BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

30. Oktober 2013 10:38; Akt: 30.10.2013 10:38 Print

«Seit sie geboren hat, will sie keinen Sex mehr!»

Seit eineinhalb Jahren muss Jan nun schon mit seiner Ehefrau verhandeln, wenn er Sex oder ein bisschen Zärtlichkeit möchte. Langsam hat er die Nase voll.

storybild

Manche Frauen vergessen nach der Geburt, dass sie neben dem Kind auch noch einen Mann haben. (Symbolbild: Colourbox.com, Pindyurin Vasily)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Jan (33) an Doktor Sex: Seit der Geburt unserer zweiten Tochter vor eineinhalb Jahren hat meine Ehefrau keine Lust mehr auf Sex oder Zärtlichkeit mit mir. Zweisamkeit muss immer verhandelt werden, und wenn sie ab und zu einwilligt, spüre ich oft, dass es für sie ein Muss ist. Unsere Beziehung ist im Allgemeinen sehr stabil und harmonisch. Natürlich trübt diese Situation aber immer wieder unsere Stimmung. Ist dies eine normale Situation? Und was kann ich tun, um wieder Sex zu kriegen?

Umfrage
Sex in der Beziehung - ein Grundrecht?
44 %
17 %
34 %
5 %
Insgesamt 8019 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Lieber Jan

Fragen zur Sexualität während der Schwangerschaft oder nach der Geburt werden häufig gestellt. Mehrheitlich sind es ziemlich verzweifelte Männer, die mir schreiben. Sie fühlen sich nach einer mehr oder weniger langen Zeit des Verzichtens auf Nähe und Sex und des aufrichtigen Bemühens um Verständnis für ihre Partnerin nicht mehr in der Lage – oder sind schlicht nicht mehr gewillt –, noch mehr Toleranz aufzubringen und die eigenen Bedürfnisse auf unbestimmte Zeit hintenan zu stellen. Auffallend sind bei den meisten Anfragen die grosse Rat- und Sprachlosigkeit sowie das Leiden der betroffenen Männer und Frauen. Immer wieder habe ich beim Lesen solcher Ausführungen den Eindruck, dass die Geschlechter komplett unterschiedliche Gründe haben, sich auf eine Beziehung einzulassen.

Während für viele Männer der Sex an sich und die Aussicht, diesen in einer Partnerschaft regelmässig haben zu können, der Hauptgrund zu sein scheint, eine Verbindung einzugehen, scheinen Frauen genau daraus Profit zu ziehen und Sex vorwiegend als Mittel zu nutzen, um eine emotional und sozial nachhaltige Beziehung zu etablieren. Ist dies geschehen und sind allenfalls sogar Kinder da, scheint es für viele Frauen keinen Grund mehr zu geben, Sex zu haben – ausser, um den Mann bei Laune zu halten, damit er ihnen nicht die Beziehung und somit die Sicherheit entzieht. Dies wiederum führt bei den meisten Männern zum Gefühl, um die Hauptsache betrogen zu werden und sie beginnen, die Beziehung infrage zu stellen. In den meisten Fällen geschieht das alles weitgehend unbewusst und hat nichts mit einer beabsichtigten Manipulation der Partnerin oder des Partners zu tun.

Was kannst du tun, um wieder Sex zu kriegen? Darauf zu warten, dass sich von selbst etwas ändert oder dass bei deiner Frau der Sexualtrieb wieder einsetzt, scheint mir wenig sinnvoll. Die menschliche Sexualität wird zwar durch Hormone beeinflusst aber nicht gänzlich davon bestimmt. Sex und der Antrieb dazu stellen sich also nicht einfach ein, man muss sie schon auch selber wollen. Naheliegender scheint mir, dich mit deiner Ehefrau an einen Tisch zu setzen und Klartext zu reden. Wenn du magst, kannst du ja meine These zu den unterschiedlichen Beweggründen als Gesprächsgrundlage nehmen und ihr könnt gemeinsam erörtern, inwiefern sie auf eure Beziehungsgeschichte und die aktuelle Situation zutrifft. Zwar hast du danach nicht gleich mehr Sex, aber eine Basis, von der aus ihr Entwicklung und Veränderung ins Auge fassen könnt. Falls es euch nicht gelingt, den Prozess alleine zu bewältigen, rate ich euch, bei einer Fachperson Unterstützung holen.

Wichtig scheint mir, dass du deiner Frau nicht vorwurfsvoll begegnest, auch wenn du dich vielleicht total im Recht fühlst. Die eigene Lustlosigkeit zu erkennen und zu merken, welche Auswirkungen sie auf die Beziehung und den Partner oder die Partnerin hat, ist nicht einfach – egal, ob man als Frau oder als Mann davon betroffen ist.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ASDF am 30.10.2013 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    und dann wunderts die Frau wieder.....

    dass der Mann fremdgeht

    einklappen einklappen
  • Markus am 30.10.2013 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    8 Jahre ohne Sex

    Die Geschichte kommt mir mehr als nur bekannt vor. Seit der Geburt unseres Sohnes vor 8 Jahren beschränkt sich das Sexleben mit meiner Frau auf ein bisschen rumfummeln alle ein bis zwei Jahre und zwar immer zwischen dem 29. und 31.12. des Jahres. Um diese Zeit merkt sie jeweils, dass wieder ein, bzw. zwei Jahre ohne Sex rum sind. Richtigen Sex hatte ich seit 8 Jahren gar keinen mehr. Auch wenn die Beziehung sonst noch so gut ist, fehlt halt doch einfach etwas. Ich kann jeden Mann verstehen, der irgendwann genug hat und seine Bedürnisse auswärts deckt oder die Beziehung beendet.

    einklappen einklappen
  • Cyrill B. am 30.10.2013 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    So ich muss jetzt auch mal was loswerden

    Ich bin Vater, schmeisse meistens (seit der Schwangerschaft) den ganzen Haushalt, unterhalte oft unseren Sohn und erleichtere ihr das Leben wo es nur geht. Sex gibts trotzdem keinen, da sie's ja so streng hat (ahja, ich arbeite übrigens 100%). Statt Dank oder Zuneigung erfahre ich grösstenteils Ignoranz, werde abgeblitzt und komme mir vor, als wäre ich nur hier gewesen, um ein Kind zu zeugen. Vorher hatten wir fast täglich Sex, nun bereits seit einem halben Jahr keinen mehr. Und ich weiss dass ich kein Einzelfall bin. Aber es sind ja immer die Männer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chrigu am 30.10.2013 17:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie kinder. Nie heiraten 

    Und noch ein grund mehr, keine kinder zu zeugen. Und heiraten ist auch schwachsinn. Ich habe lieber "nur" eine freundin. Dann kann ich einfach gehen, wenns für mich nicht mehr stimmt. Und genau desswegen bin ich seit 12jahren glücklich verliebt und habe regelmässig wundervollen sex mit meiner freundin.

  • Simen am 30.10.2013 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Grundsätzlicher Unterschied

    Frauen müssen entspannt sein um Sex zu haben. Männer benutzen Sex um zu entspannen. Konfliktpotenzial vorprogrammiert?

  • N. aus B. am 30.10.2013 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Bedürfnis nach Nähe

    Die Mutter kann nach der Geburt ihr Bedürfnis nach Nähe an ihrem Kind stillen - was vorher durch den Sex mit dem Partner geschah. Mit dem Nachteil für den letztgenannten, dass er nun alleine da steht mit seinen eigenen Bedürfnissen! Für beide Seiten findet man Verständnis, nur hilft es in dem Konflikt nicht weiter. Sprecht miteinander, kommuniziert, seid ehrlich, auch wenns weh tut. Vorwürfe (von beiden Seiten!!) helfen da auch nicht weiter. Und wenn's nicht klappt mit dem Gespräch zu zweit, holt euch Hilfe, daran ist noch niemand gestorben. :-)

  • gelf am 30.10.2013 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    i know thet feeling

    ich kenne das problem nur zu gut... bin zwar noch nicht verheiratet oder habe kinder, aber seit sechs jahren in einer beziehung. wir lieben und und haben auch ein gutes Verhältnis, aber der "Impuls" zum sex kommt immer von mir aus... sowas nervt mit der zeit echt. ich will auch mal verführt werden oder das Gefühl haben. ich werde begehrt.

  • MartinB. am 30.10.2013 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bringt denn Reden die Lust zurück?

    Ich werfe die kritische Frage in die Runde was es bringen soll mit einer Frau die anscheinend nicht das selbe Lustempfinden hat, über den gemeinsamen Sex und meine Lust zu sprechen. Es gibt für mich nichts schlimmeres wie Sex mit einer Frau welche keine Lust hat. Also sollte man die Gemeinsamkeiten zusammen geniessen und wenn Sex nicht dazu gehört, sich organisieren.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed