BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

12. Oktober 2009 15:00; Akt: 23.08.2011 10:30 Print

«Masochistische Vorlieben - Therapie?»

Marie wünscht sich, von ihrem Freund beim Sex gefesselt zu werden. Dieser kann mit solchen Fantasien nichts anfangen und rät ihr, sich therapieren zu lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Marie (28) an Doktor Sex: Muss ich mich wegen meiner masochistischen Fantasien therapieren lassen? Mein Freund jedenfalls findet es nicht normal, das ich mir wünsche, von ihm sanft gefesselt und danach hart genommen zu werden. Er glaubt, dass ich krank bin. Stimmt das?


Antwort von Doktor Sex:

Liebe Marie

Du bist überhaupt nicht krank. Im Gegenteil: Allein die Tatsache, dass du deine Fantasien zulassen kannst und damit einen Umgang zu finden suchst, spricht für deine Gesundheit.

Die Lust an unterwürfigen Sexualpraktiken, also beispielsweise sich fesseln oder die Augen zubinden zu lassen, ist weiter verbreitet, als gemeinhin angenommen wird.

Deshalb eine Therapie zu beginnen, ist absolut nicht notwendig. Eine solche wäre angezeigt, wenn du unter deinen Wünschen und Fantasien leiden oder dich in deinem Leben eingeschränkt fühlen würdest.

Wahrscheinlich braucht es aber ein offenes Gespräch mit deinem Freund. Vielleicht kann euch die heutige «Sex nach 9»-Sendung auf 20 Minuten Online zum Thema Sadomasochismus als Grundlage dafür dienen?


Weitere Infos im Netz:

Hier gehts zu Sex nach 9

Mehr Infos zum Thema auf der Webseite der BDSM-Community

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed