BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

31. Juli 2019 08:08; Akt: 31.07.2019 08:08 Print

«Statt mit mir zu reden, begann er eine Affäre!»

Livias Mann ging fremd. Nun ist er ausgezogen. Aber die Trennung erweist sich als schwierig. Und auch der 5-jährige Sohn macht Probleme. Was tun?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Livia (43) an Doktor Sex: Nach 14 Jahren Beziehung hat mein Mann mich betrogen und über ein Jahr lang ein Doppelleben geführt. Statt mit mir zu reden, worum ich ihn öfter gebeten hatte, begann er einfach eine Affäre! Als ich davon erfuhr, habe ich mich sofort getrennt. Anfangs kam er bei seiner Liebhaberin unter, jetzt hat er eine eigene Wohnung in unserer Nähe.

Umfrage
Findest du es okay, wenn Paare mit Kindern sich trennen?

Wir haben zwei Kinder, 16 und 5 Jahre alt. Die Ältere bekommt alles mit und kann ziemlich gut damit umgehen. Der Kleinere jedoch leidet ziemlich. Er fühlt sich vom Papa im Stich gelassen und klammert sich extrem an mich. Auch will er nicht mit seiner Schwester zusammen zu ihm gehen.

Mein Mann gibt mir die Schuld an allem und ist absolut nicht kooperativ was die Regelung der Finanzen sowie des Sorgerechts angeht. Ich habe mir nun eine Anwältin genommen. Wie soll ich damit umgehen, dass mein Sohn nicht zu seinem Vater möchte? Er glaubt, ich sei es, die dies verhindert. Dabei versuche ich doch, den Jungen davon zu überzeugen, mit seiner älteren Schwester mitzugehen!

Antwort von Doktor Sex

Liebe Livia

Sich als Paar achtsam und bewusst zu trennen, ist nicht einfach. Sind auch noch Kinder mit im Spiel, ist die Herausforderung entsprechend grösser. Gelingt es den Erwachsenen nicht, die Paar- und Elternebene klar auseinanderzuhalten, sind es letztlich immer die Kinder, die den Preis dafür bezahlen müssen.

Auch ihr scheint diese Rollen durcheinanderzubringen. Aber wer genau seine Verantwortung nicht wahrnimmt oder schuld ist in einer bestimmten Situation, spielt für mich im Moment absolut keine Rolle. Denn es ist offensichtlich, dass euer Jüngster leidet, und das sollte eigentlich genügen, um vernünftig zu werden!

Mit Verlaub: Wie muss man unterwegs sein, um nicht zu merken, dass ein 5-jähriges Kind auf Gedeih und Verderb der Willkür – um nicht zu sagen Dummheit – seiner Eltern ausgeliefert ist?

Um nicht ein falsches Bild entstehen zu lassen: Ich bin nicht der Meinung, dass Eltern den Kindern zuliebe zusammenbleiben sollten. Im Gegenteil: Es ist menschlich, am Projekt Familie zu scheitern und sich darum neu zu organisieren oder allenfalls auch zu trennen. Aber bitte nicht so, wie ihr das gerade macht!

Statt euch Unterstützung zu holen, die eurem Sohn zugutekommt, streitet ihr lieber noch ein wenig über eure unterschiedlichen moralischen, rechtlichen und organisatorischen Überzeugungen. Oder dann appellierst du an die Vernunft des Jungen und versuchst ihn zu überzeugen, mit seiner Schwester zu seinem Vater zu gehen.

Genug! Meldet euch auf der lokalen Erziehungsberatung und organisiert für euch eine Mediation und/oder eine Paarberatung. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Witwer am 31.07.2019 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wo nur SEX zählt und

    Respekt, Achtung und Altruismus Fremdwörter sind, hält eine Ehe nicht für ein ganzes Leben. Ich hätte so gerne meinen 60. Hochzeitstag gefeiert, doch ein Jahr zuvor ist sie für immer gegangen. Der Trost von dem ich zehre ist, wir waren nicht "gut betucht" aber Geld war kein Thema. Wir hatten uns lieb und führten Gespräche, wenn etwas juckte.

    einklappen einklappen
  • Remo am 31.07.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Rachelust der Frauen sind stark

    Meine Mutter hat sich auch von meinem Vater getrennt, nachdem er Sie betrogen hat. Ich war damals 5 Jahre alt. Danach sah ich meinen Vater 9 Jahre nicht mehr. Als Kind musste ich viel mitbekommen wie meine Mutter deswegen geweint hat und von meinem Vater habe ich nie etwas positives gehört ... Mit grösstem Respekt vor allen Müttern, aber viele Kinder welche alleinerziehend aufwachsen, tuhen das aufgrund der Motivation der Mutter dass der Vater auch leiden soll. Das persönliche Interesse ist grösser als das Wohlergehen des Kindes!

    einklappen einklappen
  • IM am 31.07.2019 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rosenkrieg

    Die Tatsache ist dass in vielen Fällen die Parteien sich zu Tode streiten. In meinem Fall wird von meiner Frau alles verdreht und jede Kleinigkeit wird genutzt um mir Vorwürfe unterzuschieben. Was am meisten schmerzt ist dass sie unsere Kinder als "Waffe" benutzt. Rationalität und Fairness ist etwas anderes.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oli am 01.08.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Rat

    Liebe Männer macht doch einfach einen Ehevertrag und dann kommts auch bei einer Scheidung nicht zum bösen Erwachen.

  • Am am 01.08.2019 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt alles....

    Ich glaube es ist oft schwierig gut auseinander zu gehen. Auch bei uns wahren Streitereien und Kämpfe angesagt.Auch jetzt noch. Leider leiden die Kinder oft darunter. Leider stehen oft die Mütter als die Bösen da, wenn die Kids nicht mehr zum Vater wollen. Ich glaube es gibt schon die Mütter, die die Kids gegen ihrenVater aufhetzen. Aber es gibt auch Väter die vor "verletztheit" das Hirn irgendwo verloren haben und durch Lügen und Manipulation versuchen die Kids für sich zu gewinnen, doch ihr faires und menschliches Verhalten gegenüber der Mutter des Kindes vergessen haben.Die Kids sehen es.

  • Zhar Cast BL am 01.08.2019 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    am egoistischten...

    Sind und bleiben Eltern. Züchten Ihre Mini Mes und zanken sich darum. Es könnte mich nicht weniger scheren wie ihr euch streitet oder fühlt. Denkt an die Kids, wenn ihr denen schon keine glückliche Familie bietet. klar, der Mann hat angefangen. Aber du machst munter weiter.

  • Albin Notter am 01.08.2019 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    reden ist gold

    Liebe Leute spricht miteinander, so kann viel Leid verhindert werden. Wenn die Eltern nicht miteinander reden können, leiden die Kinder. War schon immer so und wird immer so bleiben.

  • KHF am 31.07.2019 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gründe

    Vermutlich hat er eine Affäre begonnen, weil im Bett nichts mehr lieg und sie ihm auch keine sonstige Zuneigung mehr zeigte, sie voll in ihrer Aufgabe als Mutter auf ging. Dann soll sie sich auch nicht beschweren, wenn er sich das was ihm fehlt auswärts holt. Entlastet sie doch. Soll sie eher als Vorteil sehen. Aber nein, sie trennt sich. Finanziell will sie aber nicht zurück stecken. Das wäre nur zu typisch.

    • Scheidungs Kind am 01.08.2019 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KHF

      Aja und dann geht man gleich fremd?!!! Kommunikation ist ein Fremdwort oder wie??

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed