BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

11. Juni 2012 15:44; Akt: 11.06.2012 16:04 Print

«Zum Orgasmus kommen wird schwierig!»

Max und seine Freundin sind seit einem Jahr zusammen. Je länger die Beziehung dauert, umso schwieriger wird es für die beiden, beim Sex zum Höhepunkt zu kommen. Was nun?

storybild

Die Leidenschaft beim Sex nimmt ab und der Frust nimmt zu. Aber das muss nicht sein. (Symbolbild: Colourbox.com, Paul Venning)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Max (18) an Doktor Sex: Ich habe seit etwa einem Jahr eine Freundin. Wir sehen uns nur drei Mal in der Woche und haben dann auch immer Sex. Langsam wird es jedes Mal schwieriger, zum Orgasmus zu kommen, und wir haben Angst, dass es bald gar nicht mehr geht. Was können wir dagegen tun?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Max

In unserer Gesellschaft steht der Höhepunkt beim Sex über allem, während der Weg dorthin eher gering geschätzt wird. Eigentlich komisch, wenn man bedenkt, dass dieser nur ein paar Sekunden dauert und letztlich nichts anderes ist als eine Entladung, die im Körper Spannung abbaut. Entscheidender wäre doch eigentlich der Weg zum Ziel und die Qualität dessen, was auf diesem Weg geschieht.

Damit eine Entladung stattfinden kann, muss zuerst Spannung aufgebaut werden. Und das scheint bei euch offenbar zunehmend nicht mehr wirklich zu klappen. Dies hat sicher auch damit zu tun, dass ihr euch mittlerweile schon einige Zeit kennt. Dass das Prickeln nachlässt, das alle Paare am Anfang einer Beziehung rund um die Uhr auf Trab hält, ist aber Teil der natürlichen Entwicklung und kein Grund, in Panik auszubrechen.

Jeder Rausch geht irgendwann zu Ende und die Frage ist doch, was danach kommt. Frust, Rückzug, Streit und irgendwann zwingend die Trennung? Oder besteht Hoffnung auf eine Entwicklung, die zu mehr Nähe und möglicherweise sogar besserem Sex führt? Weniger Spannung könnte nämlich auch bedeuten, mehr im Hier und Jetzt zu sein und damit offener für sich selbst und den Partner.

Probierts aus! Vergesst einfach einmal eine Zeit lang den Orgasmus. Lasst euch von der Liebe leiten und dem Wissen, das euren Körpern innewohnt. Geniesst das Zusammensein und schaut, wie sich euer Sex verändert. Und wenn ihr mehr wissen wollt über die Kunst, wie man Sex in Liebe-Machen verwandeln kann, dann lest das Buch von Diana Richardson «Zeit für Liebe - Sex, Intimität und Ekstase in Beziehungen». Hier gehts zur Leseprobe.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beat K. am 11.06.2012 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Viel mehr

    Typisches Problem unserer Zeit und Welt, wo alles auf Konsum reduziert wird - Haben, statt Sein. Beziehung ist halt eben viel, viel mehr, als 3x Sex pro Woche. Denk mal darüber nach.

    einklappen einklappen
  • Lisa am 12.06.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    zu viel Druck?

    Ihr seid doch noch so jung? Wozu der Druck? Vielleicht tut's auch mal ein Kino-Abend oder am Samstag eine Runde auf dem Pedalo, anstatt auf biegen und brechen Orgasmen herbeizuführen. Ich denke wenn ihr euch nicht so einen Druck macht, dann kommt das wieder von alleine. Es ist ja auch kein Muss immer synchron zu stöhnen und so zu verkrampfen. Lasst euch gegenseitig Raum und Zeit, schliesslich ist Sex auch nicht der einzige Inhalt einer Beziehung.

  • Brige am 11.06.2012 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freundschaft?

    die Frage ist vielleicht eher, ob Ihr sonst noch was zusammen macht, ausser 3x die Woche vögeln. Sonst habt Ihr nämlich keine Beziehung, sondern nur multiple OneNightStands - und DAS läuft sich halt irgendwann tot Krampfhaft "PHantasie walten lassen" wird da wenig helfen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mike am 20.06.2012 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    One Nigth Stand

    Diese Sorge möchte ich auch mal haben. Ich komme immer zu früh. Und warum? Weil Sex geil ist. Wenn man keine Freude mehr dran hat, dann klappts auch nicht mit dem Orgasmus. Mach mal ein One Nigth Stand mit einer anderen und Du wirst sehen: Du kommst schneller als Dir lieb ist...

  • Lisa am 12.06.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    zu viel Druck?

    Ihr seid doch noch so jung? Wozu der Druck? Vielleicht tut's auch mal ein Kino-Abend oder am Samstag eine Runde auf dem Pedalo, anstatt auf biegen und brechen Orgasmen herbeizuführen. Ich denke wenn ihr euch nicht so einen Druck macht, dann kommt das wieder von alleine. Es ist ja auch kein Muss immer synchron zu stöhnen und so zu verkrampfen. Lasst euch gegenseitig Raum und Zeit, schliesslich ist Sex auch nicht der einzige Inhalt einer Beziehung.

  • Pati am 12.06.2012 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Anbwechslung

    Alles ausprobieren! Auf Neuheiten offen sein =) Man hat nie alles entdeckt beim Sex ;) Vielleicht auch mal Inspiration bei einem gemeinsamen Pornofilm sameln oder mal in Kostüme steigen oder mit Gadgets/Dildos sich gegenseitig anmachen.

  • Sir Cum A Lot am 12.06.2012 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Versuch mal..

    die Flinte im Busch abzufeuern >.

  • Butterfly am 12.06.2012 06:53 Report Diesen Beitrag melden

    andere Strategie

    Die Tipps mit der Abwechslung sind sicherlich gut. Aber versucht doch mal eine ganz andere Strategie. Macht vorher ab, dass dieses Mal nur einer den anderen verwöhnt. So kann sich dieser zurücklehnen, geniessen und va loslassen, was die Chance auf einen Erleben des Orgasmus erhöht. Das andere Mal ist es dann umgekehrt und der andere wird verwöhnt. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass ihr euch nicht beide verkrampft und versucht gemeinsam - wenn möglich noch gleichzeitig - zum Orgasmus kommen zu wollen. Das nimmt also den Druck. Und dann wird es sich mit der Zeit von alleine wieder einspielen.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed