hat. Wenn dies der Fall ist, kannst du zur Verbesserung des Scheidenmilieus eine Kur mit Milchsäurebakterien machen. Die dafür notwendigen Produkte und Informationen erhältst du in jeder Apotheke. Möglicherweise wäre es aber sinnvoll, dir auch noch eine Zweitmeinung bei einer anderen Frauenärztin einzuholen. Falls du dich zu diesem Schritt entschliesst, kannst du ja vielleicht darauf achten, dass es sich um eine Fachperson handelt, die auch mit natürlichen Heilpraktiken und der Komplementärmedizin vertraut ist.

Dass im Verlauf des weiblichen Zyklus in der Scheide und in der Gebärmutter ständig Sekrete produziert werden, die später durch den Scheideneingang herausfliessen, ist normal. Die Menge des Ausflusses kann von Frau zu Frau aber stark schwanken. Während bei einigen die Scheide geradezu trocken ist, haben andere einen nassen Slip. Mit Einlagen oder dünnen Binden, welche häufig gewechselt werden, kann Frau das Phänomen aber recht gut in den Griff kriegen.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Unbekannt am 28.12.2011 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfähige Frauenärztin

    Wechsle mal lieber die Frauenärztin, kann ja nicht sein dass du hier nachfragen musst und dir deine Frauenärztin nicht weiterhelfen kann. Wow sie stellt fest dass etwas nicht stimmt, kann aber nicht sagen was du dagegen tun musst? Lol?

  • Wolf666 am 29.12.2011 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Arzt???

    Was ist das für eine Frauenärztin? Hähä?? Warum hat sie Dir nicht gleich Zäpfli oder sonst etwas (natürliches) mitgegeben? Komische Person?? Würde mich nach einer neuen/neuem Frauenärztin/arzt umsehen!

    einklappen einklappen
  • Angi F. am 29.12.2011 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Äussere Faktoren auch möglich

    Die Scheidenflora kann auch von äusseren Faktoren beeinflusst werden. Hallenbadbesuche, Ferien im warmen Klima, Sperma des Freundes, Reaktion auf Unterwäsche und vieles mehr können sich auf das Klima und den PH-Wert in der Scheide auswirken. Mit einer verständnisvollen Ärztin kann man die Ursachen gut eingrenzen und Abhilfe oder zumindest Linderung erreichen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea Gerber am 30.12.2011 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    Profilaxe besser als Heilung

    Ein paar Tipps zur Prophylaxe: Beim Duschen kein Wasser oder Seife in die Scheide gelangen lassen. Auf Intimdeos verzichten. Auf gesunde ausgewogene Ernährung (Salat, Gemüse, Fisch) achten. Alkohol und Tabak vermeiden. Beim Besuch einer Badeanstalt, kurz vorher einen Tampon welcher vorher in Naturjughurt getaucht wurde, tief in die Scheide einführen, und gleich nach dem Verlassen entfernen. Restlichen Ausfluss in einer Einlage auffangen. Auch an den Tagen nicht versuchen Blut durch Scheidenspülungen herauszuwaschen. Vor GV den Penis des Partners gründlich mit Wasser waschen. ggf. Spezialseife

    • Tinu am 30.12.2011 16:10 Report Diesen Beitrag melden

      @Andrea Gerber

      Kein Fleisch zum Essen? Kein Alkohol und Tabak! Tampon in Naturjoghurt tauchen! Vor GV den Penis mit Spezialseife waschen!Wo anders wird beschrieben, wie der Verzicht auf Fleisch zu Gesundheitsproblemen führen kann! Was ist denn mit dem guten alten Quicky? Am Schluss schwimmt man dann im Schwimmbad in einer wässrigen Joghurt Sauce, toll!

    • Elisabeth Füllemann am 30.12.2011 17:01 Report Diesen Beitrag melden

      "Schnupfen" der Scheide

      Gemäss der Traditionellen Chinesischen Medizin können sich solche Beschwerden ergeben durch Feuchtigkeit und Kälte, d.h. es handelt sich um eine Art "Schnupfen". Ursache sind vor allem verschleimend und abkühlend wirkende Nahrungsmittel wie Rohkost (Früchte, Säfte und Salat), Kuhmilch und alles was daraus gemacht wird sowie Zucker und alles was Zucker enthält. Im Winter empfiehlt die TCM drei warme, also gekochte Mahlzeiten pro Tag und gut vor der Kälte schützende Kleidung. Gekochte Früchte und Gemüsesalate sind dabei erlaubt. Es gibt dazu gut verständliche Bücher mit leckeren Rezepten.

    • besserwisser am 31.12.2011 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Liebe Andrea

      Kein Wasser beim Duschen in die Scheide?!? Wie blöd ist dass denn? Viel Spass wenn du das nächste mal neben jemandem im Zug sitzt der nie mit Wasser seinen Genitalbereich gewaschen hat! Prost

    einklappen einklappen
  • Adolf am 29.12.2011 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Afte oder Pickel?

    Vielleicht eine Afte oder ein Pickel in der Scheide? Klingt jedenfalls eklig! Eigentlich müsste dir eine Frauenärztin oder ein Frauenarzt sagen können, was das ist. Was ist mit Laborabstrich? Ich würde sagen, geh nochmals zu einem Gynäkologen, einem anderen, der sollte dich mal richtig checken.

  • Lotti S. am 29.12.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ausfluss

    Es gibt vielleicht ein ganz einfaches Mittel dagegen und ist es Wert, ausprobiert zu werden, zumal es nicht schaden kann. Etwas Wasser ins Lavabo, einen Gutsch Essig dazu und damit die Scheide waschen. Es darf ruhig ein bisschen "gepflotscht" werden.

    • K. Rotte am 29.12.2011 23:09 Report Diesen Beitrag melden

      Essigwasser?

      Brennt das nicht? Ich hätte also Bedenken. Gut, dass ich keine Scheide habe, das hätte gerade noch gefehlt.

    • Caro26 am 06.01.2012 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      Das müsste ja höllisch brennen!!!

    einklappen einklappen
  • Angi F. am 29.12.2011 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Äussere Faktoren auch möglich

    Die Scheidenflora kann auch von äusseren Faktoren beeinflusst werden. Hallenbadbesuche, Ferien im warmen Klima, Sperma des Freundes, Reaktion auf Unterwäsche und vieles mehr können sich auf das Klima und den PH-Wert in der Scheide auswirken. Mit einer verständnisvollen Ärztin kann man die Ursachen gut eingrenzen und Abhilfe oder zumindest Linderung erreichen.

  • Wolf666 am 29.12.2011 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Arzt???

    Was ist das für eine Frauenärztin? Hähä?? Warum hat sie Dir nicht gleich Zäpfli oder sonst etwas (natürliches) mitgegeben? Komische Person?? Würde mich nach einer neuen/neuem Frauenärztin/arzt umsehen!

    • monika am 29.12.2011 16:49 Report Diesen Beitrag melden

      Zweitmeinung

      Kann ich auch nicht verstehen. Ein seriöser Arzt/Aerztin klär richtig ab und behandelt. Ich würde auch mal eine Zweitmeinung einholen.

    • Missie am 29.12.2011 21:20 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist keine Ärztin!!!

      Geh auf jeden Fall zu ner anderen Frauenärztin. Ein Arzt, der dir nicht hilft, hat dich als Patient nicht weiter verdient. Ich kenne auch solche Fälle und denen wurde aber geholfen. Vom Frauenarzt nicht ernstgenommen zu werden geht gar nicht.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed