BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

25. Mai 2011 14:00; Akt: 25.05.2011 14:26 Print

«Sein Vorspiel ist zum Einschlafen!»

Sandra wünscht sich von ihrem Mann mehr Leidenschaft und feurig-mutige Eroberungen. Aber dieser blockt ab und wird von Tag zu Tag unsicherer.

storybild

Langeweile im Bett - ein verbreitetes Phänomen. (Bild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Sandra (33) an Doktor Sex: Ich bin seit 5 Jahren verheiratet. Unser Sex passt, aber das Vorspiel meines Mannes ist zum Einschlafen. Mir fehlt die Leidenschaft, das Feurige und dass er mich mutig verführt. Ich sage ihm, was ich gerne mag, aber er blockt ab. Und mittlerweile glaubt er, sowieso alles falsch zu machen. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Sandra.

Waren es vor nicht allzu langer Zeit noch die Frauen, die unter die Räder - beziehungsweise die Männer - kamen, hat sich das Blatt in der Zwischenzeit klar gewendet. Motiviert durch die unzähligen So-geht-guter-Sex-Artikel in Illustrierten, sind es nun die Frauen, die mit leicht übersteigertem Selbstvertrauen in den Betten und auch in den Köpfen der Männer den Ton angeben. Entsprechend gross ist deren Verunsicherung. Die zeigt auch die steigende Zahl von Männern, die sich bei mir für eine Beratung anmelden.

Deine Wunsch nach einem feurigen Vorspiel in Ehren, aber mit Druck wirst du aus deinem verunsicherten Partner keinen feurigen Lover machen – ganz im Gegenteil! Sex 2.0 ist eine komplizierte Angelegenheit. Das Verändern von Mustern erfordert vor allem Geduld und Sorgfalt. Offenbar fällt es dir leicht, mit deinem Mann über sexuelle Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. Er hingegen scheint damit eher Mühe zu bekunden. Mehr reden scheint mir deshalb nicht sinnvoll, zumal spontane feurige Leidenschaft sowieso nicht per Handlungsanweisung oder Willensanstrengung herbeigeführt werden kann.

Möglicherweise liegt deinem Mann die ihm von dir zugedachte Rolle nicht. Einfach weil er von seinem Wesen her nicht zu temperamentvollen Energieausbrüchen neigt. In diesem Fall wäre es vermessen, zu glauben, er könne diese lernen und du müsstest dich wohl damit abfinden, dass aus deinem Wunsch nie Realität werden wird. Zumindest nicht mit deinem Partner. Wenn es allerdings eher darum geht, seine Hemmungen zu überwinden oder die eigene Haltung zu gewissen Verhaltensweisen zu verändern, stehen die Erfolgaussichten gut.

Weiterführende Überlegungen sowie konkrete Tipps und Übungen findest du im Buch «Guter Sex trotz Liebe» meines Kollegen Ulrich Clement.

(bwe)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 27.05.2011 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    und du?

    und du sandra? besorgst du's ihm denn richtig? BJ etc. was männer verrückt macht? frauen reden eh zuviel (sry nicht böse gemeint männer sind nun mal anders) - aber habens im gegenzug nicht immer ganz so toll drauf wie sies meinen. es ist für einen mann deutlich schwieriger GUT im bett zu sein als für eine frau - weil weisst schon ihm kommts immer...

  • Nichtversteher am 25.05.2011 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    Hmm..

    So eine Frau wünscht Mann sich doch...ich jedensfalls würde es sehr begrüssen! Wie wärs denn wenn du die Rollen vertauschst, sprich, du verführts ihn? Vielleicht hilft das was...

    einklappen einklappen
  • Tobi am 26.05.2011 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    MITEINADER REDEN

    Es gibt nur eines: miteinander darüber reden. Ich bin schon lange mit meiner partnerin zusammen und haben immer noch sehr oft schöner sex. Mal verführt sie mich, mal ich sie. Wir haben unsere wünsche und fantasien mal auf ein blatt pabier geschrieben und nacher darüber geredet und die umgesetzt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris am 27.05.2011 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    und du?

    und du sandra? besorgst du's ihm denn richtig? BJ etc. was männer verrückt macht? frauen reden eh zuviel (sry nicht böse gemeint männer sind nun mal anders) - aber habens im gegenzug nicht immer ganz so toll drauf wie sies meinen. es ist für einen mann deutlich schwieriger GUT im bett zu sein als für eine frau - weil weisst schon ihm kommts immer...

  • Cinderella am 27.05.2011 08:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ausgefallenes tun

    Deine Forderungen, die ihm offenbar überhaupt nicht liegen+entsprechen (sonst würd er sich ja nicht so sträuben) verunsichern ihn. Daher gib ihm als erstes wieder Sicherheit zurück. Sonst zieht er sich in seine innere Welt zurück. Das willst du ja sicher nicht. Mach deshalb was ganz Verrücktes mit ihm :) So kann er auf das Neue reagieren. Das wird ihn stimulieren. Und dann kann er dich wieder neu erobern. Aber wie Manuel unten schrieb,er wird dies auf seine Weise, seinem Wesen entsprechend tun. Er sollte sich ja auch nicht verstellen müssen! Schliessl. wähltest du ihn damals so zu deinem Mann.

  • Einsamer am 27.05.2011 05:32 Report Diesen Beitrag melden

    Vorspielereien...

    ...müssen nicht immer sein. Ich höre bei Sandra heraus, dass sie keine Kitzeleien sucht. Sondern Know-how. Wissen, wo und wie sie's gern hat. Sie sagt es ihm, er blockt ab. Weil in seinem Ego als männliches Verführungs-Genie geknickt. Mh... Lösungsvorschlag: Spiess umdrehen und ihm mal zeigen, wo Frau Bartel den Most holt. Oder knickt er dann noch mehr ein? Vielleicht brauchts einfach mal getrennte Ferien, damit Abstand und Spannung entsteht. Eine kleine Liebes-Auszeit. Schade, vor manchen Männern liegt das schönste Glück auf Erden und sie machen (sich) nichts draus. Komm zu mir, Sandra...

  • abcd am 26.05.2011 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Lösung

    Vorspiel einfach weglassen und gleich zur Sache!

    • Rocket Man am 28.05.2011 12:13 Report Diesen Beitrag melden

      Yeah, erquickend

      Aber das mögen nicht alle. Order abwarten wie zB. "nimm mich". Und dann können nicht alle.

    • abcd am 29.05.2011 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      rocket man :)

      Also ich mag es! Manchmal kann es gleich zur Sache gehen. Es muss nicht immer stundenlang vorgespielt werden. Je nach Situation und Lust... Und wenn "er" nicht gleich steht, helfe ich halt kurz nach. ;)

    • E. Roth am 30.05.2011 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      Weiterer Vorteil

      Man kann sich anschliessend den anderen schönen Dingen des Lebens widmen. Will sagen: den gleichen, einfach langsamer und gründlicher.

    einklappen einklappen
  • Tobi am 26.05.2011 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    MITEINADER REDEN

    Es gibt nur eines: miteinander darüber reden. Ich bin schon lange mit meiner partnerin zusammen und haben immer noch sehr oft schöner sex. Mal verführt sie mich, mal ich sie. Wir haben unsere wünsche und fantasien mal auf ein blatt pabier geschrieben und nacher darüber geredet und die umgesetzt.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed