BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

11. September 2019 10:19; Akt: 11.09.2019 10:26 Print

«Ich schaffe es nicht, mit ihm Schluss zu machen!»

Mia findet das Verhalten ihres Freund unterste Schublade. Eigentlich möchte sie gehen. Aber so einfach ist das nicht. Was tun?

storybild

Mias Partner ist gemein und narzisstisch, aber trotzdem kann sie nicht gehen. (Bild: Istock/Anzeletti)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Mia (34) an Doktor Sex: Ich habe seit einem Jahr einen Freund. Er benötigt extrem viel Anerkennung, vor allem was sein Aussehen betrifft. Leider reicht es ihm nicht, wenn ich ihm diese gebe. Er will sie auch von anderen Frauen. Auf Social Media ist er überall zu finden und postet täglich Fotos von sich, oft halb nackt.

Umfrage
Würdest du dich als egoistisch bezeichnen?

Er schreibt diesen Frauen auch, sogar wenn ich dabei bin. Dies finde ich total respektlos. Wenn ich ihn darauf anspreche, wird er sauer, und oft verkehrt er meine Aussagen ins Gegenteil. Manchmal betitelt er mich sogar als Lügnerin und unterstellt mir Dinge, die ich nie gemacht habe, er jedoch schon!

Auch sonst ist er mir gegenüber oft total gemein. Ich möchte mich eigentlich trennen, denn diese Beziehung macht mich nicht einmal teilweise glücklich. Aber ich schaffe es einfach nicht, mit ihm Schluss zu machen und ihn loszulassen! Sein Psychoterror ist unerträglich, aber ich bleibe, weil ich nicht gehen kann. Was stimmt nicht mit mir?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Mia

Bevor ich mich deiner Frage zuwende, erst kurz etwas zu deinem Partner, denn du findest ja nicht unabhängig von ihm statt. Ich vermute, dass er an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Sie zeichnet sich aus durch ein übersteigertes Ich-Gefühl, eine ausgeprägt egozentrische Einstellung und einen auffälligen Mangel an Einfühlungsvermögen gegenüber den Mitmenschen.

Für Personen mit einer solchen Persönlichkeitsstörung ist es zentral, stets möglichst viel Aufmerksamkeit und dauernd Wertschätzung aus dem Umfeld zu erhalten. Für sie ist es unerträglich, nicht im Mittelpunkt zu stehen. Alle ihre Bemühungen richten sich darauf, diese Position zu erreichen und zu behalten. Eine Veränderung dieses Verhaltens erfordert meist eine längere Psychotherapie.

Nun aber zu dir und der von dir beschriebenen Blockade.

Die Fähigkeit, Beziehungen einzugehen, sie aufrechtzuerhalten und sich darin als selbstwirksam zu erfahren – also zu erleben, von einem Gegenüber gehört, gesehen und respektiert zu werden – lernen Menschen in der frühen Kindheit. Ziel dieses Entwicklungsprozesses ist es, Beziehungen als etwas gemeinsam Errichtetes zu erleben, worauf alle Beteiligten Einfluss nehmen können, worüber aber niemand allein bestimmt.

Damit verbunden ist auch ein Gefühl von Sicherheit in der eigenen Existenz, ohne stets befürchten zu müssen, verlassen zu werden. Diese innere Sicherheit ist letztlich auch die Basis dafür, dass ein Mensch Vertrauen in sich selbst haben und die Gewissheit aufbauen kann, über sich bestimmen und sein eigenes Leben führen zu dürfen. Daraus ergibt sich auch die Fähigkeit, eine unpassende oder gar schädliche Beziehung beenden zu können.

Ich denke, dass du in der beschriebenen Entwicklungsphase deiner Kindheit von den für dich verantwortlichen Bezugspersonen unklare Signale erhalten hast. Dadurch wurdest du als kleines Mädchen wohl ziemlich verwirrt, was deine primären Beziehungen angeht, und konntest in der Folge einzelne Lernschritte nicht oder nur unzureichend bewältigen.

Um das Erlebte aufarbeiten und erkennen zu können, dass du der Welt – oder im vorliegenden Fall deinem Freund – nicht einfach ausgeliefert bist, sondern sehr gut auch allein deine Frau stehen kannst, empfehle ich dir, fachliche Begleitung zu suchen und eine Psychotherapie zu machen. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anne am 11.09.2019 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Mut

    Liebe Mia Mit 34 Jahren stehst du noch vor einem glücklichen Leben. Mein Tipp wäre trenne dich lieber heute als morgen. Das ist ein Fass ohne Boden und der einzige wo darunter leidet bist du ! Habe so einen 7 Jahre gehabt bis ein kleiner Grund plötzlich mir allen Mut zusammen genommen hat und ich mich getrennt habe. Heute bin ich verheiratet und habe einen wunderbaren Ehemann . Also nur Mut ! Alles liebe

  • Schondurchgemacht am 11.09.2019 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verlass ihn

    Ich verstehe dich sehr gut! Du hast angst ihn zu verlassen, weil du die Konsequenzen weisst, er wird durchticken und dir die Hölle machen! Aber hab Mut und verlass ihn! Du brauchst einen der nur dir die Zeit widmet.

  • Grossi am 11.09.2019 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Sie, ist ER schlimner

    Viele Männer verstehen nicht wie sie ihre eigene Freundin/Frau verletzen können auch ohne mit jemand anders in der Kiste zu springen. Es ist Respektlos mit andere zu flirten, gaffen ect.. wenn er es schon vor ihr macht, will nicht wissen wie er sich verhält ohne ihre Anwesenheit!

Die neusten Leser-Kommentare

  • WaleLi am 11.09.2019 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trennung

    Die Trennung wäre in diesem Fall wohl die beste Lösung.

  • er wird sich nicht ändern am 11.09.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Scheint verbreitet zu sein

    Mein Ex war nicht ganz so schlimm, hatte aber ähnliche Züge. Mit ihm konnte man nur über sein Krafttraining, sein Essen und materielle Dinge reden. Ich war da noch jung und naiv, er war mein erster richtiger Freund und ich checkte schlicht nicht, dass ich für ihn eine Art Anzieh- und Vorzeigepuppe war. Tiefgründige Gespräche gabs nicht. Wie sehr mich die Beziehung belastete realisierte ich erst nach der Trennung, ich fühlte mich wie neugeboren. Mein Ex hat sich überhaupt nicht verändert und lebt von Likes und One Night Stands, ich hingegen bin sehr glücklich mit meinem Traummann verheiratet.

  • Schweinehund überwinden am 11.09.2019 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Die 5-Jahres-Frage

    Ich habe mal einen guten Tipp gelesen: Stell dir doch einfach mal in allen Farben vor wie dein Leben in 5 Jahren wäre, wenn du nichts änderst. Dann wirst du 39 sein, vielleicht wolltest du bis dahin ein bestimmtes Ziel erreichen? Wie wird dein Leben dann aussehen, mit ihm an deiner Seite? Entweder macht dich diese Vorstellung glücklich, oder - wie ich in deinem Fall vermute - es kommt das kalte Grausen. Dann ist deine Entscheidung klar und du musst es einfach noch durchziehen. Lade ihn zu einem klärenden Gespräch an einen neutralen Ort ein und bring es hinter dich.

  • Noemi am 11.09.2019 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiegel

    Verhalte dich selber doch mal so wie er... sei sein spiegel... und schau mal wie er reagiert. glaub mir, er wird es nicht so lustig finden..viel glück

  • Sandra am 11.09.2019 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Du schaffst das!

    Liebe Mia Ich war in einer ähnlichen Situation. Ich holte mir dann professionelle Unterstützung. Nach nur 2 Sitzungen war mir klar, dass ich so viel mehr Wert bin, als mich schlecht behanden zu lassen. So schaffte ich den Absprung aus der Beziehung. In deinem Alter findest du auf jeden Fall jemand anderes, der dich weitaus viel besser behandeln wird. Habe den Mut, die Beziehung zu beenden; es wird sich bestimmt lohnen.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed