BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

14. März 2011 15:00; Akt: 14.03.2011 17:22 Print

«Kann ich mit 17 schon Brustkrebs haben?»

Susi ist beunruhigt, weil ihre Brüste härter sind als sonst. Doch kann sie in ihrem Alter überhaupt an dieser Krebsform erkranken? Und an welchen Symptomen würde sie dies erkennen?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Susi (17) an Doktor Sex: Ist es möglich, dass ich in meinem Alter Brustkrebs habe? Und woran würde ich dies erkennen?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Susi

Dass du als Jugendliche an Brustkrebs erkrankst, ist sehr unwahrscheinlich. Vier von fünf Brustkrebs-Patientinnen sind bei der Diagnose über 50 Jahre alt. Weil das Erkrankungsrisiko aber mit zunehmendem Alter steigt, solltest du deine Brüste regelmässig abtasten. Veränderungen zum Normalzustand lässt du am besten von deinem Hausarzt kontrollieren. Tumore die früh entdeckt werden, können oft einfacher behandelt werden und die Überlebenschancen für die betroffenen Frauen sind meist höher.

Die weiblichen Brüste bestehen in erster Linie aus Fettgewebe und Milchdrüsen. Brustkrebs geht von den Zellen der Milchdrüsen aus. Er kann sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen. Häufig zeigt er sich als harter oder derber Knoten in der Brust oder der Achselhöhle. Aber auch Veränderungen der Haut wie Rötungen oder «Orangenhaut», Ausfluss aus der Brustwarze sowie Dellen oder Vorwölbung der Haut oder der Brustwarze können auf krankhafte Veränderungen hinweisen. Weil sich aber die Brüste von Frau zu Frau unterscheiden, müssen Veränderungen immer individuell beurteilt werden. Hormonell bedingte Auffälligkeiten wie Brustspannen oder schmerzende und pralle Brüste vor der Menstruation haben nichts mit Brustkrebs zu tun.

In der Schweiz erkranken jährlich etwa 5300 Frauen und zwischen 30 und 40 Männer. Mit fast einem Drittel aller gestellten Diagnosen ist Brustkrebs bei Frauen die häufigste Krebsart. Frauen, deren Schwestern, Mütter oder Töchter erkrankten, haben ein erhöhtes Brustkrebsisiko. Weitere Risikofaktoren sind Rauchen, Alkoholkonsum, Übergewicht und - unter gewissen Umständen - die Behandlung mit hormonhaltigen Medikamenten.

(bwe)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cerav am 15.03.2011 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Zur Kontrolle

    Liebe Susi Es ist eher unwahrscheinlich das du brustkrebshast in deinem alter ausschliessen solltest du es aber nicht und zur kontrolle deinen Arzt aufsuchen. Ein frage an dich kann es sein das du frisch die Pille nimmst ? Dies kann auch zu solchen Symtomen führen. Geh aber zur aller sicherheit zur Kontrolle. MFG CERAV

  • monika am 14.03.2011 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    frag deinen Arzt

    Es ist möglich, aber eher unwahrscheinlich, dass du in deinem Alter Brustkrebs hast. Wenn sich die Brust aber verändert oder "komisch" anfühlt, fragst besser einen Arzt als Dr. Sex. Der kann weder von fern noch von nah eine Diagnose stellen.

    einklappen einklappen
  • Nala71 am 14.03.2011 18:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hausarzt? Gynäkologe!

    Ich würde allerdings nicht zum Hausarzt, sondern zum Gynäkologen gehen. Die verstehen sich besser auf Brustveränderungen als der Hausarzt. Ansonsten immer *nach* der Menstruation die Brüste abtasten (auch das bringt einem die Gynäkologin bei!), damit man allfällige Veränderungen schnell bemerkt. Mit 17 ist es eher unwahrscheinlich, dass Du Brustkrebs bekommst. Ausgeschlossen kann es nicht werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Afrikaner am 16.03.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Maenner??

    Wieso sind hier im Chat eigentlich so viele Maenner? Ich als Mann wuerde nie einer Frau einen Rat geben wenn es sich um solch ernste (Fach) Themen handelt von denen ich, (koerperlich) beding, keine Ahnung habe!!

  • Adam am 15.03.2011 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Riese

    4 von 5 = sehr unwahrscheinlich ??? Immerhin 20%!!

    • 33J dazwischen am 15.03.2011 18:00 Report Diesen Beitrag melden

      tobias

      über 50 hast du aber gelesen oder? sprich von den restlichen 20% sind wahrscheinlich 19.9% zwischen 40-50:-) Mit 17J ist wirklich nahezu unwahrscheinlich. Zwischen 17 und 50 liegen doch nochmals 33J die aufgeteilt werden müssen.

    einklappen einklappen
  • Noro elle am 15.03.2011 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    regelmässige Kontrolle wichtig

    Leider kann ich mich auch nicht selbst abtasten. Also nicht, dass ich nicht wüsste wie es geht, sondern weil ich so harte Milchdrüsen haben. Es fühlt sich an, als wären meine Brüste mit lauter Bohnen gefüllt. Da ich sehr grosse Brüste habe,tun sie mir auch immer weh und dass macht mir teilweise echt Angst. Daher geher ich 2 mal im Jahr zum Arzt und lass mich gründlich untersuchen. Er macht auch immer einen Ultraschall.So fühl ich mich sicherer.

    • Tobi am 15.03.2011 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      Kosten?

      Nichts gegen gesundsheitsbewusstsein, aber: sorry, jetzt weiss ich wo meine teuren Krankenkassenprämien hingehen. Man kann es auch übertreiben.

    • Noro elle am 15.03.2011 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      @Tobi

      In meiner Familie hatten schon 3 Frauen Brustkrebs und es würde wesentlich teurer kommen, wenn man einen solchen zu spät erkennen würde. Zudem sind dass meine einzigen Arztbesuche im Jahr. Ich gehe sonst wirklich nur im absoluten Notfall zum Arzt und dies obwohl ich an einer chronischen Krankheit leide. Also halt mal den Ball flach, ja?

    • Jesster am 15.03.2011 13:59 Report Diesen Beitrag melden

      Erst denken dann schreiben.

      @Tobi. Was bist du den für einer. Lieber vorbeugen. Wenn es wie bei der Vorschreiberin biologisch bedingt schwierig ist, kann es sein dass 1x pro Jahr nicht reicht. Weisst du eigentlich was Krebsmedikamente kosten? Erst denken dann schreiben.

    • Nala71 am 15.03.2011 17:35 Report Diesen Beitrag melden

      Krankenkasse überlegt schon selber

      Keine Bange Tobi, die KK würd das nie bezahlen, wenn sie glauben würde, dass Noro elle das auch selber kontrollieren könnte. Zudem fällt der Untersuch wohl eh in die Franchise. @Noro elle: wär denn da neben Ultraschall nicht auch Mammografie sinnvoll? Ich wünsche Dir, dass die Untersuche immer nur gute Befunde mit sich bringen *daumendrück*

    • Noro elle am 15.03.2011 18:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Nala 71

      Ja richtig, die Untersuchungen zahl ich selbst. Ich muss nur Geld von der KK nehmen, wenn ich grössere Untersuchungen vornehmen muss und dass ist alle 2 Jahre der Fall. Ich weiss nicht wegen der Mammografie. Der FA meinte, dass machen wir ab 30. Mir wärs zwar schon wohler, weil bei einem D Cup ist der Ultraschall auch nicht sooo zuverlässig. Danke dir für die netten Worte.

    • Nala71 am 15.03.2011 21:09 Report Diesen Beitrag melden

      @Noro elle

      Ab 30 ist ok, vorher reicht sicher Ultraschall. Ist ganz selten, dass man vor 30 schon Brustkrebs hat. Waren demfall die Fälle in Deiner Familie auch vor 50? Weil meine Mutter hatte erst nach 50 Brustkrebs, dann ist das Risiko für Familienmitglieder auch nicht extrem erhöht. Bin daher noch nur mit Handuntersuch dran. Wobei ich auch nicht grosse Brüste hab und gut zum Abtasten.

    • Noro elle am 16.03.2011 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Nala

      Nein, fast alle unter 50. Meine Oma mit 45, meine Tante mit 42 und meine Grosstante mit 65. Ja, alles 3 Frauen sind direkt mit einander verwandt. Bei kleineren Brüsten ist es einfacher zum abtasten. Dort entdeckt man Knötchen auch viel schneller. Wenn ich meine Brust abtaste, denn fühl ich ausschliesslich Knötchen. Zudem ist es so viel Masse, dass ich mit den Fingern gar nicht nach unten kommen. Daher auch der Ultraschall.

    einklappen einklappen
  • Cerav am 15.03.2011 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Zur Kontrolle

    Liebe Susi Es ist eher unwahrscheinlich das du brustkrebshast in deinem alter ausschliessen solltest du es aber nicht und zur kontrolle deinen Arzt aufsuchen. Ein frage an dich kann es sein das du frisch die Pille nimmst ? Dies kann auch zu solchen Symtomen führen. Geh aber zur aller sicherheit zur Kontrolle. MFG CERAV

  • Tina am 15.03.2011 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    Gynäkologin

    Wie kann man mit so einer Frage zu einem Online-Ratgeber gehen? Als Frau sollte man sowieso mit 16 zum ersten Mal zur Gynäkologin (zum Hausarzt würde ich nie gehen), die hätte dich schon lange instruiert.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed